Österreich
Login

Ein Login ist zur Zeit im Travel Guide nicht möglich. Bitte wechseln Sie zum Einloggen auf unsere Homepage.

Homepage
Indien, Bangalore, Shiva, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide
Nach Rubriken sortieren
  • Gut zu wissen
  • Entdecken
  • Genießen
  • Angebote

Stadtplan

Kurzüberblick

Indien, Bangalore, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

Bestpreissuche

ab
Wien - Bangalore,
Hin- und Rückflug, 7 Tage
ab
Wien - BLR,
Hin- und Rückflug, 7 Tage

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Indien, Bangalore, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

Lufthansa Holidays
Flug & Hotel

Indien
Allgemeine Informationen

Delhi. Indien, Reise, Travel Guide, Lufthansa

Flughafeninformation

Flughafen, Airport, interkontinental, Flotte, Lufthansa, Stadtführer

Nachtleben

Restaurants

Veranstaltungen

Hotels

Unsere Empfehlungen direkt
buchen bei

Wetter & beste Reisezeit

21°
Mittwoch, 17.10.2018
00:00 UTC

Telefon & Internet

Shopping in Bangalore

Mietwagen finden

Etikette
Verhaltensregeln für Indien

Gesundheit

Visa & Einreise

Gut zu wissen

Stadtplan Bangalore

Points of interest: Ihre ausgewählten Kategorien
    Alle anzeigen
    Gut zu wissen

    Bangalore – ein kurzer Überblick

    Seit 2006 heißt Bangalore offiziell “Bengaluru”, so lautet der Name der Stadt auf Kannada, der Regionalsprache des Bundesstaates Karnataka. Die Stadt ist als IT-Zentrum des Landes bekannt. Vor allem für Indien-Reisende, die den Trubel Delhis, Kolkatas und Mumbais meiden möchten, ist Bangalore ein ideales Reiseziel. An den breiten Straßen reihen sich britische Kolonialbauten an Bürotürme und moderne Shopping-Malls. Auch einzelne Zeugnisse der Stadtgeschichte finden sich, diente Bangalore doch einst den Sultanen von Mysore als Sommerresidenz.

    Zwar ist die Stadt eher für ihre hervorragende Küche und die Shoppingangebote als für ihre Sehenswürdigkeiten bekannt, aber damit tut man ihr Unrecht: Wunderbar weitläufige Parks und Gärten bieten willkommenen Schutz vor der tropischen Hitze; zahlreiche beeindruckende Bauten können besichtigt werden.

    Außerdem fahren rund um die Uhr Züge zu den nahe gelegenen Palästen und Tempeln von Mysore und Hampi sowie zu den Stränden von Kerala.

    Angebote

    Bestpreissuche

    Entdecken

    Top 10 Sehenswürdigkeiten in Bangalore

    ListeKarte
    Indien, Bangalore, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

    Palast von Bangalore

    Palace Road, Vasant Nagar
    560052 Bangalore
    Indien
    Tel: +91 80 2336 0818
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo-Sa 10:00-17:30 Uhr

    Dieser Stadtpalast der Wodeyar-Dynastie ist angeblich vom englischen Schloss Windsor inspiriert. Er bietet Besuchern einen faszinierenden Einblick in das extravagante und häufig exzentrische Leben der ehemals herrschenden Klasse Indiens. Die Repräsentationsräume sind noch immer opulent mit antiken Möbeln und herrschaftlichen Porträts geschmückt.

    Vidhana Soudha

    Dr Ambedkar Road, Sampangi Ramnagar
    560001 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Nach Vereinbarung

    Der Vidhana Soudha ist der offizielle Sitz der Legislative des Bundesstaates Karnataka. Er wurde nur wenige Jahre nach der Unabhängigkeit Indiens im indo-sarazenischen Stil errichtet. Die herrliche Fassade wurde aus dem in der Region vorkommenden rosa Granit erbaut. Jede der vier Ecken des Bauwerks wird von einer Kuppel gekrönt. Leider kann das Innere dieses Wahrzeichens Bangalores nur mit vorheriger Genehmigung besichtigt werden.

    Palast des Tipu Sultan

    Albert Victor Road, Chamrajpet
    560018 Bangalore
    Indien
    Tel: +91 80 2670 6836
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo-Sa 08:30-17:30 Uhr

    Die Sommerresidenz von Tipu Sultan, der große Teile Südindiens regierte, bevor er 1799 im Kampf gegen die Briten fiel, ist ein herrlicher Palast, der inmitten von eleganten Gärten nahe der Jama-Masjid-Moschee liegt. Er wirkt nicht ganz so beeindruckend wie manch anderer Palast des Sultans, doch der zentrale Pavillon ist großzügig mit Fresken und geschnitzten Teakholzsäulen dekoriert.

    Botanischer Garten Lalbagh

    Lalbagh Fort Road
    560004 Bangalore
    Indien
    Tel: +91 80 2657 8184
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 06:00-19:00 Uhr

    Wenn die Einwohner von Bangalore der Hektik der Stadt entfliehen möchten, kommen Sie in den Lalbagh-Garten, wo sie im Schatten der Bäume spazieren gehen und zwischen dekorativen Blumenbeeten Picknicks veranstalten. Der Garten wurde unter der Herrschaft Sultan Hyder Alis angelegt und von den Briten erheblich erweitert. Letztere haben auch die Gewächshäuser im Herzen des Gartens errichtet, sie ähneln denen in den Londoner Kew Gardens.

    Nationalgalerie für moderne Kunst

    Manekyavelu Mansion
    49 Palace Road
    560052 Bangalore
    Indien
    Tel: +91 80 2234 2338
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-So 10:00-17:00 Uhr

    Ein Besuch in Bangalores wichtigster Galerie lohnt sich bereits wegen des Gebäudes, in dem die Sammlungen untergebracht ist (ein riesiges Herrenhaus, das einst vom Sultan von Mysore als Sommerhaus genutzt wurde), die beeindruckenden Kunstschätze sind ein zweiter guter Grund.

    ISKCON-Tempel

    Hare Krishna Hill, Chord Road
    560010 Bangalore
    Indien
    Tel: +91 80 2347 1956
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 04:00-13:00 Uhr und 16:00-20:30 Uhr

    Der Tempel der Internationalen Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein (ISKCON) stellt eine moderne Interpretation eines traditionellen dravidischen Tempels dar, bei der eine zentrale Pyramide von Gopurams (traditionelle Tempeltürme) flankiert wird. Im Tempel selbst lassen sich anhand von farbenfrohen Ausstellungsstücken die Legenden um Lord Krishna und die Geschichte der Hare-Krishna-Bewegung erkunden.

    Basavani-Gudi-Tempel

    Bull Temple Road, Basavangudi
    560004 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 07:00-20:30 Uhr

    Der farbenfrohe „Bull Temple“ von Bangalore ist berühmt für seine etwa fünf Meter hohe Statue, die Nandi darstellt, das Reittier Shivas, eine Gottheit in der Gestalt eines Bullen. Der Tempel ist im klassischen Dravida-Stil erbaut und wimmelt stets von Gläubigen. Auch der benachbarte Dodda-Ganapati-Tempel ist stets gut besucht. Hier kann man eine ähnlich große Statue von Ganesha besichtigen.

    Cubbon-Park

    Kasturba Road
    560001 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich, rund um die Uhr (Park)
    Di-So 10:00-17:00 Uhr (Museum)

    Der 120 Hektar große Cubbon-Park im Zentrum von Bangalore wurde von den Briten angelegt, die eine schattige Oase schaffen wollten. Heute strömen die Einheimischen in den Park, um romantische Spaziergänge zu unternehmen, mit der Familie zu picknicken oder einfach auf den kühlen, ruhigen Wiesen zu schlafen. Auf dem Gelände des Parks befindet sich auch ein kleines staatliches Kunstmuseum.

    Attara Kacheri

    High Court of Karnataka, Ambedkar Veedhi
    560001 Bangalore
    Indien
    Tel: +91 80 2295 4864
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo-Sa 10:00-17:00 Uhr

    Der Karnataka High Court direkt neben dem Cubbon-Park ist eine der auffallendsten Sehenswürdigkeiten Bangalores. Das Gerichtsgebäude wurde von den Briten 1868 im Stil der Regierungsgebäude von Whitehall in London errichtet. Das rot gestrichene Gebäude sollte 1982 abgerissen werden, aber dank einer entschlossenen Kampagne der Bürgerinnen und Bürger Bangalores wurde es gerettet.

    Marienbasilika

    MF Noronha Road, Shivaji Nagar
    560051 Bangalore
    Indien
    Tel: +91 80 2286 5434
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 06:00-18:00 Uhr

    Bangalores wichtigste Kirche wurde 1875 im klassischen britischen Kolonialstil errichtet. Jedes Jahr im September kommen christliche Pilger aus ganz Südindien in die Kirche, um das Fest der Heiligen Maria zu feiern. Dazu gehört eine Prozession, während der eine Statue der Gottesmutter in einem hölzernen Wagen durch die Straßen gezogen wird.

    Gut zu wissen

    Landesinformationen

    Überblick

    Die Republik Indien hat mit einer Ausdehnung von etwa 3200 Kilometern (Nord-Süd) mal 3000 Kilometern (Ost-West) die Ausmaße eines Kontinents. Hier leben circa 1,25 Milliarden Menschen. Etwa 80 Prozent von ihnen sind Hindus, etwa 13 Prozent Moslems. Im Land sind mehr als 20 Sprachen offiziell anerkannt. Zwischen der Hauptstadt Delhi im Norden, Kalkutta im Osten, Mumbai im Westen und Chennai im Süden des Landes sind die Unterschiede derart groß, dass die Titulierung als „vielfältiges Reiseland“ einer gehörigen Untertreibung gleichkäme.

    Die Kontraste zwischen alter Kultur und modernem Industriestaat, aber auch zwischen Trekkingtouren in einem der Nationalparks und einem Besuch in den überfüllten Großstädten, sind gewaltig – Indien ist und bleibt ein faszinierendes Land voller Gegensätze und Überraschungen.

    Das Auswärtige Amt gibt auf seiner Internetseite (auswaertiges-amt.de) aktuelle landesspezifische Sicherheitshinweise zu Kriminalität, Terroranschlägen und Naturkatastrophen. Von Reisen in bestimmte Gebiete des Landes wird konstant abgeraten.

    Geographie

    Die Republik Indien grenzt im Nordwesten an Pakistan, im Norden an China, Nepal und Bhutan, im Osten an Bangladesch und Myanmar.

    Die Westküste des riesigen Subkontinents liegt am Arabischen Meer, die Ostküste am Golf von Bengalen, im Süden liegt der Indische Ozean. Sri Lanka liegt südöstlich von Indien, die Malediven befinden sich in südwestlicher Richtung im Indischen Ozean. Die nordöstlichsten indischen Bundesstaaten und Hoheitsgebiete sind durch einen Landstreifen mit der Hauptlandmasse Indiens verbunden.

    Das Land lässt sich grob in drei Regionen aufteilen: das Himalaya-Gebirge, das mit einer Länge von 3500 km die Nord- und Ostgrenze Indiens bildet, das Flussnetz und -delta des Ganges, das den gesamten Norden durchzieht, sowie das Hochland des Dekhan im Süden mit den Randgebirgszügen der Westlichen und Östlichen Ghats.

    Allgemeinwissen

    Fakten

    Bevölkerung: ca. 1,34 Milliarden (Schätzung 2017)

    Bevölkerungsdichte (pro qkm): 371

    Hauptstadt: Neu-Delhi.
    Einwohner: ca. 16,3 Millionen (National Capital Territory of Delhi)

    Sprache

    Die Staatssprache ist Hindi, Englisch dient als Verkehrssprache. Weitere 21 Sprachen sind offiziell anerkannt.

    Währung

    1 Rupie = 100 Paise.
    Währungskürzel: Rs, INR (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 2000, 500, 100, 50, 20, 10, 5 Rupien; Münzen in den Nennbeträgen 5, 2 und 1 Rs sowie 50, 25, 20 und 10 Paise. Banknoten im Wert von 1 und 2 Rupien und Münzen zu 5 Paisen werden nicht mehr hergestellt, sind jedoch noch im Umlauf.

    Anmerkung: Die indische Regierung hat im November 2016 die bis dahin gültigen 500- und 1000- Rupien-Scheine für ungültig erklärt. Im Umlauf sind seitdem neue 500- und 2000-Rupien-Scheine. Die Ein- und Ausfuhr indischer Währung ist verboten.

    Elektrizität

    230 Volt, 50 Hz; mit Spannungsschwankungen und Stromausfällen muss gerechnet werden. Es sind verschiedene Steckertypen in Gebrauch, u.a. dreipolige Stecker; ein Adapter wird empfohlen.

    Feiertage

    Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2018 bis Dezember 2019 aufgelistet.

    Anmerkungen

    a) Nur der 26. Januar (Tag der Republik), der 15. August (Unabhängigkeitstag) und der 2. Oktober (Geburtstag Mahatma Gandhis) sind landesweite Feiertage. Zusätzlich zu den genannten Feiertagen gibt es zahlreiche weitere religiöse Anlässe, die in manchen Bundesstaaten als Feiertage gelten.

    b) Viele religiöse Feste und Feiertage werden nach dem Mondjahr berechnet, ihr Datum ändert sich daher von Jahr zu Jahr. Das gilt auch für die islamischen Feiertage. Ein Hinweis: Während des Fastenmonats Ramadan, der dem Festtag Idu’l Fitr vorangeht, ist es Muslimen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang untersagt, zu essen, zu trinken oder zu rauchen, wodurch es zu Unterbrechungen oder Abweichungen im normalen Geschäftsablauf (u. a. die Öffnungszeiten von Geschäften und Behörden betreffend) kommen kann.

    Reisende sollten in religiösen Angelegenheiten besonders sensibel sein und Traditionen respektieren.

    2018

    New Years Day (Neujahr): 1. Januar 2018
    Republic Day (Tag der Republik): 26. Januar 2018
    Holi: 2. März 2018
    Chaitra Sukhladi: 18. März 2018
    Mahavir Jayanti: 29. März 2018
    Good Friday (Karfreitag): 30. März 2018
    Buddha Purnima (Geburtstag Buddhas): 30. April 2018
    Idu’l Fitr (Fest des Fastenbrechens): 15. Juni 2018
    Independence Day (Unabhängigkeitstag): 15. August 2018
    Id-ul-Zuha (Opferfest): 22. August 2018
    Janmashtami: 3. September 2018
    Muharram (islamisches Neujahrsfest): 21. September 2018
    Geburtstag Mahatma Gandhis: 2. Oktober 2018
    Dussehra (Vijaya Dashami): 19. Oktober 2018
    Diwali (Lichterfest): 7. November 2018
    Milad un Nabi (Geburtstag des Propheten Muhammad): 21. November 2018
    Guru Nanak Jayanti: 23. November 2018
    Christmas (Weihnachten): 25. Dezember 2018

    2019

    New Years Day (Neujahr): 1. Januar 2019
    Republic Day (Tag der Republik): 26. Januar 2019
    Holi: 20. März 2019
    Chaitra Sukhladi: 6. April 2019
    Mahavir Jayanti: 17. April 2019
    Good Friday (Karfreitag): 19. April 2019
    Buddha Purnima (Geburtstag Buddhas): 18. Mai 2019
    Idu’l Fitr (Fest des Fastenbrechens): 4. Juni 2019
    Independence Day (Unabhängigkeitstag): 15. August 2019
    Id-ul-Zuha (Opferfest): 11. August 2019
    Janmashtami: 24. August 2019
    Muharram (islamisches Neujahrsfest): 31. August 2019
    Geburtstag Mahatma Gandhis: 2. Oktober 2019
    Dussehra (Vijaya Dashami): 8. Oktober 2019
    Diwali (Lichterfest): 27. Oktober 2019
    Milad un Nabi (Geburtstag des Propheten Muhammad): 10. November 2019
    Guru Nanak Jayanti: 12. November 2019
    Christmas (Weihnachten): 25. Dezember 2019

    Alle Angaben ohne Gewähr.

    Genießen

    Nightlife in Bangalore

    ListeKarte

    Das kosmopolitische Bangalore war schon immer für sein Nachtleben bekannt. Diesem Ruf wird die Stadt auch weiterhin gerecht, trotz der neuen Schankgesetze, die Bars

    und Clubs zwingen, um 23.30 Uhr zu schließen. Man behilft sich, indem man früh ausgeht und bereits zum Abendessen Drinks bestellt, bevor man in eine Cocktail-Lounge oder einen Club wechselt.

    Skyye Lounge

    Uber level, Canberra Block, UB City, Vittal Mallya Road
    560001 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Die Dachterrassenbar der schillernden UB City Mall ist ein beliebter Treffpunkt bei Bangalores jüngerem Ausgehvolk, das bei Cocktails den Blick über die Lichter der Stadt schweifen lässt.

    The Biere Club

    20/2 Vittal Mallya Road
    560001 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Bangalore ist als Indiens “Bierhauptstadt” bekannt. Dieser Club ist eigentlich eine Kleinbrauerei, natürlich sind verschiedene Sorten im Ausschank. Dazu legen DJs aktuellen Pop auf.

    Pebble

    3 Princess Academy, Ramanna Maharishi Road, Palace Grounds
    560080 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    In diesem legendären Tanzclub nahe dem Palast von Bangalore legen Top-DJs auf, die Tanzfläche ist immer voll.

    Toit

    298 100 Feet Road, Indiranagar
    560038 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Eine Kneipe im amerikanischen Stil mit Bierausschank, einer internationalen Snack-Karte und viel Trubel.

    Shiro

    Uber level, Canberra Block, UB City, Vittal Mallya Road
    560001 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Buddha-Statuen, Kronleuchter und schwere Vorhänge – eine stilvolle Cocktail-Lounge.

    Genießen

    Restaurants in Bangalore

    ListeKarte

    Angesichts des kolonialen Erbes und der internationalen IT-Industrie überrascht es nicht, dass die europäische Küche Bangalores zu den besten in ganz Indien zählt. Daneben erhält man aber auch raffiniert gewürzte Grillspeisen, wie sie in Nordindien beliebt sind, und duftende vegetarische Currys

    nach südindischen Rezepten. Beachten Sie bitte, dass Chili vor allem  in den südindischen Speisen reichlich verwendet wird. Am besten bestellen Sie zu Ihrem Essen ein süßes Lassi (indisches Joghurtgetränk), um die Schärfe abzumildern.

    Dum Puhkt Jolly Nabob

    Manekyavelu Mansion, 49 Palace Road
    560052 Bangalore
    Indien
    Tel: +91 80 2234 2338
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Teuer

    Im Dum Puhkt Jolly Nabob erinnert an ein elegantes Jagdhaus im Kolonialstil. Schwerpunkt der Karte sind Nawabi-Currys und Grillgerichte.

    Caperberry

    Unit 203, Second Floor, The Collection, UB City, 24 Vittal Mallya Road
    560001 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Teuer

    Ein kleines Stück Spanien in Karnataka: Das Caperberry gewinnt mit seinen elegant präsentierten spanischen Gerichte regelmäßig Auszeichnungen.

    Karavalli

    The Gateway Hotel,
    66 Residency Road
    560025 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Das Restaurant des Hotels The Gateway serviert Fisch- und Meeresfrüchtegerichte aus entfernten Regionen wie Goa oder Mangalore.

    Olive Beach

    16 Wood Street, Ashok Nagar
    560025 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Mit seinem heimeligen Innenhof im Kerzenschein ein Geheimtipp in Ashok Nagar. Die moderne Speisekarte orientiert sich an der mediterranen Küche.

    Koshy’s Bar & Restaurant

    39 St Mark’s Road
    560001 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    Das Koshy’s ist eine Institution in Bangalore. Hier verbringen Journalisten, Künstler und Schauspieler ihre Mittagspause. Die Speisekarte reicht von nordindischen Currys bis hin zu Fish and Chips.

    Entdecken

    Alle Events in Bangalore

    Karaga-Fest

    31. März – 8. April 2018 Website

    Ort: Straßen von Bangalore

    Dieses Fest dauert zehn Tage. Zu den Feierlichkeiten gehört unter anderem ein farbenfroher Umzug durch die ganze Stadt.

    Diwali

    6. – 10. November 2018 Website

    Ort: Bangalore

    Das Lichterfest ist eines der größten hinduistischen Feste. Man feiert die Rückkehr des Gottes Rama und seiner Frau Sita mit dem Anzünden von Lampen und Feuerwerk. Außerdem beschenkt man sich gegenseitig mit Süßigkeiten.

    Kadalekakayi (Erdnuss-Festival)

    19. November 2018
    Website

    Ort: Basavanagudi (Stadtteil von Bangalore)

    Mit diesem zweitägigen Erdnussmarkt im Stadtteil Basavanagudi am „Bullentempel“ wird die erste Erdnussernte gefeiert. Der Markt beginnt am Tag vor dem letzten Montag des Monats Karthika des nationalen indischen Kalenders.

    Alle Daten unter Vorbehalt. Bitte überprüfen Sie die Termine auf den Websites der jeweiligen Veranstalter.

    Genießen

    Hotels in Bangalore

    ListeKarte

    Bengaluru kann mit Hotels in jeder Preisklasse aufwarten: von einfachen Hotels für Durchreisende, die auch bei sparsamen Backpackern beliebt sind, bis hin zu luxuriösen 5-Sterne-Ketten.

    Althergebrachte Optionen beschränken sich auf das anmutige Taj West End, aber sowohl in der geschäftigen Innenstadt als auch in den Vororten gibt es moderne Businesshotels zuhauf.

    Taj West End

    25 Race Course Road
    560001 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Teuer

    Das Taj West End war ursprünglich als Rückzugsort für die britischen Herrscher gedacht und liegt inmitten von weitläufigen Gärten. Seine Zimmer beschwören die Extravaganz der Raj-Ära.

    The Ritz-Carlton, Bangalore

    99 Residency Road
    560025 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Teuer

    Erstklassiger Komfort und eine einmalige Aussicht auf die Stadt sprechen für die Qualität des glitzernden Ritz-Carlton nahe dem Cubbon-Park.

    Mövenpick Hotel & Spa Bangalore

    115 Gokula Extension, HMT Road
    560054 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Der Turm des Mövenpick erhebt sich über die Viertel an der nördlichen Ringstraße. Das Hotel vereint glitzernde Modernität mit eleganten Bars und Restaurants und besitzt ein umfangreiches Spa.

    Iris Hotel

    70 Brigade Road
    560025 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Ein bewährtes Hotel der Businessklasse in guter zentraler Lage mit blitzsauberen Zimmern, einem Spa und einem Pool auf dem Dach.

    jüSTa MG Road

    21/14 Craig Park Layout, MG Road
    560001 Bangalore
    Indien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Günstig

    Komfortable und erfrischend klimatisierte Zimmer in erstklassiger Lage direkt an der Einkaufsmeile MG Road.

    Gut zu wissen

    Beste Reisezeit

    Heute: Mittwoch, 17.10.2018 00:00 UTC

    wolkig

    Temperatur


    21°C


    Windrichtung

    Nord

    Windgeschwindigkeit

    4 km/h

    7 Tage Vorhersage

    Donnerstag

    18.10.2018

    27°C / 22°C

    Freitag

    19.10.2018

    28°C / 23°C

    Samstag

    20.10.2018

    28°C / 22°C

    Sonntag

    21.10.2018

    28°C / 22°C

    Montag

    22.10.2018

    29°C / 22°C

    Dienstag

    23.10.2018

    28°C / 22°C

    Mittwoch

    24.10.2018

    28°C / 22°C

    Klima & beste Reisezeit für Indien allgemein

    Heiß und tropisch mit regionalen Unterschieden, kühler von Dezember bis Mitte Februar. Heißeste Zeit zwischen März und Mai. Südwest-Monsun in den meisten Regionen im Sommer zwischen Juni und September, Nordost-Monsun im Oktober und November.

    Westlicher Himalaja: Srinagar ist am schönsten zwischen Mai und Oktober; im Winter ist es kalt und feucht. Simla liegt höher und ist daher kälter im Winter; Orte wie Pahalgam, Gulmarg und Manali sind zu dieser Zeit in der Regel eingeschneit (Dezember bis März). In Ladakh kann es zu extremen Temperaturstürzen kommen.

    Nördliche Ebenen: Extremes Klima, warm im Binnenland von April bis Mitte Juni, die Temperatur fällt im Winter unter den Gefrierpunkt (Dezember/Januar). Heiß im Sommer mit Monsunregen zwischen Juni und September.

    Zentralindien: Im Bundesstaat Madhya Pradesh ist die Hitze im Sommer erträglich, die Monsunregen sind hier am stärksten zwischen Juli und September. Im Winter ist es nachts empfindlich kalt.

    Westindien: Am angenehmsten von November bis Februar, die Abende können recht kalt sein. Mitunter sehr heiß im Sommer, Monsunregen fällt zwischen Mitte Juni und Mitte September.

    Südwestindien: Am schönsten zwischen November und Februar. Die Regenzeit dauert von April bis Juli. Sommertemperaturen ähnlich wie in Nordindien, jedoch sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Kühle Brisen an der Küste. Im Binnenland bieten Mysore und Bijapur ein angenehmes Klima mit wenig Regen.

    Südostindien: Tamil Nadu hat nordöstliche Monsunregen zwischen November und Dezember, die Temperaturen und Luftfeuchtigkeit sind das ganze Jahr über hoch. In den Bergen muss man in der Wintersaison mit Kälte rechnen. Hyderabad ist heiß, aber weniger drückend im Sommer und bedeutend kühler im Winter.

    Nordostindien: März bis Juni und September bis November sind die besten und trockensten Monate. Während des restlichen Jahres gibt es hier heftige Monsun-Regenfälle.

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    32 °C

    7 °C

    34 °C

    9 °C

    37 °C

    11 °C

    38 °C

    14 °C

    38 °C

    16 °C

    37 °C

    16 °C

    33 °C

    16 °C

    33 °C

    14 °C

    33 °C

    15 °C

    32 °C

    13 °C

    31 °C

    10 °C

    31 °C

    8 °C

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    1 mm

    7 mm

    16 mm

    32 mm

    104 mm

    78 mm

    106 mm

    119 mm

    244 mm

    127 mm

    52 mm

    19 mm

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    8 h

    8 h

    8 h

    8 h

    7 h

    4 h

    3 h

    3 h

    4 h

    5 h

    6 h

    6 h

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    60 %

    52 %

    45 %

    51 %

    60 %

    72 %

    76 %

    79 %

    76 %

    73 %

    70 %

    68 %

    Abs. Max.Abs. Min.Ø Abs. Min.Ø Abs. Min.Relative
    Feuchte
    Ø NiederschlagTage mit
    Nd. > 1mm
    Sonnenschein-
    dauer
    Jan32 °C7 °C27 °C15 °C60 %1 mm< 18.5 h
    Feb34 °C9 °C30 °C17 °C52 %7 mm18.8 h
    Mar37 °C11 °C32 °C19 °C45 %16 mm18.8 h
    Apr38 °C14 °C34 °C21 °C51 %32 mm38.6 h
    Mai38 °C16 °C33 °C21 °C60 %104 mm97.8 h
    Jun37 °C16 °C29 °C20 °C72 %78 mm84.6 h
    Jul33 °C16 °C28 °C19 °C76 %106 mm113.6 h
    Aug33 °C14 °C27 °C19 °C79 %119 mm133.7 h
    Sep33 °C15 °C28 °C19 °C76 %244 mm134.8 h
    Okt32 °C13 °C28 °C19 °C73 %127 mm95.6 h
    Nov31 °C10 °C27 °C17 °C70 %52 mm66.3 h
    Dez31 °C8 °C26 °C16 °C68 %19 mm26.8 h
    Jahr38 °C7 °C29 °C18 °C65 %905 mm766.5 h
    Gut zu wissen

    Telefon & Internet

    Telefon/Mobiltelefon

    Vorwahl: +91

    Telefon

    Die Landesvorwahl ist 0091. Am günstigsten telefoniert man aus Internet-Cafés oder von Telefonläden, die mit ISD für internationale Verbindungen und mit STD für Verbindungen innerhalb Indiens gekennzeichnet sind.

    Mobiltelefon

    GSM 900. Die Qualität und Netzabdeckungen unterscheiden sich von Region zu Region, so dass man sich vorab erkundigen sollte, welcher Anbieter am Reiseziel zu empfehlen ist. Es bestehen Roaming-Abkommen mit europäischen Netzbetreibern, doch die Gespräche sind relativ teuer. Mit Prepaid-Karten der indischen Anbieter wie Airtel (airtel.in), Vodafone (vodafone.in), Reliance (rcom.co.in) und BSNL (bsnl.co.in) telefoniert man deutlich günstiger.

    Internet

    Internet-Cafés gibt es in fast allen Städten. Die großen Netzbetreiber (siehe Mobiltelefon) bieten auch Tarife zur mobilen Internetnutzung. In vielen Hotels ist der Zugang zum Internet via WiFi für Gäste möglich.

    Genießen

    Einkaufen in Bangalore

    Wichtigste Einkaufsmeilen

    Die MG Road ist die Einkaufsmeile der Stadt. Sie lockt bei Tag und bei Nacht unzählige Kunden an. Entlang der Einkaufsstraße sind einige der besten Souvenirläden der Stadt zu finden, dort wird Kunsthandwerk aus ganz Indien verkauft.

    Märkte

    Auf dem Krishnarajendra Market (Kalasipalyam) geht es recht hektisch zu. Der farbenfroh leuchtende Blumenmarkt im zentralen Atrium ist jedoch eines der schönsten Fotomotive der Stadt.

    Einkaufszentren

    Mit dem wachsenden Wohlstand der Stadt eröffnen auch immer mehr Malls. Die eleganteste unter ihnen ist die UB City auf der Vittal Mallya Road, wo neben internationalen Modemarken auch viele indische Designerlabels vertreten sind. In der ebenfalls im Stadtzentrum liegenden Garuda Mall auf der Magrath Road finden sich Shops bekannter Marken und Designer. Weitere Malls sind in dem rasch wachsenden Gebiet Whitefield östlich des Stadtzentrums zu finden.

    Gut zu wissen

    Reise-Etikette

    Soziale Verhaltensregeln

    In Indien grüßt man sich bei formellen Anlässen mit gefalteten Händen, über die der Kopf gebeugt wird, und sagt „Namaste”. Für indische Frauen ist es unziemlich, die Hand zu geben. Als Zeichen des Respekts berührt man die Füße älterer Leute zur Begrüßung. Beim Betreten heiliger Stätten wird man gebeten, die Schuhe auszuziehen. Die meisten Inder ziehen auch vor dem Betreten ihrer eigenen Häuser und Wohnungen die Schuhe aus.

    In den meisten Gegenden isst man mit der Hand, dabei wird ausschließlich die rechte Hand benutzt. Strikte, seit langem gültige Vorschriften regeln vielerorts noch heute religiöse und gesellschaftliche Anlässe. Viele Hindus sind Vegetarier. Viele Hindus, besonders Frauen, trinken keinen Alkohol. Sikhs und Parsis rauchen nicht. Kleine Geschenke als Anerkennung der gebotenen Gastlichkeit sind angebracht.

    Frauen sollten sich dezent kleiden, kurze oder sehr enge Kleider sollten vermieden werden. Ausgebildete englischsprachige Fremdenführer gibt es in allen touristisch interessanten Gegenden. Manche Fremdenführer sprechen auch Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch oder Japanisch. Die Gebühren sind festgelegt; die regionalen Fremdenverkehrsämter geben darüber Auskunft.

    Offizielle Fremdenführer besitzen einen Ausweis des Ministeriums für Tourismus. Bestimmte geschützte Sehenswürdigkeiten dürfen von inoffiziellen Fremdenführern nicht betreten werden.

    Fotografieren

    Es gibt Einschränkungen beim Fotografieren vieler Sehenswürdigkeiten und auch der Nationalparks. Genehmigungen für die Benutzung von Blitzlicht und Stativ in bestimmten Gebäuden erteilt die Archaeological Survey of India in Neu-Delhi. In den Naturschutzparks wird eine Gebühr erhoben. Brücken und militärische Einrichtungen darf man zumeist nicht fotografieren, auch auf Bahnhöfen sind Kameras offiziell nicht erwünscht. Fotografieren in Stammesgebieten ist nicht gestattet. Nähere Auskünfte erteilen die Fremdenverkehrsämter.

    Rauchen

    In allen öffentlich zugänglichen Gebäuden ist das Rauchen verboten.

    Trinkgeld

    Es ist üblich, Trägern, Kellnern, Fremdenführern und Fahrern Trinkgeld zu geben. Dies ist normalerweise nicht in der Rechnung enthalten.

    Gut zu wissen

    Gesundheit

    Essen & Trinken

    Wegen der Gefahr möglicher Darminfektionen ist auf eine sorgfältige Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene zu achten. Wasser sollte generell vor der Benutzung zum Trinken, Zähneputzen und zur Eiswürfelbereitung entweder abgekocht oder anderweitig sterilisiert werden oder abgepackt gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Originalverpackung nicht angebrochen ist.

    Milch ist nicht pasteurisiert und sollte abgekocht werden. Trocken- und Dosenmilch ist vielerorts erhältlich und sollte nur mit keimfreiem Wasser angerührt werden. Milchprodukte aus ungekochter Milch möglichst meiden. Fleisch- oder Fischgerichte nur gut durchgekocht und heiß essen. Der Genuss von Schweinefleisch, Salaten und Mayonnaise sollte vermieden werden. Gemüse sollte gekocht, Obst geschält werden.

    Landesweit besteht ein Infektionsrisiko für Salmonellen-, Shigellen- und Typhuserkrankungen, Amöben, Lamblien und Wurmerkrankungen. Als vorbeugende Maßnahmen werden häufiges Händewaschen und der Schutz vor Lebensmitteln vor Fliegen dringend empfohlen.

    Andere Risiken

    Bilharziose-Erreger können in manchen Teichen und Flüssen im Ratnagiri-Distrikt vorkommen. Das Schwimmen und Waten in Binnengewässern sollte daher vermieden werden. Gut gepflegte Schwimmbecken mit gechlortem Wasser sind unbedenklich.

    Die durch Mücken übertragene Viruserkrankung Chikungunya (CHIC) ist verbreitet. Vor allem während der Monsunregenzeiten und unmittelbar nach dem Monsun muss mit einem Infektionsrisiko gerechnet werden, besonders in den Großstädten und an den Küsten. Wirksamen Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Das durch Stechmücken übertragene Dengue-Fieber kommt während der Regenzeit und in den Monaten nach der Regenzeit landesweit vor, zurzeit besonders an den Küsten und in den großen Ballungsräumen. Es empfiehlt sich ein wirksamer Insektenschutz.

    In den Küstenregionen, insbesondere im Südosten, tritt die durch Insekten verursachte Filariose auf. Reisende reduzieren die Übertragungsgefahr, wenn sie auf wirksamen Insektenschutz achten.

    Hepatitis A, B und E kommen landesweit vor. Eine Hepatitis-A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

    HIV/Aids ist weit verbreitet und eine große Gefahr für alle, die Infektionsrisiken eingehen: Ungeschützte Sexualkontakte, Piercings, Tätowierungen, unsaubere Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen können ein erhebliches Gesundheitsrisiko bergen.

    Es besteht das Risiko der Höhenkrankheit. Die Symptome reichen von Atemnot und Kopfschmerzen bis hin zu Koordinationsstörungen und Erbrechen. Die Höhenkrankheit tritt in Höhen ab etwa 2300 m bei einem zu raschem Aufstieg auf.

    Ein geringes Ansteckungsrisiko für Japanische Enzephalitis besteht landesweit während der Regenzeit in den ländlichen Regionen. Höhere Fallzahlen von Japanischer Enzephalitis treten vor allem in Bihar, in Uttar Pradesh und im Distrikt von Muzaffarpur (Region Bajjikanchal) auf. Um sich zu schützen, sollte man einen wirksamen Insektenschutz benutzen und hautbedeckende Kleidung tragen.

    Die durch Schmetterlingsmücken übertragene Leishmaniose kommt vor allem im Osten vor. Die ebenfalls durch Mücken übertragene Krankheit Kala Azar kommt vereinzelt im Nordwesten vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    In Indien kommt es immer wieder gehäuft zu Masernerkrankungen. Reisende sollten ihren Impfschutz vor einer Indien-Reise unbedingt überprüfen und ggf. auffrischen.

    Epidemische Ausbrüche der Meningokokken-Meningitis kommen vor. Um sich zu schützen, sollten sich vor allem Risikogruppen und Reisende, die einen Langzeitaufenthalt planen, über eine mögliche Impfung beraten lassen.

    Tollwut kommt landesweit und in großer Fallzahl vor. Hauptüberträger sind (streunende) Hunde, aber auch Katzen und andere Tiere. Eine Impfung wird für alle Reisenden empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.
    Tuberkulose kommt landesweit vor. Die Ansteckung erfolgt von Mensch zu Mensch über Tröpfcheninfektion.

    Ein Hinweis: Bitte beachten Sie, dass unter bestimmten Voraussetzungen Gesundheitszeugnisse wie ein HIV-Test bei der Einreise verlangt werden. Mehr Informationen erhalten Sie im IATA-Travel-Center.

    Zum IATA Travel Centre

    Lufthansa Vertragsarzt

    Dr. Raghavan, Ravi
    Consulting office: # SF 8
    „White House”
    29 St. Mark`s Road
    Bangalore – 560 001
    India
    Tel. +91-9341-232524
    Manipal Hospital
    Airport Road
    Bangalore – 560 017
    India
    Tel. +91-80-25023232

    Bitte beachten Sie, dass Lufthansa keine Kosten und Verantwortung für die Behandlung übernimmt.
    Gut zu wissen

    Visa & Einreise

    Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Das Auswärtige Amt veröffentlicht auf seiner offiziellen Webseite Reise- und Sicherheitshinweise für deutsche Staatsangehörige. Darunter fallen ebenfalls Einreisebestimmungen, besondere Zollvorschriften sowie medizinische Hinweise.

    Zum Auswärtigen Amt (Indien)Zum Auswärtigen Amt (Indien)

    IATA Travel Centre

    Das IATA Travel Centre liefert detaillierte Informationen zu Pass-, Visa- und Gesundheitsanforderungen auf einen Blick. Es basiert auf einer Datenbank, die von nahezu jeder Fluggesellschaft genutzt wird, und weltweiten Informationen von Einwanderungs- und Polizeibehörden.

    Zum IATA Travel CentreZum IATA Travel Centre