Österreich
Login

Ein Login ist zur Zeit im Travel Guide nicht möglich. Bitte wechseln Sie zum Einloggen auf unsere Homepage.

Homepage
Bagkok, Lufthansa, Travel Guide, Travelguide
Nach Rubriken sortieren
  • Gut zu wissen
  • Entdecken
  • Genießen
  • Angebote

Stadtplan

Kurzüberblick

Bangkok, Thailand, Floating Market, Khao San, Chao Praya, Lufthansa, Travelguide

Bestpreissuche

ab
Wien - Bangkok,
Hin- und Rückflug, 7 Tage
ab
Wien - BKK,
Hin- und Rückflug, 7 Tage

24 Stunden in ...
... Bangkok

Der Dinosaurier-Themenpark

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Bangkok, Sehenswürdigkeiten, Thailand, Travel Guide, Lufthansa, Buddha

Lufthansa Holidays
Flug & Hotel

Thailand
Allgemeine Informationen

Thailand, Tempel, Kaiserpalast, Floating Market, Khao San, Chao Praya, Lufthansa, Travelguide

Flughafeninformation

Flughafen, Airport, interkontinental, Flotte, Lufthansa, Stadtführer

GEO-Tipp
Spielwiese der Kreativen

powered by
GEO TIPP

Nachtleben

Restaurants

Veranstaltungen

Hotels

Unsere Empfehlungen direkt
buchen bei

Best of ...
... Thailand

Wetter & beste Reisezeit

32°
Donnerstag, 22.02.2018
06:00 UTC

Telefon & Internet

Shopping in Bangkok

Mietwagen finden

Etikette
Verhaltensregeln für Thailand

Gesundheit

Visa & Einreise

Gut zu wissen

Stadtplan Bangkok

Points of interest: Ihre ausgewählten Kategorien
    Alle anzeigen
    Gut zu wissen

    Bangkok: Drachen, Tempel und ein Lächeln

    Bangkok, mit etwa neun Millionen Einwohnern eine der bevölkerungsreichsten Städte Südostasiens, ist eine exotische und äußerst lebendige Metropole. Sie ist Hauptstadt des Königreichs Thailand, modernes Finanz- und Handelszentrum sowie historischer Mittelpunkt. Allerdings brauchen Einheimische und Besucher gute Nerven, denn der chaotische Verkehr rauscht nicht nur auf den neuen Expressways, sondern noch in den kleinsten Sträßchen. Die vielen Menschen wimmeln auf  Gehwegen und Plätzen, in den gigantischen Shopping-Centern und überall, wo es etwas zu schauen und zu kaufen gibt.

    Selbst nachts scheint diese Stadt keine Pause zu brauchen, ihr Nachtleben ist berühmt, teils berüchtigt. Der Zauber Bangkoks entfaltet sich durch die Kontraste, denn etwas abseits vom Trubel findet man Tempel und Klöster, fahren die kleinen Barkassen auf den Kanälen (Khlongs) und auf dem Chao-Phraya-Fluss. Der Grand Palace mit dem Tempel Wat Phra Kaeo gehört zu den meistbesuchten Attraktionen Thailands, und auch die bunten Märkte wie den Chatuchak-Wochenendmarkt oder die gigantischen Malls, darunter Asiatique The Riverfront, sollte man gesehen haben.

    Angebote

    Bestpreissuche

    Entdecken

    24 Stunden in Bangkok

    ListeKarte

    Es ist heiß, voll und laut – für Bangkok braucht man Kondition! Doch wer sich ein bisschen auskennt, findet auch Nischen zur Erholung. Nutzt man sie, lässt sich die Stadt komfortabel kennenlernen. Hier unsere Empfehlungen für einen abwechslungsreichen Tag mit den nötigen Pausen.

    07:00 Uhr: Frühsport im Lumpini Park

    Lumpini Park
    Zwischen Ratchadamri Road, Sarasin Alley, Witthayu Road, Rama IV Road
    10330, Bangkok
    Thailand
    Tel.: +66-2/252 70 06
    Auf der Karte anzeigen

    Der Morgen beginnt mit einem Dauerlauf in Bangkoks größter Grünanlage. Noch ist die Stadtluft hier angenehm mild, tropische Hitze zieht meist erst im Lauf des Vormittags auf. Beim Jogging durch den von Wolkenkratzern gesäumten Lumpini Park stehen einem zwar auch mal meterlange Warane im Weg. Aber keine Angst: Die Echsen, die wie übergroße Geckos aussehen, sind vollkommen harmlos. Am Outdoor-Gym (Eintritt frei) stemmt man noch ein paar Hanteln. Wer lieber sanfter in den Tag startet, übt – zusammen mit meist älteren Herrschaften – stattdessen Tai Chi. Weitere Fitness-Option für Parkbesucher, die später noch mal wiederkommen wollen: der nachmittägliche Aerobic-Kurs zu Thaipop-Rhythmen.

    09:00 Uhr: Frühstück an der Pan Road

    Luka
    64/3 Pan Road
    10500, Bangkok
    Thailand
    Tel.: +66-2/637 85 58
    Auf der Karte anzeigen

    Kraft tankt man nach dem Frühsport bei Luka: Das hübsche Café in der Pan Road ist für seine reichhaltigen Frühstücks-Burritos mit Avocado, Quinoa, Rührei, Käse und Wurst berühmt. Einen Vitamin-Kick liefert die von frischen Früchten getoppte Açai Bowl. Anschließend geht es wieder hinaus auf die quirlige Pan Road mit ihren Boutiquen und Restaurants. Den farbenprächtigen Sri Maha Mariamman, Bangkoks bekanntesten Hindu-Tempel, am nördlichen Ende der Straße sollte man auf keinen Fall verpassen. Der Tibet-Shop gleich nebenan verkauft Hindu- und Buddha-Figuren für den heimischen Altar – oder einfach als Mitbringsel.

    11:00 Uhr: Streifzug durch Ari

    Numthong Gallery
    72/3 Aree 5, Phahonyothin Road
    10400, Bangkok
    Thailand
    Tel.: +66-2/617 27 94
    Auf der Karte anzeigen

    Ari ist Bangkoks populärstes Szene-Viertel – und dank seiner Gassen, Gärten, Galerien und Boutiquen der perfekte Zufluchtsort während der heißen Mittagsstunden. Die japanische Hipstermarke Tokyobikes stellt ihre Fahrräder hier in einem Flagshipstore mit angeschlossenem Café aus; die Numthong Gallery zeigt Werke zeitgenössischer thailändischer Künstler. Und wer seine Reiseerinnerungen zwischen den Deckeln eines besonders hübsch gestalteten Notizbuchs festhalten will, findet eine große Auswahl von Schreibwaren und Künstlerbedarf bei Mahuna. Eine ganze Reihe japanischer, italienischer, mexikanischer und koreanischer Restaurants servieren köstlichen Mittagstisch. Ari ist auch bekannt für sein erstklassiges Thai-Streetfood, allerdings öffnen die meisten Stände erst am späten Nachmittag.

    14:00 Uhr: Spaß und Shopping auf der Sukhumvit Road

    Dinosaur Planet Theme Park
    544/1 Sukhumvit Road
    10110, Bangkok
    Thailand
    Tel.: +66-6/31 67 69 75
    Auf der Karte anzeigen

    Jetzt aber hinein ins Gewühl: Menschenmassen ergießen sich über die Sukhumvit Road, angeblich Bangkoks längste Straße. Hier stehen die bekanntesten Einkaufszentren der Stadt, darunter glitzernde Giganten wie Emporium und EmQuartier, aber auch die kleine, feine, für ihre Vintage-Boutiquen beliebte Rain Hill Plaza. Wer nach dem Shoppen noch Nervenkitzel sucht, kann sich im Lasertag-Parcours von Laztag durch futuristische Raumschiff-Kulissen kämpfen oder im Flugsimulator von Flight Entertainment eine virtuelle Boeing 737 steuern. Die Hauptattraktion für Familien sind die 200 lebensgroßen Urzeit-Echsen im Dinosaur Planet Theme Park.

    18:00 Uhr: Drinks und Dinner über den Dächern der Stadt

    Lebua Hotel (Sky Bar und Sirocco Restaurant)
    1055 Silom Road
    Bangkok
    Thailand
    Tel.: +66-2/624 95 55
    Auf der Karte anzeigen

    Mit einem atemberaubenden Schauspiel verabschiedet sich die Sonne am Abend vom Himmel über Bangkok. Wer das nicht verpassen will, steuert rechtzeitig den State Tower in der Silom Road an. Auf der Spitze des 64 Stockwerke hohen Wolkenkratzers thront die Sky Bar des Lebua Hotels – eine der weltweit höchsten Rooftop-Bars unter freiem Himmel. Nur ein Stockwerk tiefer bietet das ebenfalls zum Hotel gehörige Restaurant Sirocco mediterrane Gourmet-Küche, auch hier versperrt kein Dach den Blick auf den weiten Nachthimmel. Platz zwei im Wettbewerb um das spektakulärste Bangkok-Panorama geht an die Vertigo and Moon Bar auf dem 61 Stockwerke hohen Banyan-Tree-Hotel.

    21:00 Uhr: Live-Jazz

    Saxophone Pub
    3/8 Phayathai Road
    10400, Bangkok
    Thailand
    Tel.: +66-2/246 54 72
    Auf der Karte anzeigen

    Bangkoks Nachtleben ist berühmt, manchmal berüchtigt, beschränkt sich aber keineswegs auf laute Kneipen, Strip-Bars und abseitige Shows. So finden Jazzfans hier zahlreiche Live-Clubs, darunter den legendären Saxophone Pub am Victoria Monument, der neben erstklassigen Gigs (fast täglich; am Wochenende wird’s sehr voll) auch günstige Thai-Gerichte bietet. Backpacker schätzen die kleine, studentisch geprägte Bar Jazz Happens. Deutlich edler – und die wohl beste Jazz-Location der Stadt – ist die Bamboo Bar im luxuriösen Mandarin Oriental Hotel.

    Entdecken

    Top 10 Sehenswürdigkeiten in Bangkok

    ListeKarte
    Bangkok, Sehenswürdigkeiten, Thailand, Travel Guide, Lufthansa
    Die prächtigen goldenen Buddhastatuen gehören zu den Attraktionen des Tempels Wat Arun

    Wat Phra Kaew

    Na Phra Lan Road, Phra Nakhon
    10200 Bangkok
    Thailand
    Tel.: +66-2/224 32 90
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 08:30-16:00 Uhr

    Der Heilige Tempel des Smaragdbuddhas befindet sich innerhalb des Königlichen Palastkomplexes und ist eine der Hauptattraktionen Bangkoks. Die namensgebende, lediglich 66 Zentimeter hohe Buddhastatue wurde aus dunkelgrüner Jade gemeißelt und gilt als Nationalheiligtum. Besichtigungen sind nur in angemessener Kleidung gestattet.

    Grand Palace

    Na Phra Lan Road, Phra Nakhon
    10200 Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 08:30-15:30 Uhr

    Der Grand Palace ist ein von Mauern umgebener Komplex aus mehr als 100 Gebäuden, darunter Wohnhäuser, Audienzhallen und natürlich Tempel. Bekannt sind die Wandmalereien der etwa zwei Kilometer langen Galerien und die märchenhafte Silhouette der goldenen, spitz zulaufenden Türme, der chedis. Ein Tipp: Das Museum des Wat Phra Kaeo, gelegen an der Naphralan Road, gibt einen Überblick über Geschichte und Aufbau der Anlage. Außerdem ist es dort kühl – und es gibt ein freundliches Café.

    Wat Pho

    2 Sanamchai Road, Pranakorn
    10200 Bangkok
    Thailand
    Tel.: +66-2/226 03 35
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 08:00-18:30 Uhr

    Die Attraktion des Tempels Wat Pho, südlich an den Großen Palast grenzend, ist die 46 Meter lange, vergoldete Statue eines liegenden Buddhas in der Versammlungshalle. Im Süden des Tempelgebäudes befindet sich eine Schule für traditionelle Thai-Medizin, wo u. a. Masseure ausgebildet werden. Tipp: Thai-Massagen können vor Ort gebucht werden.

    Bangkok National Museum

    4 Na Phra That, PhraNakhon
    10200 Bangkok
    Thailand
    Tel.: +66-2/224 13 33
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mi-So 09:00-15:30 Uhr

    Das Nationalmuseum befindet sich inmitten eines großen Parks, der einst zu einem königlichen Palast gehörte. Im Museum sind thailändische Kunstwerke und Artefakte aus mehreren Jahrhunderten in chronologischer Anordnung  zu sehen.

    Lumpini-Park

    Rama IV Road
    Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 04:30-21:00 Uhr

    Bangkoks größter öffentlicher Park liegt in einem Meer von Wolkenkratzern und ist sehr beliebt. Wer einen Eindruck vom Alltag der Einwohner bekommen möchte, kann hier den Menschen bei Erholung und Sport zusehen – oder auch mitmachen.

    Hier zu „24 Stunden in Bangkok“ und mehr Infos über den Lumpini-Park

    Demokratiedenkmal

    Ratchadamnoen Klang Road, Phra Nakhon
    10200 Bangkok
    Thailand
    Tel.: +66-2/225 76 12
    Auf der Karte anzeigen

    Das 1932 errichtete Bauwerk erinnert an die Einführung der konstitutionellen Monarchie im Königreich Siam. Die vier jeweils 24 Meter hohen Betonpfeiler, entfernt an Flügel gemahnend, schützen eine Skulptur in ihrer Mitte, welche die Verfassung von 1932 symbolisiert.

    Nationalmuseum der Barkassen

    80/1 Arun Amarin Road, Bangkok Noi
    10700 Bangkok
    Thailand
    Tel.: +66-2/424 00 04
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 09:00-17:00 Uhr

    In den Bootshäusern am Chao Phraya sind einige der schönsten Barken der königlichen Flotte zu sehen. Die meisten sind gelegentlich noch im Einsatz, um die königlichen Familie bei Prozessionen zu befördern. Das Schmuckstück der Sammlung ist die 46 Meter lange Supphanahongse, die Barke des Königs, 1911 aus einem einzigen Stück Teakholz angefertigt und mit vergoldeten Schnitzereien verziert.

    WatArun

    Bangkok Yai
    10600 Bangkok
    Thailand
    Tel.: +66-2/891 21 85
    Auf der Karte anzeigen

    Der Tempel der Morgenröte befindet sich in Thonburi, der dem Großen Palast gegenüberliegenden Seite des Chao Phraya. Sein 67 Meter hoher Turm im klassischen Khmer-Stil ist bunt verziert und gilt als eines der Wahrzeichen Bangkoks. Besonders schön sieht er in der Abenddämmerung aus. Ein Tipp: Eine Fahrt mit einem der Touristenboote oder der Fähre ab/bis Tha Thien Pier bietet die schönsten Ansichten des Tempels.

    Wat Suthat und Sao Ching Cha

    Bamrung Muang Road, PhraNakhon
    Bangkok
    Thailand
    Tel.: +66-2/221 43 31
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 08:30-21:30 Uhr

    Diese 40 Hektar große Tempelanlage, die größte in Bangkok, wurde 1807 eingeweiht. Hier befinden sich die acht Meter hohe Statue des Buddha Shakyamuni sowie zahlreiche weitere Statuen, Gemälde und Mosaike. Direkt davor weht die Sao Ching Cha im Wind, die rote Schaukel, Schauplatz einer brahmanisches Zeremonie. Das von Wind und Wetter stark angegriffene Original von 1784 wurde inzwischen durch einen Nachbau ersetzt.

    Wimanmek-Palast

    16 Rajvithi Road, Dusit
    10300 Bangkok
    Thailand
    Tel.: +66-2/281 54 54
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-So 09:30-16:30 Uhr

    Der Palast, 1893 gebaut, gilt als größtes vollständig aus Teakholz gefertigtes Bauwerk der Welt. Rama V. ließ den ursprünglich auf der Insel Ko Sichang errichteten Palast in diesen ganz von Kanälen umschlossenen Park versetzen. In 31 der 81 Räume ist heute ein Museum eingerichtet, teils mit originalen Einrichtungsgegenständen des Königs, teils mit kunsthandwerklichen Exponaten.

    Gut zu wissen

    Landesinformationen

    Überblick

    Thailand ist eines der attraktivsten Reiseländer in Asien: Mehr als 30 Millionen Touristen kommen pro Jahr, Tendenz weiter steigend. Im Norden finden sich beeindruckende Tempelanlagen inmitten dichten Dschungels und steiler Gebirgszüge, hinzu kommt mit der Tempelstadt Chiang Mai eine der schönsten Städte des Landes.

    Im Süden Thailands liegen die Traumstrände; die bekanntesten Urlaubsorte sind Ko Samui, Krabi, Pattaya und natürlich Phuket, wo Tauchreviere und andere Wassersportangebote locken.

    Die Hauptstadt spielt eine Sonderrolle in Thailand: Etwa jeder vierte der knapp 70 Millionen Thailänder lebt im Großraum Bangkok, der mit Abstand größten Stadt des Landes. Das Stadtbild ist geprägt von den bekannten Tempeln wie dem Wat Phra Kaeo im Grand Palace, dem Königspalast, und dem Wat Arun, aber auch von zahlreichen Wolkenkratzern, zwischen denen wie seit Jahrhunderten die Barkassen auf den Khlongs, den Kanälen, Waren und Menschen transportieren.

    Geographie

    Das Königreich Thailand grenzt im Westen an Myanmar und den Indischen Ozean, im Süden an Malaysia und den Golf von Thailand, im Osten an Kambodscha, im Norden und Osten an Laos.

    Der Norden des Landes ist gebirgig, dort liegt auch der höchste Berg des Landes, der Doi Inthanon (2565 Meter ü. d. M. ). Im Süden wechseln sich Berglandschaften mit Regenwald und Stränden ab.

    Allgemeinwissen

    Fakten

    Bevölkerung: 67,9 Millionen (Stand: 2015)

    Hauptstadt: Bangkok (Krung Thep Nakhon)
    Einwohner: 8,9 Millionen (Stand: 2014)
    Einwohner Metropolregion: 14,6 Millionen (Stand: 2010)

    Sprache

    Amtssprache ist Thai. Englisch ist als Handels- und Bildungssprache weitverbreitet.

    Währung

    1 Baht = 100 Satang.
    Währungskürzel: Bt, THB (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 1000, 500, 100, 50 und 20 Baht. Münzen sind im Wert von 10, 5, 2 und 1 Baht sowie 50 und 25 Satang im Umlauf.

    Elektrizität

    220 V, 50 Hz. Unterschiedliche Steckdosen, Adapter empfohlen.

    Feiertage

    Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2018 – Dezember 2019 aufgelistet.

    Anmerkungen:
    a) Viele religiöse Feste und Feiertage werden nach dem Mondjahr berechnet, ihr Datum ändert sich daher von Jahr zu Jahr. Das gilt auch für die buddhistischen Feiertage.

    b) Es ist üblich, Feiertage, die auf ein Wochenende fallen, durch arbeitsfreie Tage an den folgenden Werktagen nachzuholen.

    2018

    Wan Khuen Pi Mai (Neujahr): 1. Januar 2018
    Makha Bucha: 1. März 2018
    Wan Chakri (Chakri-Gedenktag): 6. April 2018
    Songkran (thailändisches Neujahrsfest): 13. bis 17. April 2018
    Wan Raeng Ngan Haeng Chat (Tag der Arbeit): 1. Mai 2018
    Wisakha Bucha: 29. Mai 2018
    Asanha Bucha: 27. Juli 2018
    Geburtstags des Königs Maha Vajiralongkorn Bodindradebayavarangkun: 28. Juli 2018
    Wan Chaloem Phra Chonmaphansa Somdet Phranang Chao Phra Boromma Rachininat (Geburtstag der Königin): 12. und 13. August 2018
    Wan Piyamaharat (Chulalongkorn-Gedenktag): 23. Oktober 2018
    Wan Chaloem Phra Chonmaphansa Phrabat Somdet Phra Chao Yuhua (Geburtstag des verstorbenen Königs Bhumibol Adulyadej): 5. Dezember 2018
    Wan Rattha Thammanun (Tag der Verfassung): 10. Dezember 2018
    Wan Sin Pi (Silvester): 31. Dezember 2018

    2019

    Wan Khuen Pi Mai (Neujahr): 1. Januar 2019
    Makha Bucha: 19. Februar 2019
    Wan Chakri (Chakri-Gedenktag): 8. April 2018
    Songkran (thailändisches Neujahrsfest): 13. bis 15. April 2019
    Wan Raeng Ngan Haeng Chat (Tag der Arbeit): 1. Mai 2019
    Wisakha Bucha: 18. Mai 2019
    Asanha Bucha: 26. Juli 2019
    Geburtstags des Königs Maha Vajiralongkorn Bodindradebayavarangkun: 28. Juli 2019
    Wan Chaloem Phra Chonmaphansa Somdet Phranang Chao Phra Boromma Rachininat (Geburtstag der Königin): 13. August 2019
    Wan Piyamaharat (Chulalongkorn-Gedenktag): 23. Oktober 2019
    Wan Chaloem Phra Chonmaphansa Phrabat Somdet Phra Chao Yuhua (Geburtstag des verstorbenen Königs Bhumibol Adulyadej): 5. Dezember 209
    Wan Rattha Thammanun (Tag der Verfassung): 10. Dezember 2019
    Wan Sin Pi (Silvester): 31. Dezember 2019

    Alle Angaben ohne Gewähr.

    Genießen

    Spielwiese der Kreativen: The Jam Factory

    Der Architekt Duangrit Bunnag hat auf einem ehemaligen Fabrikgelände mit alten Industriehallen einen Spielplatz für die Kreativen der Stadt geschaffen – die Jam Factory. Dort gibt es einen Designershop für moderne Thai-Möbel, eine Buchhandlung, eine Fotogalerie, eine Outdoor-Bar – und das „The Never Ending Summer“, das In-Restaurant für moderne asiatische Küche. An den Wochenenden finden auf der Wiese vor dem Gebäude Konzerte, Kreativ- oder Bauernmärkte statt.

    Jam Factory
    41/1-5 Charoen Nakhon Road, Khlong San
    10600 Bangkok
    Thailand

    Tel.: +66-2/861 09 50
    Genießen

    Nightlife in Bangkok

    ListeKarte

    Bangkoks Nachtleben ist berühmt, gelegentlich berüchtigt, auf jeden Fall ist es schier überwältigend groß. Wer sich einen Überblick verschaffen möchte, beginnt in den bekannten Ausgehvierteln wie Sukhumvit und Khaosan sowie entlang der Royal City Avenue, kurz RCA.

    Hier findet man Rooftop-Bars mit atemberaubenden Ausblicken, Jazzkneipen und immer wieder neue Clubs.

    Hier zu „24 Stunden in Bangkok“ und mehr Infos zum Nachtleben in Bangkok

    Vertigo and Moon Bar

    21/100 Banyan Tree Hotel, South Sathon Road,
    Sathon 10120
    Thailand ‎
    Auf der Karte anzeigen

    Diese Bar in der 61. Etage des Banyan Tree-Hotels serviert tolle Cocktails vor einem grandiosen Panorama.

    Route 66

    29/33 - 48 Soi Soonvijai Rama 9 Road
    Royal City Avenue,
    10110 Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Einer der bekannten Clubs an der RCA. Die drei Floors (Live Zone, Hip Hop Zone und EDM Zone) sind unter Woche gut besucht, am Wochenende sehr voll.

    Calypso Cabaret

    2194 Charoenkrung 72-76 Road
    Prayakrai, Bangkorlaem
    10120Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    In diesem Varietétheater werden täglich zwei Shows geboten. Die Spektakel erinnern in ihrem Bombast an Las Vegas, sind jedoch unverkennbar asiatisch.

    The Club

    123 Khao San Road, Phra Nakhon
    10200 Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Entlang der Khao San Road gibt es unzählige Discos und Clubs, dies ist einer der größten und beliebtesten, vor allem beim jungen Publikum. Hier ist es jede Nacht extrem voll, denn der Eintritt ist frei und die Drinks sind günstig.

    Brown Sugar Jazz Boutique

    469 Wanchad Junction
    Phrasumen Rd.
    Bawornniwet
    Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Die kleine Jazz-Bar in der Nähe des Demokratiedenkmals ist retro-chic und ziemlich cool. Montags bleibt die Bar geschlossen.

    Genießen

    Restaurants in Bangkok

    ListeKarte

    Thailändische Küche ist bekannt für ihre Raffinesse und Leichtigkeit. Es werden vegetarische Köstlichkeiten, Geflügel und Meeresfrüchte angeboten, oft scharf, doch niemals fettig zubereitet. Einheimische lieben die mobilen Garküchen am Straßenrand, auch Obst und frisch gepresste Säfte kann man überall zum Mitnehmen bekommen.

    Zum Dessert empfehlen sich bunte Kleinigkeiten wie Klebreis in Kokosmilch, serviert in Bananenblättern. In Bangkok findet man hervorragende asiatische und internationale Restaurants in allen Stadtvierteln.

    Bo.Lan

    42 Soi Pichai Ronnarong, Songkram Sukhumvit 26, Klongteoy
    10110 Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Luxuriös

    Das beste thailändische Restaurant der Welt ist in Thailand – meinen jedenfalls die Küchenchefs des Bo.Lan. Ob das Bo.Lan wirklich das Beste ist, sei dahingestellt. Jedenfalls ist die Küche hervorragend, das Interieur in dunklem Holz edel und wohnlich.

    Taling Pling

    25 Sukhumvit Soi 34
    10500 Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Es gibt mehrere Filialen des Taling Pling in Bangkok; in jeder einzelnen wird wundervolles Thai-Curry serviert.

    Gianni Ristorante

    34/1 Soi Tonson, Ploenchit Road, Lumpini
    10330 Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Wer eine Pause vom Gewusel in Bangkoks Straßen braucht, besucht dieses italienische Restaurant, das sich in einem ruhigen Hinterhof befindet. Hier werden mediterrane Küche und italienische Weine in modern-edlem Ambiente angeboten.

    Cabbages & Condoms

    10 Sukhumvit Soi 12
    10500 Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    Lustiger Name, ernstes Thema: Cabbages & Condoms, inzwischen eine Kette von Restaurants und Resorts in Thailand und Großbritannien, gehört einer Organisation, die Informationsprojekte für Familienplanung und Aidsprävention betreibt. Das Essen ist sehr gut, im Garten sitzt man luftig und nett.

    Baan Klang Nam

    288 Soi 14, Th Phra Ram III
    Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    Hier bekommt man vor allem Fisch und Meeresfrüchte serviert. Das Restaurant liegt am Ufer des Chao Phraya River und verfügt über eine hübsche Terrasse. Hierher kommen hauptsächlich Einheimische, so dass man einen echt thailändischen Abend erleben kann.

    Entdecken

    Alle Events in Bangkok

    Chinesisches Neujahr

    16. Februar 2018

    Ort: Bangkok und besonders Chinatown

    Die Thai-Chinesen feiern das Chinesische Neujahr in ganz Bangkok und besonders in Chinatown mit bunten Umzügen, Laternen, Essständen, Feuerwerken, Laternen und Tänzern.

    Makha Puja

    1. März 2018

    Ort: Tempel in der Stadt und Umgebung.

    Buddhistisches Fest, an dem tagsüber und nachts verschiedene Zeremonien mit Kerzen gefeiert werden.

    Songkran

    13. – 15. April 2018

    Ort: Bangkok

    Thailändisches Neujahr mit religiösen Feierlichkeiten und Volksfesten, bei denen Wasser eine große Rolle spielt.

    Vesakh-Fest

    29. Mai 2018

    Ort: Bangkok

    Der wichtigste buddhistische Feiertag begeht die Geburt und Erleuchtung Buddhas. Die Straßen sind mit Lichtern und Abbildungen Buddhas geschmückt. Gläubige versammeln sich zur Meditation, ziehen in Prozessionen durch die Straßen und überall im Land sammeln sich die Menschen bei Gesängen zum Gebet. Mit parfümiertem Wasser werden die Buddha-Figuren übergossen, es gibt Vorträge von Mönchen und Vögel werden in Bangkoks Straßen aus Käfigen in die Freiheit entlassen.

    Asalha Puja / Khao Phansa-Tag

    27. Juli 2018

    Ort: Bangkok

    Gedenktag anlässlich Buddhas erster Predigt, der den Anfang der buddhistischen Fastenzeit markiert. In den Tempeln werden Rituale abgehalten und Gläubige bringen Kerzen.

    Feierlichkeiten zum Geburtstag der Königin

    12. August 2018

    Ort: landesweit und Bangkok, besonders Ratchadamnoen Avenue

    Der Geburtstag der Königin Sirikit ist ein gesetzlicher Feiertag, an dem öffentliche Gebäude mit Lichtern und prächtigen Blumengirlanden geschmückt werden.

    Internationales Musik- und Tanzfestival

    September – Oktober 2018 Website

    Ort: Thailand Cultural Centre

    Das internationale Musik- und Tanzfestival ist Bangkoks größtes jährliches Kunstfestival, das erst- und zweitklassige Opern, Tanzvorführungen, Ballettstücke und Jazzkonzerte sowie Konzerte der klassischen Musik auf die Bühne bringt.

    Chulalongkorn Day

    23. Oktober 2018

    Ort: Bangkok

    Jedes Jahr am 23. Oktober wird König Chulalongkorn (Rama V.) als großer König und Modernisierer des damaligen Siam, im ganzen Land geehrt. Sein Sohn, Rama VI., rief den Todestag als Nationalfeiertag aus. Dem einstigen König zu Ehren werden Blumenkränzean der Reiterstatue in Bangkok niedergelegt und rund um die Statue Zeremonien abgehalten.

    Loi Krathong

    23. November 2018

    Ort: Bangkok

    Zu Ehren der Wassergeister schwimmen Flöße aus Bananenblättern, geschmückt mit Blüten, Räucherstäbchen und zahllosen Kerzen auf sämtlichen Gewässern und Flüssen.

    Welt-Filmfestival

    November 2018 Website

    Ort: verschiedene Veranstaltungsorte

    Das Weltfilm-Festival in Bangkok zeigt jedes Jahr über achtzig unabhängige Filmproduktionen aus der ganzen Welt, die nicht dem Mainstream zuzuordnen sind. Das Festival dient neuen Talenten in der Filmindustrie als Plattform, um sich einen Namen zu machen. Inzwischen ist es das bedeutendste Filmereignis in Südostasien.

    Bangkok Countdown

    31. Dezember 2018

    Ort: Central World Square, Ploen Chit, Esplanade Sanam Luang, Ratchaprasong und Pathumwan Intersections

    Mit den modernen Silvesterfeierlichkeiten “Bangkok Countdown” wird das Jahresende mit Konzerten, Bühnenaufführungen und Feuerwerken u.a. in Bangkok gefeiert. Der Central World Square in Bangkoks Stadtmitte, erwartet jährlich tausende Besucher, die schon Tage vorher Lasershows und andere Aufführungen bestaunen können.

    Silvester und Neujahr

    31. Dezember 2018 – 1. Januar 2019

    Ort: Central World Square, Sanam Luang-Viertel

    Bangkoks Countdown-Veranstaltungen finden in der ganzen Stadt statt, die eindrucksvollste ist die Feier am Zentralplatz. Auf Bühnen treten Künstler und Bands auf, es gibt Lichtshows und Stände, die Lose und Köstlichkeiten verkaufen. Das Feuerwerk um Mitternacht wird gern auf einem der vielen öffentlichen Dachterrassen angeschaut. Die Feierlichkeiten am Neujahrsmorgen beginnen traditionell damit, dass Buddhisten Blumen, Weihrauch und Opfergaben zu den Tempeln bringen.  Anschließend gibt es weitere Feiern und Unterhaltung den ganzen Tag hindurch.

    Alle Daten unter Vorbehalt. Bitte überprüfen Sie die Termine auf den Websites der jeweiligen Veranstalter.

    Genießen

    Hotels in Bangkok

    ListeKarte

    Gute Unterkünfte gibt es in Bangkok überall, sowohl in den Häusern der internationalen Ketten als auch in Boutiquehotels und Pensionen. Auch luxuriöse Zimmer sind für Reisende aus Europa und Nordamerika erschwinglich.

    Von den mehr als 50 Stadtvierteln Bangkoks empfehlen sich für Touristen vor allem Rattanakosin, Sathorn und die Sukhumvit Road mit ihrer guten Anbindung an Skytrain und U-Bahn.

    Banyan Tree Bangkok

    21/100 South Sathon Road, Sathon
    10120 Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Luxuriös

    Dieses Luxushotel liegt im zentralem Geschäfts- und Botschaftsviertel an der Sathorn Road. Zu den Attraktionen des Hauses gehört die Vertigo and Moon Bar im 61. Stock des Hotels.

    Mandarin Oriental Bangkok

    48 Oriental Avenue
    10500 Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Luxuriös

    Dieses prächtige große Hotel liegt am Ufer des Chao Phraya. Die 368 Zimmer und Suiten sind im klassischen Thai-Stil mit modernen Elementen eingerichtet. Zum Hotel gehören Spa und Pool, mehrere Restaurants und die schicke Bamboo Jazz Bar.

    Pullman Bangkok Hotel G

    188 Silom Road, Suriyawongse, Bangrak
    10500 Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Dieses 5-Sterne-Hotel bietet Zimmer in mehreren Preis- und Ausstattungsklassen. Die großartigen Hoteleinrichtungen wie Pool, Fitnesscenter und Spa stehen allen Gästen offen, zu empfehlen sind auch die hauseigenen Restaurants und Bars.

    Seine Taste

    88 Sukhumvit 24 Klongteoy
    10110 Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Ein schönes Hotel in Sukhumvit, im thailändischen Stil und mit einem Dachpool. Der Seafood Market und das Kongresszentrum Queen Sirikit National Convention Centre sind in wenigen Minuten zu erreichen.

    The Heritage Hotels Sathorn

    13 SoiSathorn, Yannawa, Sathorn
    10120 Bangkok
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Günstig

    Diese preiswerte und gepflegte Unterkunft befindet sich im Botschaftsviertel. Die großzügigen Zimmer sind modern und schlicht eingerichtet.

    Entdecken

    Tuk-Tuk ins Paradies: Best of Thailand

    ListeKarte

    Thailand war ein nahezu unentdecktes Paradies. Bis Leonardo DiCaprio kam und in „The Beach“ (2000) den Backpacker gab. Unser Reporter sich nun auf die Suche gemacht – und abseits des Massentourismus Siams Schätze gehoben.

    Ko Yao Noi

    Ko Yao Yai
    Phang-nga, Thailand

    Auf der Karte anzeigen

    Die Hippies fahren nach Ko Phangan, auf die Partyinsel im Golf von Thailand im Osten. Dort meckern sie über die Partys. Auf der Westseite gibt es den Touristenmoloch Phuket. Und daneben? Liegt Ko Yao Noi (Kleine lange Insel). Das Eiland ist bekannt für ursprüngliche Strände, die Insulaner leben vom Anbau von Kokosnüssen und Gummibäumen. Stars wie Angelina Jolie, Beyoncé oder Cristiano Ronaldo verstecken sich hier. Auch essen kann man richtig gut, besonders im „Je T’aime“, einem französischen Thai-Fusion-Restaurant. Noch etwas verlassener und bezaubernder ist die Nachbarinsel Ko Yao Yai (Große lange Insel).

    Tab Tim Grob

    Die thailändische Küche gilt als enorm abwechslungsreich, und doch essen die meisten Besucher entweder Phat Thai (Nudelpfanne) oder Khao Phat (Reispfanne). Das ist schade, denn es gibt ein Gericht, das vielen Touristen unbekannt ist: Tab Tim Grob. Das sind Wasserkastanien im Saft junger Kokosnüsse, dazu rote Tapiokaperlen und zerstoßenes Eis. Wer es einmal probiert hat, wird sagen: Nie wieder etwas anderes! Die Süßspeise schmeckt bei der Wärme so erfrischend wie köstlich, zudem kann man sich leicht einreden, sie sei irgendwie auch gesund. Tab Tim Grob steht nicht immer auf den Karten der Restaurants, es lohnt aber, danach zu fragen.

    Ko Phayam

    Ko Phayam
    Ranong
    Thailand

    Auf der Karte anzeigen

    Als Leonardo DiCaprio vor 15 Jahren als Backpacker in dem Film „The Beach“ (2000) nach Thailand kam, suchte er den perfekten Strand. Er fand ihn auf den Phi-Phi-Inseln. Millionen von Touristen folgen ihm jährlich. Wer aber auf der Suche nach dem wirklichen Aussteiger-Thailand ist, sollte nach Ko Phayam reisen (am besten über Ranong). Die kleine Insel liegt rund 35 Kilometer vor der Nordwestküste Thailands und ist eines der letzten Paradiese: kilometerlange Sandstrände, Bambushütten und entspannte Besucher, die einfach nur in der Sonne liegen wollen. Es ist eine jener Inseln, auf denen abends am Meer zusammen gesessen, getrunken und geredet wird, zwischen Palmen und seltsamen Holzkonstruktionen wie der Hippie-Bar. Kleines Manko: Das Fährboot zur Insel ist oft überladen, dann fühlt sich die Anreise etwas unsicher an.

    Chanthaburi

    Chanthaburi
    Chang Wat Chanthaburi
    22000 Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Die Stadt nahe der kambodschanischen Grenze wird gern übersehen, höchstens als Zwischenstopp wahrgenommen. Aber das ist ein Fehler. Chanthaburi vereint alles, was Thailand ausmacht. Religiöser Wirrwarr wird freundlich gelöst. Buddhisten, Christen (es gibt einen beeindruckenden Nachbau der Pariser Kathedrale Notre-Dame) und Muslime leben hier friedlich zusammen. Der Vorteil: Ständig gibt es etwas zu feiern. Die Nähe zum Meer (20 Kilometer) und die wenigen Touristen führen dazu, dass hier die schönsten unentdeckten Strände liegen. Die Provinzhauptstadt lebt vom Frucht- und Edelsteinexport, Minen können besucht werden, während man Durian (Stinkfrucht) isst, in der Nähe gibt es dichten Dschungel und buddhistische Heiligtümer. Die touristische Infrastruktur ist fast nur auf Einheimische ausgelegt. Chanthaburi gilt als letzter großer Geheimtipp Thailands, mit Preisen wie vor 20 Jahren.

    Bangkok Vanguards

    494/4 Prajadhipok Rd
    Hiranruchi, Thon Buri
    Bangkok 10600
    Thailand
    Tel. 66 85 833 9218

    Auf der Karte anzeigen

    In der Hauptstadt kann man leicht verloren gehen. Also empfiehlt sich ein Guide. Da Stadtführer einem aber meist nur zeigen, was Touristen sehen wollen, braucht es anders spezialisierte Helfer. Einer davon ist Michael Biedassek, halb Thailänder, halb Deutscher. „Ich bin hierhergekommen, um meine thailändischen Wurzeln zu finden“, sagt er – und ist geblieben. Genervt von der Unübersichtlichkeit der Stadt, fing er schon als Jugendlicher an, Karten zu zeichnen. Später beschloss er, Besuchern Bangkok zu zeigen, wie es wirklich ist, mit dem Fahrrad. Seine erfolgreichste Tour heißt „Bangkok Three-sixty“. Sie führt mit dem Rad, dem Boot und lokalen Bussen zu Sehenswürdigkeiten, die leicht zu übersehen sind: der kleine Eisladen oder das Haus mit riesigem Pool einer ehemals schwerreichen chinesischen Familie. Kleine Gruppen und ein begeisterter Guide – mehr braucht es nicht, um sich auch in der wohl unübersichtlichsten Stadt der Welt wohlzufühlen.

    Mit dem Auto durchs Land

    Wer einmal den Verkehr in Bangkok erlebt hat, der weiß: Autofahren ist hier nervenaufreibend. Der Vorteil: Dieses Chaos betrifft nur die Hauptstadt mit ihren acht Millionen Einwohnern. Im Rest des Landes läuft der Linksverkehr gemäßigt. Die meisten Urlauber verteilen sich auf vier Ziele: Chiang Mai im Norden, Pattaya in der Mitte, Phuket im Süden und die Inseln im Golf. Dazwischen liegt ein ganzes Land, das entdeckt werden will. Das gut ausgebaute Straßennetz lädt dazu ein, mit dem Mietwagen in den Süden zu fahren. Der Khao-Sok-Nationalpark mit seinem beeindruckenden Stausee und den schwimmenden Hütten (in denen man übernachten kann) lohnt einen Stopp, das gilt auch für die Strände südlich von Ranong. Wer keine Lust hat, selbst am Steuer zu sitzen, hält ein Taxi an. Hinter dem Fahrer hängt die offizielle Preisliste am Sitz: 700 Kilometer durch Thailand für circa 120 Euro.

    Homestay

    Thailand-Reisende berichten gern von ihren freundlichen Gastgebern, meinen damit aber oft nur nette Hoteliers und Restaurantbesitzer. Homestay, das Übernachten bei Familien, hat Tradition. Wer das echte Leben in den Familien erleben möchte, muss nicht darauf warten, eingeladen zu werden. Zahlreiche Angebote können gebucht werden. Ob Fischer im Süden, Bauern im Norden, der Mittelstand in der Mitte: Die meisten Homestay-Angebote folgen nicht finanziellen Interessen, die Gastgeber wollen ihre Besucher tatsächlich kennenlernen. Diese authentische asiatische Gastfreundschaft macht die fremde Wohnung zum Zuhause auf Zeit.

    Doi Inthanon

    4/1 Siritorn Rd Soi 1
    Changphuak, Muang Chiang mai
    Thailand 50300
    Tel. +66 (0)80 491 133
    Mobil: +66 /(0)84 617 8404
    Auf der Karte anzeigen

    Mit 2565 Metern ist der Doi Inthanon, ganz im Norden, der höchste Berg Thailands. Aber der Weg hinauf übertrifft das Gipfel-Erlebnis um Längen. Leihen Sie in der Stadt Chiang Mai ein Motorrad und fahren Sie los. Leere Straßen, dichter Dschungel, vorbei an ursprünglichen Dörfern, mitten durch ein Land, das sich kaum verändert zu haben scheint. Die Bergfahrt ist auch eine Reise ins Herz Thailands, fast unberührt vom Tourismus. Wer Zeit hat, sollte eine Tour durchs Goldene Dreieck machen, über Laos, Myanmar, bis runter zum Berg, der 100 Kilometer südwestlich von Chiang Mai liegt. Die Trekkingrunde dauert bis zu sechs Tagen und wirkt wie eine Detox-Kur – versprochen.

    Mit dem Zug fahren

    Wenn um 18 Uhr im Hauptbahnhof von Bangkok die Menschen kurz innehalten, um ihrem Land und dem geliebten König Respekt zu zollen, dann fühlt sich das stark nach Asien an. Jenseits der gebuchten Touristengruppen ist die Reise selbst die Attraktion. Die thailändischen Züge sind besonders, außen krumpelig, innen sauber und bequem. In drei Klassen kann durch das Land getuckert werden. Laut und lebendig in der dritten Klasse, in der zweiten steht ein richtiges Bett; wer seine Ruhe auf den oft zwölfstündigen Fahrten in den Norden oder Süden haben will, bucht eine Einzelkabine der ersten Klasse. Keinen Proviant mitnehmen: Die Speisewagen mit singenden Ladyboys, die Hühnchen mit Cashews servieren, sind legendär. Wer es extrem möchte, fährt mit dem Eastern Oriental: atemberaubender, kolonialer Luxus auf Schienen – von Bangkok bis Singapur.

    Ko Nok

    Ko Nok
    Phang-nga
    Thailand
    Auf der Karte anzeigen

    Das ist es, das Paradies. Wirklich! Es gibt dort nichts außer einem breiten Strand, einem kleinen Platz für Lagerfeuer und einem Berg, bedeckt von Bambus. Die Insel ist gerade mal so groß wie ein Fußballfeld. Hier können Sie übernachten wie Robinson Crusoe, fernab von der Welt. Fragen Sie nach Mr. Bean auf Ko Yao Noi (Tipp 1). Er wird Ihnen helfen hinüberzufahren, ein thailändisches Minihaus zu bauen, zu fischen und das Leben zu leben, nach dem wir uns alle insgeheim sehnen: einfach und entschleunigt, ohne Ablenkung, dafür mit Zielen, die erreichbar sind – inmitten der schönsten Natur in der Phang-Nga-Bucht.

    Gut zu wissen

    Beste Reisezeit

    Heute: Donnerstag, 22.02.2018 06:00 UTC

    wolkig

    Temperatur


    32°C


    Windrichtung

    Nord

    Windgeschwindigkeit

    4 km/h

    Luftfeuchtigkeit

    66%

    7 Tage Vorhersage

    Freitag

    23.02.2018

    34°C / 28°C

    Samstag

    24.02.2018

    35°C / 28°C

    Sonntag

    25.02.2018

    32°C / 28°C

    Montag

    26.02.2018

    32°C / 27°C

    Dienstag

    27.02.2018

    33°C / 27°C

    Mittwoch

    28.02.2018

    33°C / 27°C

    Donnerstag

    01.03.2018

    36°C / 27°C

    Klima & beste Reisezeit für Thailand allgemein

    In Thailand gibt es drei Jahreszeiten: Heiß ist es von März bis Mai/Juni. Regnerisch (Monsun) von Juni/Juli bis September/Oktober. Kühler ist es von November bis Februar. Die heißesten Temperaturen kommen in den nordwestlichen Ebenen vor. So kann es gegen Ende der heißen Jahreszeit in Chiang Mai im Norden Thailands heißer werden als in Bangkok, allerdings bei bedeutend geringerer Luftfeuchtigkeit.

    Reisen nach Thailand können auch während der Regenzeit (Juni bis Oktober) unternommen werden. Die ideale Reisezeit ist allerdings von November bis Februar, da die Temperaturen auch in der „kühleren Jahreszeit“ in Thailand immer noch bei etwa 25 bis 30 Grad Celsius liegen.

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    36 °C

    9 °C

    36 °C

    14 °C

    39 °C

    15 °C

    40 °C

    19 °C

    39 °C

    21 °C

    37 °C

    21 °C

    37 °C

    21 °C

    37 °C

    21 °C

    36 °C

    21 °C

    35 °C

    18 °C

    35 °C

    14 °C

    35 °C

    10 °C

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    9 mm

    30 mm

    29 mm

    65 mm

    220 mm

    149 mm

    155 mm

    197 mm

    344 mm

    242 mm

    48 mm

    10 mm

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    8 h

    8 h

    8 h

    8 h

    7 h

    5 h

    5 h

    5 h

    5 h

    6 h

    7 h

    8 h

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    73 %

    76 %

    77 %

    77 %

    80 %

    80 %

    81 %

    82 %

    84 %

    83 %

    79 %

    74 %

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    26 °C

    27 °C

    27 °C

    28 °C

    28 °C

    28 °C

    28 °C

    28 °C

    28 °C

    27 °C

    27 °C

    27 °C

    Abs. Max.Abs. Min.Ø Abs. Min.Ø Abs. Min.Relative
    Feuchte
    Ø NiederschlagTage mit
    Nd. > 1mm
    Sonnenschein-
    dauer
    Jan36 °C9 °C32 °C21 °C73 %9 mm18.8 h
    Feb36 °C14 °C32 °C23 °C76 %30 mm28.8 h
    Mar39 °C15 °C33 °C24 °C77 %29 mm28.7 h
    Apr40 °C19 °C34 °C26 °C77 %65 mm48.6 h
    Mai39 °C21 °C34 °C25 °C80 %220 mm137.0 h
    Jun37 °C21 °C33 °C25 °C80 %149 mm125.9 h
    Jul37 °C21 °C32 °C25 °C81 %155 mm135.5 h
    Aug37 °C21 °C32 °C24 °C82 %197 mm155.2 h
    Sep36 °C21 °C32 °C24 °C84 %344 mm185.2 h
    Okt35 °C18 °C32 °C24 °C83 %242 mm146.4 h
    Nov35 °C14 °C31 °C23 °C79 %48 mm57.8 h
    Dez35 °C10 °C31 °C20 °C74 %10 mm18.5 h
    Jahr40 °C9 °C32 °C24 °C79 %1498 mm1007.2 h
    Gut zu wissen

    Telefon & Internet

    Telefon/Mobiltelefon

    Vorwahl: +66

    Mobiltelefon

    Gespräche mit SIM-Cards ausländischer Anbieter sind in Thailand wegen der anfallenden Roaming-Gebühren recht teuer. Günstiger ist es, eine SIM-Card eines thailändischen Anbieters zu kaufen. Serviceanbieter für Mobilfunk und mobiles Internet sind u. a. Advanced Info Service (ais.co.th) und True Move (truemoveh.truecorp.co.th). Sim-Cards dieser und andere Anbieter können vorab online bestellt oder an den Flughäfen gekauft werden.

    Internet

    Kostenloser Zugang zum Internet via Wi-Fi ist an vielen touristisch belebten Orten sowie in den meisten Hotels und Restaurants möglich. In öffentlichen Wi-Fi-Netzen sollte man vorsichtshalber keine Passwörter, Kreditkartendaten oder Banking-TANs unverschlüsselt eingeben. Das Verwenden einer VPN-App oder einer Sicherheits-Software zur Überprüfung eines Hotspots ist zu empfehlen.

    Genießen

    Einkaufen in Bangkok

    Einkaufsstraßen

    Entlang der Sukhumvit stehen unzählige Malls und Kaufhäuser, zusätzlich drängeln sich auf der Straße die Markthändler. Ein großes Angebot findet man auch zwischen den BTS-Stationen National Stadium, wo sich auch das Mah Boon Krong Shopping Center (MBK) befindet, und Chid Lom, von wo aus man Ratchaprasong Shopping District erreicht. Das Asiatique The Riverfront (asiatiquethailand.com), eine der neuen Einkaufs- und Erlebnisattraktionen Bangkoks, liegt etwa zehn Minuten zu Fuß von der BTS-Station Saphan Taksin entfernt. In den ehemaligen Lagerhäusern am Flusshafen sind mehr als 1500 Boutiquen und kleine Läden sowie 40 Restaurants untergebracht, dazu ein thailändisches Puppentheater, ein „Ladyboy Cabaret“ (eine Transvestitenshow) sowie zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten, darunter ein original Weltkriegsbunker.

    Märkte

    Der bekannteste Markt Bangkoks ist der Chatuchak-Wochenendmarkt (U-Bahn Kamphaeng Phet oder BTS-Station Suan Chatuchak, geöffnet Mi-So 7-18 Uhr, Mi und Do nur eingeschränkter Betrieb). Das Angebot auf dem weitläufigen Gelände ist unfassbar vielfältig, es reicht von Obst, Gemüse und Feinkost bis zu Büchern und Antiquitäten. Auf dem Bo Bae Markt (BTS-Station Hualamphong) bekommt man Textilien aller Art, auch im benachbarten Bo Bae Tower finden sich viele kleine Händler.

    Einkaufszentren

    In Bangkok gibt es in fast jedem Stadtviertel große Einkaufszentren, die neueren haben gigantische Ausmaße. Zu den wirklich großen Malls gehören das Central World Siam (centralworld.co.th; BTS-Station Chid Lom), das Mah Boon Krong Shopping Center (mbk-center.co.th; BTS-Station National Stadium) und die besonders luxuriöse Siam Paragon (siamparagon.co.th; BTS-Station Siam).

    Gut zu wissen

    Reise-Etikette

    Umgangsformen

    Westlichen Besuchern gibt man zur Begrüßung die Hand, Thailänder begrüßen einander mit aneinandergelegten Handflächen, wobei die Fingerspitzen nach oben zeigen, und einer leichten Verbeugung. Westliche Besucher brauchen sich nicht zu scheuen, Thailänder auf diese traditionelle Weise zu begrüßen. Buddhistische Mönche werden stets auf diese Art gegrüßt. Die königliche Familie genießt grenzenlosen Respekt, ihre Handlungen werden niemals in Frage gestellt. Besucher sollten dies berücksichtigen und keine Kritik üben, denn die Beleidigung des Könighauses steht unter Strafe.

    Im Allgemeinen sind Thailänder sehr zurückhaltende Menschen und verlieren nur selten die Ruhe. Westliche Besucher sollten beachten, dass nur Kinder Ärger und Wut zeigen dürfen. Für alle anderen gilt stets die Maxime „mai pen rai“ (etwa „Das macht nichts“).

    Vor dem Betreten eines Privathauses oder eines Tempels werden die Schuhe ausgezogen. Man sollte nie mit dem Finger auf Personen oder Gegenstände zeigen oder Thailänder, insbesondere Kinder, am Kopf berühren. Buddhastatuen sollten grundsätzlich nicht berührt werden.

    Bevor man Menschen fotografiert, sollte man stets um Erlaubnis bitten; dies gilt insbesondere für Mönche.

    Kleidung

    Formelle Kleidung wird selten erwartet, Freizeitkleidung ist fast überall akzeptiert. Badekleidung gehört jedoch ausschließlich an den Strand und den Pool, „oben ohne“ ist an den meisten Stränden nicht gestattet. Besonders beim Besuch von Tempeln sollte auf angemessene Kleidung geachtet werden.

    Rauchen

    Rauchen ist in Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken und allen klimatisierten Räumen verboten. Das Wegwerfen von Kippen wird mit Bußgeldern bestraft. Auch der Genuss von E-Zigaretten/Verdampfern in der Öffentlichkeit ist nicht gestattet.

    Trinkgeld

    Die meisten Hotels berechnen zehn Prozent Bedienungsgeld und elf Prozent Regierungssteuer. In Restaurants werden etwa zehn Prozent Trinkgeld erwartet. Weniger als 10 BHT Trinkgeld gelten als beleidigend.

    Gut zu wissen

    Gesundheit

    Notrufnummer: 1155 (Touristenpolizei, englischsprachig)

    Essen & Trinken

    Wegen der Gefahr möglicher Infektionen ist auf eine sorgfältige Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene zu achten. Wasser sollte generell vor der Benutzung zum Trinken, Zähneputzen und zur Eiswürfelbereitung entweder abgekocht oder anderweitig sterilisiert werden oder abgepackt gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Originalverpackung nicht angebrochen ist. In den meisten Hotels wird jedoch abgefülltes Trinkwasser kostenlos zur Verfügung gestellt.

    Milch ist außerhalb der Stadtgebiete nicht pasteurisiert und sollte ebenfalls abgekocht werden. Milchprodukte aus ungekochter Milch vermeiden, Fleisch- und Fischgerichte nur gut durchgekocht und heiß serviert essen. Der Genuss von Schweinefleisch, rohen Salaten und Mayonnaise sollte vermieden werden. Gemüse sollte gekocht und Obst geschält werden.

    Andere Risiken

    Bilharziose-Erreger können in manchen Teichen und Flüssen landesweit vorkommen, vor allem in Phitsanulok, Phichit und Surat Thani, das Schwimmen und Waten in Binnengewässern sollte daher vermieden werden. Gut gepflegte Schwimmbecken mit gechlortem Wasser sind unbedenklich.

    Landesweit besteht das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken, v. a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Chikungunya-Fieber ist eine durch den Stich infizierter Mücken übertragene Viruserkrankung mit Fieber und teils lang anhaltenden Gelenkschmerzen. Es werden zunehmende Krankheitszahlen in den südlichen Provinzen Thailands, auch in den Touristenzentren und in den zentralen, nördlichen und in den nord-östlichen Provinzen verzeichnet.

    Das durch Stechmücken übertragene Dengue-Fieber kommt landesweit und vor allem während der Regenzeit vor. Es empfiehlt sich ein wirksamer Insektenschutz. Eine Impfung gegen Dengue-Fieber existiert nicht.

    In den Grenzgebieten im Westen und den Feuchtbiotopen an der Südostküste tritt die durch Insekten verursachte Filariose auf. Auch hier empfiehlt sich ein wirksamer Insektenschutz.

    Fleckfieber tritt vor allem im Buschland im Norden und Nordosten auf. Das Fieber wird durch Kleiderläuse ausgelöst.

    Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Eine Hepatitis-A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.
    HIV/Aids ist im Lande insbesondere in den Risikogruppen ein großes Problem. Durch sexuelle Kontakte, bei Drogengebrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen) und Bluttransfusionen besteht grundsätzlich ein hohes Risiko.

    Erhöhtes Ansteckungsrisiko für Japanische Enzephalitis besteht von Mai bis Oktober, vor allem in den ländlichen und suburbanen Gebieten im Norden.

    Tollwut kommt landesweit vor. Überträger sind u. a. Hunde, Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

    Lufthansa Vertragsarzt

    Dr. Sanglertsilpachai, Wiwat
    Bangkok Nursing Home Hospital
    Convent
    Silom
    Bangkok 10500
    Thailand
    Tel. +66-2-686-2700

    Bitte beachten Sie, dass Lufthansa keine Kosten und Verantwortung für die Behandlung übernimmt.
    Gut zu wissen

    Visa & Einreise

    Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Das Auswärtige Amt veröffentlicht auf seiner offiziellen Webseite Reise- und Sicherheitshinweise für deutsche Staatsangehörige. Darunter fallen ebenfalls Einreisebestimmungen, besondere Zollvorschriften sowie medizinische Hinweise.

    Zum Auswärtigen Amt (Thailand)Zum Auswärtigen Amt (Thailand)

    IATA Travel Centre

    Das IATA Travel Centre liefert detaillierte Informationen zu Pass-, Visa- und Gesundheitsanforderungen auf einen Blick. Es basiert auf einer Datenbank, die von nahezu jeder Fluggesellschaft genutzt wird, und weltweiten Informationen von Einwanderungs- und Polizeibehörden.

    Zum IATA Travel CentreZum IATA Travel Centre