Österreich
Login

Ein Login ist zur Zeit im Travel Guide nicht möglich. Bitte wechseln Sie zum Einloggen auf unsere Homepage.

Homepage
Catania, Sizilien, Italien, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide
Nach Rubriken sortieren
  • Gut zu wissen
  • Entdecken
  • Genießen
  • Angebote

Stadtplan

Kurzüberblick

Catania, Sizilien, Italien, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

Bestpreissuche

ab
Wien - Catania,
Hin- und Rückflug, 7 Tage
ab
Wien - CTA,
Hin- und Rückflug, 7 Tage

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Catania, Sizilien, Italien, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

Lufthansa Holidays
Flug & Hotel

Italien
Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen zu Italien, Italien, Toscana, Travelguide, Lufthansa, Mailand, Stadtführer

Flughafeninformation

Flughafen, Airport, kontinental, Flotte, Lufthansa, Stadtführer

Die große Reise
Äolische Inseln

Tag 5 – Lipari/Vulcano: Lust auf Meer, Die große Reise, Mailand, Italien, Äolisches Archipel, Äolische Inseln, Travelguide

Nachtleben

Restaurants

Veranstaltungen

Hotels

Unsere Empfehlungen direkt
buchen bei

Wetter & beste Reisezeit

20°
Mittwoch, 17.10.2018
00:00 UTC

Telefon & Internet

Shopping in Catania

Mietwagen finden

Etikette
Verhaltensregeln für Italien

Gesundheit

Visa & Einreise

Gut zu wissen

Stadtplan Catania

Points of interest: Ihre ausgewählten Kategorien
    Alle anzeigen
    Gut zu wissen

    Catania – ein kurzer Überblick

    Catania, die zweitgrößte Stadt Siziliens, liegt nur etwa 30 Kilometer vom Ätna entfernt, dem größten und aktivsten Vulkan Europas. Im späten 17. Jahrhundert wurde Catania zuerst durch einen Vulkanausbruch und wenige Jahre

    später durch ein Erdbeben fast völlig zerstört. Für den Wiederaufbau im barocken Stil wurden schwarzes Lavagestein und weißer Kalkstein verwendet. Daraus entstand das einzigartige Stadtbild.

    Angebote

    Bestpreissuche

    Entdecken

    Top 10 Sehenswürdigkeiten in Catania

    ListeKarte
    Catania, Sizilien, Italien, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide, Markt

    Piazza del Duomo

    Piazza del Duomo
    95131 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Catanias Altstadt trägt den Titel UNESCO-Weltkulturerbe. Dazu gehört auch die Piazza del Duomo. Sie ist umgeben von charakteristischen Gebäuden aus Lava- und Kalkstein. In Mitte der Piazza steht der Elefantenbrunnen, das Wahrzeichen der Stadt.

    Cattedrale di Sant’Agata

    Piazza del Duomo
    95131 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 07:00-12:00 Uhr und 16:00-19:00 Uhr

    Catanias Kathedrale ist der Heiligen Agatha geweiht, der Schutzheiligen der Stadt. Ihre Fassade ist mit zwei Reihen römischer Säulen geschmückt. Im kühlen Kirchenschiff befindet sich eine mit Edelsteinen besetzte Statue der Namenspatronin.

    La Pescheria

    Via Pardo
    95131 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo-Sa 07:00-14:00 Uhr

    Das beste Spektakel der Stadt bieten der lebhafte Fischmarkt und der angrenzende malerische Lebensmittelmarkt, wo an dicht aneinandergereihten Ständen silbern schimmernde Fische, Wurstketten und riesige Käseräder angeboten werden.

    Museo Civico

    Piazza Federico II di Svevia
    95121 Catania
    Italien
    Tel: +39 095 345 830
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo-Sa 09:00-13:00 Uhr und 15:00-19:00 Uhr
    So 09:00-13:30 Uhr

    Das Städtische Museum befindet sich im düsteren Castello Ursino, einem Bau aus dem 13. Jahrhundert. Catanias wertvollste Kunstwerke und archäologische Artefakte sind hier untergebracht.

    Griechisch-römisches Theater

    Via Vittorio Emanuele II 262
    95124 Catania
    Italien
    Tel: +39 095 715 0508
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-So 09:00-13:30 Uhr und 14:30-17:00 Uhr

    Zu den wenigen Überresten des griechisch-römischen Catania gehören dieses Amphitheater und das nahegelegene Odeon. Artefakte aus zwei Jahrtausenden sind in der angrenzenden Casa Liberti ausgestellt.

    Museo Belliniano

    Piazza San Francesco 3
    95100 Catania
    Italien
    Tel: +39 095 715 0535
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo-Sa 09:00-13:00 Uhr

    Der berühmteste Sohn der Stadt ist der Komponist Vincenzo Bellini. Das Haus seiner Familie ist heute ein kleines Museum, das Notenblätter, Fotografien und auch Bellinis Totenmaske zeigt.

    Zentrum für zeitgenössische Kultur Zo

    Piazzale Asia 6
    95129 Catania
    Italien
    Tel: +39 095 816 8912
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Wechselnd

    Ein wichtiges Projekt zur Schaffung von neuer Urbanität in Catania bestand in der Umwandlung der ehemaligen Schwefelfabriken zu einem Kulturzentrum mit Theater- bzw. Konzertraum, Buchladen, Café und wechselnden Kunst- und Fotoausstellungen.

    Giardino Bellini

    Via Etnea
    95124 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 08:00-20:00 Uhr

    Nördlich des Zentrums wächst die Stadt über die Hügel am Fuße des Ätna. Von diesem tropischen Garten aus haben Sie eine herrliche Aussicht auf den Vulkan und die Stadt.

    Monastero dei Benedittini

    Piazza Dante 32
    95100 Catania
    Italien
    Tel: +39 095 710 2767
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo-Fr 08:00-20:00 Uhr
    Sa 09:00-14:00 Uhr
    So 09:00-12:00 Uhr (nur Führungen)

    Das zweitgrößte Kloster Europas gehört mittlerweile zur Universität von Catania. In dem historischen Ensemble findet man herrliche Kreuzgänge, römische Bäder und eine spektakuläre unterirdische Bibliothek.

    Museo MOGAM

    Via Galermo 171
    95123 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo-Fr 09:30-12:30 Uhr und 15:30-18:00 Uhr (nur nach vorheriger Vereinbarung)

    Die Modern Gallery of Arts and Motors ist dem anspruchsvollen Autodesign gewidmet. Es besitzt eine wundervolle Sammlung an Oldtimern und Motorsport-Memorabilien.

    Gut zu wissen

    Landesinformationen

    Überblick

    Italien ist als Reiseland überaus beliebt, seine traumhaft schönen Landschaften, seine faszinierenden Städte und sein einzigartiges Kulturerbe sind weltberühmt. Das ganze Land während einer einzigen Reise entdecken zu wollen, ist schlicht unmöglich. Man konzentriert sich besser auf einige Höhepunkte und lässt sich ganz auf die Gastfreundschaft, den Stil und das Temperament der gewählten Region ein.

    Nicht zuletzt macht Italiens Vielseitigkeit seine Attraktivität aus. Sei es das lebhafte, laute Neapel, die sanft geschwungenen Hügel der Toskana oder die Renaissance-Schätze von Florenz – das Land besitzt eine ungeheure Anziehungskraft, und die italienische Küche sowieso!

    Geographie

    Italien gliedert sich in die italienischen Alpen, die norditalienische Tiefebene, die eigentliche Apenninhalbinsel und zahlreiche Inseln. Zu den bekanntesten zählen Sizilien, Sardinien, Elba, Ischia und Capri. Die in Oberitalien gelegenen Alpen bilden eine natürliche Grenze zu Frankreich, zur Schweiz, zu Österreich und Slowenien. Im Süden, Südwesten und Südosten wird das Land vom Mittelmeer begrenzt. Die Apenninen, die eine Höhe bis zu 2.910 m erreichen, durchziehen die gesamte Halbinsel.

    Zu Norditalien gehören die Alpen, die fruchtbare, dicht besiedelte Po-Ebene und der ligurisch-etruskische Teil der Apenninen. In den Region Piemont und Aostatal liegen einige der höchsten Berge und schönsten Skigebiete Europas. Zahlreiche Flüsse entspringen hier und fließen dann durch die Po-Ebene und das italienische Seengebiet. Der Lago Maggiore, der Comer See und der Gardasee finden sich hier. Der Po, der größte Strom Italiens, mündet im Osten in die Adria.

    Mittelitalien liegt im nördlichen Teil der italienischen Halbinsel. Die Toskana ist landschaftlich sehr abwechslungsreich. Berge, Wiesen, Hügel, aber auch Sandstrände und zahlreiche Inseln erwarten den Besucher.

    Die Region Marken, zwischen den Apenninen und der Adria gelegen, ist ein Bergland mit Flüssen und kleinen, fruchtbaren Ebenen. Die gebirgigen regioni (Verwaltungsbezirke) der Abruzzen grenzen im Norden an Marken. Das südlich der Abruzzen gelegene Molise grenzt im Süden an Apulien. Latium und Kampanien liegen am Tyrrhenischen Meer und bilden die westliche Grenze. Umbrien, das “grüne Herz Italiens”, besteht aus Hügeln und weiten Ebenen.

    Süditalien reicht von Baia Domizia bis hin zum Golf von Neapel. Kampanien ist hügelig mit flachen Küstenregionen. Die süditalienischen Apenninen sind niedriger als die nördlichen, der Appennino Neapolitano geht langsam in das sanfte Hügelland der Umgebung von Sorrent über. Die Inseln Capri, Ischia und Procida im Tyrrhenischen Meer gehören ebenfalls zu Kampanien. In Apulien prägen vulkanische Hügel und abgelegene Sümpfe das Landschaftsbild. In Süditalien gibt es noch aktive Vulkane: Der Vesuv, östlich von Neapel, ist einer der größten  Europas. Kalabrien, die “Stiefelspitze”, ist waldreich und dünn besiedelt.

    Allgemeinwissen

    Fakten

    Gebiet: 301.340 qkm.

    Bevölkerung: 60,5 Millionen (2015).

    Bevölkerungsdichte: 204,0 pro qkm.

    Hauptstadt: Rom.

    Sprache

    Amtssprache ist Italienisch. Südtirol ist offiziell zweisprachig, es wird überwiegend Deutsch gesprochen. Ladinisch ist zum Teil Schulsprache in Trentino.

    Währung

    1 Euro = 100 Cents.
    Währungskürzel: €, EUR (ISO-Code). Banknoten gibt es in den Werten 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro, Münzen in den Nennbeträgen 1 und 2 Euro, sowie 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Cents.

    Elektrizität

    230 V, 50 Hz.

    Feiertage

    Zusätzlich zu den gesetzlichen Feiertagen werden in ganz Italien Feste zu Ehren der jeweiligen Schutzheiligen abgehalten.

    Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2018 bis Dezember 2019 aufgelistet.

    2018

    Capodanno (Neujahr): 1. Januar 2018
    Epifania (Epiphanias): 6. Januar 2018
    Pasqua (Ostersonntag): 1. April 2018
    Lunedì dell’Angelo (Ostermontag): 2. April 2018
    Festa della Liberazione (Befreiungstag): 25. April 2018
    Festa del Lavoro (Tag der Arbeit): 1. Mai 2018
    Festa della Repubblica (Tag der Republik): 2. Juni 2018
    Assunzione di Maria Vergine (Mariä Himmelfahrt): 15. August 2018
    Tutti i santi (Allerheiligen): 1. November 2018
    Immacolata Concezione (Mariä Empfängnis): 8. Dezember 2018
    Natale (Weihnachten): 25. Dezember 2018
    Santo Stefano (Stephanitag): 26. Dezember 2018

    2019

    Capodanno (Neujahr): 1. Januar 2019
    Epifania (Epiphanias): 6. Januar 2019
    Pasqua (Ostersonntag): 21. April 2019
    Lunedì dell’Angelo (Ostermontag): 22. April 2019
    Festa della Liberazione (Befreiungstag): 25. April 20189
    Festa del Lavoro (Tag der Arbeit): 1. Mai 2019
    Festa della Repubblica (Tag der Republik): 2. Juni 2019
    Assunzione di Maria Vergine (Mariä Himmelfahrt): 15. August 2019
    Tutti i santi (Allerheiligen): 1. November 2019
    Immacolata Concezione (Mariä Empfängnis): 8. Dezember 2019
    Natale (Weihnachten): 25. Dezember 2019
    Santo Stefano (Stephanitag): 26. Dezember 2019

    Alle Angaben ohne Gewähr.

    Entdecken

    Das Äolische Archipel

    Äolische Inseln, Liparische Inseln, Italien, Die große Reise, Mailand, Italien, Äolisches Archipel, Äolische Inseln, TravelguideTag 1 – Rundfahrt auf Salina: Das grüne Wunder, Die große Reise, Mailand, Italien, Äolisches Archipel, Äolische Inseln, TravelguideTag 2 – Salina/Panarea/Stromboli: Heiße Grüße aus der Unterwelt, Die große Reise, Mailand, Italien, Äolisches Archipel, Äolische Inseln, TravelguideTag 3 – Stromboli/Lipari: Wut zum Leben, Die große Reise, Mailand, Italien, Äolisches Archipel, Äolische Inseln, TravelguideTag 4 – Lipari/Alicudi/Filicudi/Lipari: Trauminseln und Inselträume, Die große Reise, Mailand, Italien, Äolisches Archipel, Äolische Inseln, TravelguideTag 5 – Lipari/Vulcano: Lust auf Meer, Die große Reise, Mailand, Italien, Äolisches Archipel, Äolische Inseln, Travelguide
    Die große Reise: Italiens schönste Inseln

    Glühende Lava, blubbernde Schlammbecken, zauberhafte Landschaft: Vor der Nordküste Siziliens schufen die Götter sieben höchst ungleiche Inseln, jede mit einem direkten Draht zur Unterwelt. Denn der Äolische Archipel, seit 1997 Unesco-­Weltnaturerbe, gehört zu einer Vulkankette, die sich vom Vesuv bis zum Ätna erstreckt. Eine Reise zu Fischern, Feuerspuckern – und einem gefallenen Sternenhimmel.

    Lufthansa Tipp

    Im Winter fliegt Lufthansa zweimal in der Woche von München nonstop nach Catania auf Sizilien sowie zum Teil mehrmals täglich von München und Frankfurt nonstop nach Neapel lufthansa.com. Ihre Meilengutschrift errechnen Sie per App: Download unter miles-and-more.com/app.

    Tag 1 – Rundfahrt auf Salina: Das grüne Wunder

    Heute hat der Schutzengel von Clara Rametta wieder mal alle Hände voll zu tun. Denn Rametta fährt Auto oder besser gesagt das, was von ihrem Suzuki Santana übrig geblieben ist: Wo einst Armaturen waren, klaffen Löcher im Kunststoff, an vielen Stellen frisst sich der Rost durch den weißen Lack, die Reifen schreien nach einem sofortigen Boxenstopp. „Aber ich liebe meinen Jeep“, sagt die 61­-Jährige und lässt den Motor aufheulen. Wenn Rametta am Steuer sitzt, ist jede Katze, jeder Hund auf Salina gut beraten, das Weite zu suchen. Die gelernte Psychologin fährt schnell, Verkehrsschildern schenkt sie nur wenig Beachtung.

    Rametta betreibt in Malfa das Hotel Signum, sie organisiert ein Kapern- und ein Filmfest und hat ein Auswanderermuseum mitgegründet. „Ich kann nicht still sitzen“, erzählt sie, „schon als Kind war ich immer in Bewegung.“

    Die zweifache Mutter ist auf Salina aufgewachsen, sie zog nach Rom und in die USA, doch die Sehnsucht blieb, wurde stärker. Rametta kehrte zurück auf die grünste der sieben Äolischen Hauptinseln, die einzige mit einer Süßwasserquelle. Heute ist sie auf dem Weg zu Salvatore D’Amico in Leni. Der 64­-Jährige produziert Kapern, Olivenöl und Weine, auch Rametta gehört zu seinen Kunden. „Ein Wein, der auf Salinas mineralhaltigem Lavaboden wächst, hat besonders viel Charakter“, sagt D’Amico, „ich kann den Unterschied schmecken.“

    Abends fährt Rametta manchmal nach Pollara. Das Dorf liegt in einem natürlichen Amphitheater. Vor 13000 Jahren kippte ein Teil des Vulkankraters ins Meer, in den Neunzigern wurde hier der Film „Der Postmann“ gedreht. Unten am Wasser kommt Rametta zur Ruhe. Und endlich auch ihr Schutzengel.

    Tag 2 – Salina/Panarea/Stromboli: Heiße Grüße aus der Unterwelt

    Am Morgen plätschert das Wasser leise an den Kaimauern von Santa Marina Salina, als in der Ferne ein Tragflächenboot auftaucht. Die schnellen Schiffe verbinden die Äolischen Inseln miteinander, die Menschen benutzen sie wie Busse. Bei schlechtem Wetter fallen sie oft tagelang aus, doch heute ist die See ruhig. Touristen und Einheimische gehen an Bord, einige wollen nach Panarea, zur kleinsten Insel des Archipels, die meisten zum Stromboli. Als einziger Vulkan der Inseln spuckt er Lava, im Schnitt alle 15 Minuten, die Rauchwolke über dem Krater ist schon von Weitem zu sehen.

    „Wir haben großen Respekt vor dem Stromboli“, sagt Domenico Russo, „weil wir wissen, wie gefährlich er sein kann.“ Der 91­-Jährige sitzt auf der Terrasse des Hotels La Sirenetta, ganz in der Nähe haben die Modedesigner Dolce & Gabbana ein Anwesen. Russo hat die Urgewalt des Vulkans selbst erlebt, vor einer halben Ewigkeit, als am 11. September 1930 der Stromboli explodierte. Eine riesige Rauchwolke verdunkelte den Himmel, Asche bedeckte die Insel, drei Menschen starben.

    Freiwillig hat Russo den Vulkan nie bestiegen, nur zweimal zwang ihn das Schicksal dazu: Weil es stürmte, musste das Schiff auf der anderen Seite der Insel anlegen, der Weg nach Hause führte über den Vulkan.

    Russo heiratete die Tochter des Inselarztes, wurde Lehrer, zog nach Rom. Im Sommer jedoch kehrt er zurück nach Stromboli, bis heute. „Ich kenne viele Inseln, aber diese ist besonders“, erzählt der alte Mann, „man kann ihre Energie überall spüren. Wenn ich hier bin, fühle ich mich viel fitter.“ Durch den Film „Stromboli“ mit Ingrid Bergman wurde die Insel zum Mythos. Russo lernte die Schauspielerin 1949 kennen, als er das Haus seiner Schwester an sie vermietete. Drei Monate blieb Bergman auf der Insel, während der Dreharbeiten begann ihre Liebesgeschichte mit dem Regisseur Roberto Rossellini, obwohl beide damals verheiratet waren – ein Skandal! „Sie war so jung und hübsch“, so Russo, „wir konnten nicht verstehen, warum sie mit Rossellini zusammen sein wollte.“

    Tag 3 – Stromboli/Lipari: Wut zum Leben

    Ein neuer Tag, eine neue Insel: Lipari. Ihre Vulkane ruhen seit 1300 Jahren, dafür funkeln die Augen von Francesco D’Ambra umso kraftvoller. Der 54­-Jährige, Künstlername Figliodoro, „Goldener Sohn“, sitzt in einem Café am Fischerhafen und versucht, sein Leben in Worte zu fassen. Gar nicht so leicht bei all den Wendungen, die das Schicksal für ihn bereithielt. Als junger Mann verließ D’Ambra die Insel, die größte des Archipels, und ging nach Cannes. Er arbeitete als Tellerwäscher im Restaurant, traf Anthony Quinn, träumte von der Schauspielerei. Zurück auf Lipari, legte er ein Feuer im Rathaus der Stadt. „Ich wollte ein Zeichen für mehr Gerechtigkeit setzen“, sagt er, „damals hatte ich eine Menge Wut.“ D’Ambra kam ins Gefängnis. Später wurde er Fischer, bis er Mitleid mit den Fischen bekam, danach schlug er sich mit Gelegenheitsjobs durch und eröffnete an der Praia Vinci einen Grill. Doch als 2010 die Erde bebte und Felsbrocken hinabstürzten, wurde der Strand gesperrt.

    Viel Geld braucht D’Ambra nicht zum Leben: „Ich bin reich“, sagt er, „weil ich nichts habe.“ Dafür hat er sich seinen Traum von der Schauspielerei erfüllt. In einer Handvoll Filmen war D’Ambra bislang zu sehen, unter anderem in „Kaos“ der Brüder Paolo und Vittorio Taviani, auch mit Vittorios Tochter Giovanna hat er schon gearbeitet. Wenn alles klappt, wird er in ihrem nächsten Film einen Fischer spielen. Und D’Ambra möchte selbst einen Film drehen, über Werwölfe. Bis dahin lebt er in den Tag hinein und wartet, dass die Praia Vinci freigegeben wird. Es wird sich ergeben, wie so vieles in seinem Leben. Wut hat D’Ambra noch immer. „Aber heute hilft sie mir zu leben“, sagt er, „zu überleben.“

    Tag 4 – Lipari/Alicudi/Filicudi/Lipari: Trauminseln und Inselträume

    Langsam erwacht Lipari. Läden öffnen ihre Türen, Touristen schlendern durch die Gassen, die sich von der alten Festung hinunter zum Hafen winden, während die Eolian Star die Leinen losmacht. Die Passagiere auf dem Motorboot haben eine Rundfahrt gebucht: von Lipari über Alicudi nach Filicudi, dann zurück nach Lipari. Vom Wasser aus wirkt die Insel angenehm ursprünglich. Überhaupt hat der Archipel seinen rauen Charme behalten, man sieht Felsen aus erkalteter Lava, Häuser und kleine Städte, dazwischen Kakteen, Orangen­-, Zitronen­- und Mandelbäume. Keine Spur von Bettenburgen und ähnlichen Bausünden. Grund dafür sind die strengen Gesetze: Nur wo zuvor ein altes Haus stand, darf ein neues errichtet werden. Auch deshalb sind die Immobilien auf den Inseln, die insgesamt rund 14000 Bewohner zählen, so teuer. Früher war das anders, da waren die Menschen bettelarm, Tausende packten ihre Koffer und wanderten aus.

    Nach einer Stunde legt die Eolian Star an der Kaimauer von Alicudi an, gerade mal 100 Menschen leben auf der westlichsten der Äolischen Hauptinseln. Ein paar Autos parken am Hafen, weit kommen sie nicht, die einzige betonierte Straße der Insel ist nur wenige Hundert Meter lang. Maultiere tragen Zementsäcke zu einer Baustelle, ein Weg aus Lavastein führt den Hang hinauf, vorbei an flachen Häusern und kleinen Geschäften. Hier oben herrscht himmlische Ruhe, nur Wind, Wellen und das Singen der Vögel sind zu hören. Was wäre, wenn man alles hinter sich ließe, um hier zu leben? Die Insel stellt solche Fragen. Am liebsten möchte man ihrem Ruf folgen.

    Tag 5 – Lipari/Vulcano: Lust auf Meer

    Die Menschen auf den Äolischen Inseln, benannt nach dem griechischen Windgott Äolus, leben mit den Elementen, das prägt. „Ich liebe das Meer“, sagt Bartolomeo Greco, 43. „Wenn ich zu lange an Land bin, fühle ich mich schlecht.“ Der Fischer aus Lipari fährt mit seinem Motorboot die Küste der Insel entlang nach Vulcano, neben dem Stromboli der zweite aktive Vulkan des Archipels. Im Wasser schwimmen Tausende Bimssteine, starker Regen hat sie vor einigen Tagen ins Meer gespült. Wie seine Kollegen fischt Greco ohne Schleppnetze, trotzdem geht der Fischbestand in den tiefen Gewässern rund um die Vulkaninseln zurück – zu viel Plastik, zu viel Müll, an dem vor allem Delfine und Schildkröten sterben. „Mein größter Wunsch ist, dass alle das Meer achten und schützen“, sagt Greco.

    Der Vater von drei Kindern ist ein gläubiger Mensch; bevor er aufs Meer hinausfährt, bekreuzigt er sich. Auf göttlichen Beistand war der Fischer schon oft angewiesen, draußen auf hoher See, wenn der Sturm über die Wellen peitscht. Am Hafen der Insel Vulcano, die in der römischen Mythologie als Schmiede des Feuergottes galt, leuchten beigegelbe Felsen in der Sonne. Aus den Löchern in der Erde steigt heißer Dampf auf, es riecht nach faulen Eiern, nach Hölle und Schwefel. In einem Fangobecken liegen Dutzende Besucher, viele hoffen auf die heilende Wirkung des Schlamms. Den letzten Ausbruch hatte der Vulkan Fossa im Jahr 1890, seitdem schlummert er. Doch oben am Krater dampft deutlich sichtbar eine Wolke in den Himmel. Denn das Feuer brodelt noch immer, tief unten in der Erde.

    Genießen

    Nightlife in Catania

    ListeKarte

    In Catania herrscht kein Mangel an Bars und Cafés, dafür sorgen schon die vielen Studenten in der Stadt. Barhopping können Sie zwischen Via Alessi, Via Collegiata, Via Vasta,

    Via Mancini und Piazza Spirito Santo betreiben. Die meisten Lokale sind montags geschlossen.

    Agorà Bar

    Piazza Currò 6
    95121 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Bar des Agora Hostels. Sie befindet sich in einer schummrigen Höhle in etwa 20 Metern Tiefe.

    Teatro Massimo Bellini

    Via Perrotta 12
    95131 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Dieses Art-Nouveau-Theater ist nach dem in Catania geborenen Opernkomponisten Vincenzo Bellini benannt. Das ganze Jahr über werden Opern aufgeführt und Konzerte gegeben.

    Zo

    Piazzale Asia 6
    95129 Catania
    Italien
    Tel: +39 095 816 8912
    Auf der Karte anzeigen

    Ein Kulturzentrum mit Clubnächten, Filmvorführungen und Tanzworkshops.

    La Lomax

    Via Fornai 44
    95121 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Ein lebhafter Mehrzweckveranstaltungsort mit einer großen Bandbreite an Clubnächten und Kunstausstellungen.

    Razmataz Wine Bar

    Via Montesano 17
    95131 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Genießen Sie sizilianische Weine in dieser gemütlichen Art-Nouveau-Bar.

    Genießen

    Restaurants in Catania

    ListeKarte

    Essen ist in Catania ein wahres Vergnügen. Neben klassischen Restaurants, die traditionelle sizilianischen Gerichten wie Pasta alla Norma (Nudeln mit

    Basilikum, Auberginen und Ricotta) anbieten, gibt es eine lebhafte Straßenimbiss-Szene.

    Il Cuciniere

    Via Luigi Capuana 145
    95129 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Teuer

    Hier werden exquisit zubereitete Gerichtete in einem romantischen Speisesaal mit begrüntem Innenhof geboten.

    Osteria Antica Marina

    Via Pardo
    95131 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Eine rustikale Trattoria; hier gibt es erstklassigen Fisch.

    Le Tre Bocche

    Via Mario Sangiorgi 7
    95129 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Traditionelle Küche. Besonders zu empfehlen ist die Pasta mit Artischocken und Bottarga, das aus dem Rogen der Großkopfmeeräsche zubereitet wird.

    Verona e Bonvegna

    Via Asiago 60
    95127 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    Diese Konditorei ist berühmt für ihre Backwaren, Cannoli und ihr wunderbares Eis.

    Locanda Cerami

    Via Crociferi 69
    95124 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    Auf der Terrasse können Sie vor der Kulisse einer barocken Kirche großartige Pizza genießen.

    Entdecken

    Alle Events in Catania

    Festa di Sant’Agata (Fest der heiligen Agatha von Catania)

    3. – 5. Februar 2018

    Ort: In ganz Catania

    Das Fest zum Gedenken an die Heilige Agatha von Catania ist ein wichtiges religiöses Fest, das auch viele auswärtige Besucher anzieht. Es beginnt mit einem feierlichen Umzug, der vom Candelore, dem Kerzenhalter, angeführt wird. Am zweiten Tag wird die Statue der Heiligen Agatha von Catania durch die Straßen getragen. In der Dämmerung kehrt die Statue in die Kathedrale zurück, begleitet von einem prächtigen Feuerwerk.

    Karneval von Acireale

    3. – 13. Februar 2018 Website

    Ort: Acireale, 17 km nordöstlich von Catania

    Beim spektakulären Karneval von Acireale, oberhalb der Küste von Catania gelegen, spielen die Festwagen die Hauptrolle: Prachtvolle, riesige Figuren aus Pappmaschee stellen italienische Prominente dar. Bei den spektakulären mehrtägigen Paraden konkurrieren die Festwagen um prestigeträchtige Auszeichnungen.

    Gold Elephant World (Internationales Film- und Musikfestival)

    18. – 21. April 2018 Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte

    Während des Festivals findet ein Wettbewerb statt, bei dem der beste Film, das beste Musical und der beste Kurzfilm ausgezeichnet werden. Die wunderschöne Landschaft Siziliens wird ebenfalls gewürdigt: Für Touristen gibt es organisierte Ausflüge zu Drehorten auf der ganzen Insel, darunter nach Savoca, wo einige Szenen aus „Der Pate“ gedreht wurden.

    Fahrradfestival von Catania

    Mai 2018
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte

    Auf dem Programm dieses dreitägigen Fahrradfestivals stehen Wettbewerbe im Gelände, BMX-Workshops, Fahrradrennen für Kinder, Gruppenfahrten und sogar Fahrradpolo. Besucher können verrückte Stunts auf zwei Rädern bestaunen und die neuesten Modelle der Hersteller Probe fahren.

    Yoga-Festival

    23. – 25.  Mai 2018
    Website

    Ort: Catania

    Yoga-Lehrer aus aller Welt kommen drei Tage lang in Catania zusammen; es gibt Film-, Tanz- und Musikvorführungen und Info-Veranstaltungen für Besucher.

    Nivarata

    25. – 27. Mai 2018
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte

    Ein Fest für Speiseeis-Freunde: Eiscremehersteller kommen anlässlich dieses Wettbewerbs nach Acireale, das eine halbe Stunde mit dem Auto von Catania entfernt liegt. Hier dreht sich alles um die gefrorene sizilianische Süßspeise Granita, die aus Wasser, Zucker und Aromastoffen wie Zitronensaft besteht; für Besucher stehen zahlreiche Verkostungsstände bereit.

    Festa della Madonna del Carmelo (Fest der Madonna del Carmelo)

    16. Juli 2018

    Ort: Kirche Maria SS Annunziata al Carmine, Piazza Carlo Alberto

    Bei diesem Fest wird die Madonna del Carmelo geehrt. Täglich werden besondere Messen abgehalten und am 16. Juli wird eine Madonnenfigur bei einem beleuchteten Festzug durch die Straßen getragen. Das Spektakel wird von Blaskapellen und Feuerwerken begleitet.

    Tango-Festival von Catania

    10. – 19. August 2018 Website

    Ort: verschiedene Veranstaltungsorte

    Bei diesem alljährlichen Tanzfest erteilen tagsüber Profis Unterricht, abends finden Milongas statt, bei denen es schwungvolle Tangotänzer zu sehen gibt.

    Trailer-Filmfest

    11. – 13. Oktober 2018
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte

    Der Name ist das Programm: Hier werden die besten Trailer ausgezeichnet.

    Weihnachten in Catania

    6. Dezember 2018 – 6. Januar 2019

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte

    Vier Wochen lang werden Catanias Museen, Büchereien, öffentliche Plätze und historische Gebäude zu Veranstaltungsorten für Konzerte, Kunstausstellungen, Musicals, Filmvorführungen und Theateraufführungen.

    Alle Daten unter Vorbehalt. Bitte überprüfen Sie die Termine auf den Websites der jeweiligen Veranstalter.

    Genießen

    Hotels in Catania

    ListeKarte

    Catanias Hotels richten sich vor allem an Geschäftsreisende und an Studenten, so dass sie zwischen den Polen groß und gehoben und klein und günstig schwanken.

    In den letzten Jahren haben jedoch immer mehr unabhängige Pensionen und Boutiquehotels eröffnet.

    Romano House Hotel

    Piazza Federico II di Svevia
    95121 Catania
    Italien
    Tel: +39 095 345 830
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Teuer

    Elegante, neutrale und moderne Zimmer unterstreichen die Eleganz dieses barocken Palasts.

    Il Principe Hotel

    Via Alessi 20-26
    95124 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Teuer

    Ein großes, altes Hotel mit riesigen Zimmern und einem hauseigenen Spa.

    Hotel La Ville

    Via Claudio Monteverde 15
    95131 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Ein Apartmenthotel mit großen, altmodisch eingerichteten Zimmern und voll ausgestatteten Apartments.

    Agathae Hotel

    Via Etnea 229
    95124 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Dieses kleine Hotel in einer Art-Nouveau-Villa mit hübscher Dachterrasse ist ein wahres Kleinod.

    Gresi Hotel

    Via Pacini 28
    95131 Catania
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Günstig

    Super zentral gelegenes Budgethotel mit Zimmern im Liberty-Stil und auf alt getrimmten Möbeln.

    Gut zu wissen

    Beste Reisezeit

    Heute: Mittwoch, 17.10.2018 00:00 UTC

    leicht bewölkt

    Temperatur


    20°C


    Windgeschwindigkeit

    2 km/h

    Luftfeuchtigkeit

    100%

    7 Tage Vorhersage

    Donnerstag

    18.10.2018

    23°C / 20°C

    Freitag

    19.10.2018

    21°C / 20°C

    Samstag

    20.10.2018

    23°C / 20°C

    Sonntag

    21.10.2018

    23°C / 17°C

    Montag

    22.10.2018

    22°C / 16°C

    Dienstag

    23.10.2018

    23°C / 16°C

    Mittwoch

    24.10.2018

    19°C / 16°C

    Klima & beste Reisezeit für Italien allgemein

    Mittelmeerklima, außer in den Alpen und in den Apenninen. Heiße Sommer, ganz besonders im Süden. Frühling und Herbst mild und sonnig. Kalte Winter mit viel Schnee in Oberitalien, ansonsten mild; trockener und wärmer, je weiter man nach Süden kommt.

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    25 °C

    -2 °C

    24 °C

    -1 °C

    28 °C

    -2 °C

    34 °C

    1 °C

    36 °C

    5 °C

    45 °C

    9 °C

    46 °C

    11 °C

    42 °C

    12 °C

    41 °C

    10 °C

    34 °C

    3 °C

    29 °C

    2 °C

    29 °C

    1 °C

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    75 mm

    53 mm

    46 mm

    35 mm

    19 mm

    6 mm

    5 mm

    9 mm

    45 mm

    106 mm

    62 mm

    86 mm

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    4 h

    5 h

    6 h

    7 h

    8 h

    9 h

    10 h

    9 h

    8 h

    6 h

    5 h

    4 h

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    73 %

    71 %

    70 %

    70 %

    68 %

    65 %

    64 %

    67 %

    68 %

    72 %

    75 %

    76 %

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    15 °C

    14 °C

    14 °C

    15 °C

    17 °C

    21 °C

    24 °C

    25 °C

    24 °C

    22 °C

    19 °C

    16 °C

    Abs. Max.Abs. Min.Ø Abs. Min.Ø Abs. Min.Relative
    Feuchte
    Ø NiederschlagTage mit
    Nd. > 1mm
    Sonnenschein-
    dauer
    Jan25 °C-2 °C15 °C5 °C73 %75 mm84.4 h
    Feb24 °C-1 °C16 °C5 °C71 %53 mm75.2 h
    Mar28 °C-2 °C17 °C6 °C70 %46 mm66.2 h
    Apr34 °C1 °C20 °C8 °C70 %35 mm57.2 h
    Mai36 °C5 °C24 °C11 °C68 %19 mm38.5 h
    Jun45 °C9 °C28 °C15 °C65 %6 mm19.6 h
    Jul46 °C11 °C31 °C18 °C64 %5 mm110.6 h
    Aug42 °C12 °C32 °C19 °C67 %9 mm29.7 h
    Sep41 °C10 °C29 °C17 °C68 %45 mm38.2 h
    Okt34 °C3 °C24 °C13 °C72 %106 mm76.7 h
    Nov29 °C2 °C20 °C9 °C75 %62 mm55.3 h
    Dez29 °C1 °C16 °C6 °C76 %86 mm84.2 h
    Jahr46 °C-2 °C23 °C11 °C70 %547 mm567.2 h
    Gut zu wissen

    Telefon & Internet

    Telefon
    Landesvorwahl: +39

    Mobiltelefon und Internet
    Seit Juni 2017 telefonieren und surfen Reisende im EU-Ausland sowie in Island, Norwegen und Liechtenstein grundsätzlich ohne Zusatzkosten: Der Kunde zahlt für das Telefonieren, das Versenden von SMS und das Nutzen von Datenvolumen auf Reisen denselben Preis wie zu Hause. Die dauerhafte Nutzung von SIM-Karten im Ausland ist jedoch eingeschränkt, außerdem kann es Obergrenzen bei der Nutzung von Datenpaketen geben. Auskunft dazu erteilt der heimische Mobilfunkanbieter. Reisende, die eine SIM-Card aus Nicht-EU-Ländern nutzen, profitieren von der Regelung nicht.

    Kostenloser Zugang zum Internet via Wi-Fi ist an vielen touristisch belebten Orten möglich. In öffentlichen Wi-Fi-Netzen sollte man vorsichtshalber keine Passwörter, Kreditkartendaten oder Banking-TANs unverschlüsselt eingeben. Das Verwenden einer VPN-App oder einer Sicherheits-Software zur Überprüfung eines Hotspots ist zu empfehlen.

    Genießen

    Einkaufen in Catania

    Wichtigste Einkaufsmeilen

    Catanias wichtigste Einkaufsstraße ist die lange Via Etnea. Sie wird von der Viale XX Settembre und der Via Umberto gequert, auf denen die edleren Geschäfte zu finden sind. Souvenirs und traditionelle Produkte finden Sie in den kleinen Läden rund um die Porta Uzeda.

    Märkte

    Catanias größter Markt findet auf der Piazza Carlo Alberto statt. Hier finden Sie Kleidung, Lederwaren, Taschen, Schmuck und Haushaltsgegenstände. Im Stadtzentrum findet La Pescheria statt, ursprünglich ein Fischmarkt, auf dem mittlerweile auch Obst, Gemüse und Fleisch angeboten werden.

    Einkaufszentren

    In Catania gibt es mehrere Shopping-Outlets und Malls; deren größte, die Etnapolis (Contrada Valcorrente), beherbergt über 120 Geschäfte. I Portali (Viale Cristoforo Colombo) ist eine weitere große Outlet-Mall. Die Catania Mall (Viale Del Commercio) nordwestlich des Zentrums bietet vor allem Luxusmarken. Südlich des Zentrums im Industriegebiet von Misterbianco finden Sie das Centro (Strada Provinciale (54) und die Galleria Auchen (Via Gelso Bianco).

    Gut zu wissen

    Reise-Etikette

    Verhaltensregeln

    Die römisch-katholische Kirche spielt in Italien auch heute noch eine wichtige Rolle und übt einen starken Einfluss auf die Sozialstruktur aus. Der Familienzusammenhalt ist bedeutend stärker als in den meisten anderen europäischen Ländern.

    Freizeitkleidung ist weit verbreitet, Badekleidung gehört jedoch an den Strand. Beim Betreten von Kirchen wird korrekte Kleidung erwartet. Auf schriftlichen Einladungen wird im Allgemeinen vermerkt, ob Anzug oder Smoking bzw. Kostüm oder Abendkleid erwünscht sind.

    In Italien ist Rauchen in allen öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln sowie in Kinos, Restaurants, Bars und Kneipen verboten. Gastronomiebetriebe können aber Raucherzonen haben.

     

    Trinkgeld ist in der Gastronomie nicht sehr verbreitet. Bedienungsgeld und Umsatz- bzw. Aufenthaltssteuern sind in den Hotelrechnungen enthalten. Dennoch sind z. B. 5 € pro Woche für das Zimmermädchen üblich. In Restaurantrechnungen ist eine Art Grundgebühr für das Gedeck und das Brot enthalten (pane e coperto). Wer besonders zufrieden war, kann zusätzlich etwas Trinkgeld auf dem Tisch liegen lassen. Auch im Taxi ist man nicht verpflichtet, Trinkgeld zu geben.

    Gut zu wissen

    Gesundheit

    Notrufnummer: 112

    Essen & Trinken

    In ländlichen Gebieten ist das Leitungswasser z. T. nicht trinkbar, »Acqua Non Potabile« bedeutet »Kein Trinkwasser«. Im Zweifelsfall abgefülltes Wasser trinken, vor allem zur Umgewöhnung zu Beginn des Aufenthaltes. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist.

    Andere Risiken

    Landesweit besteht von April bis Oktober das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken v.a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird von April bis Oktober in der ländlichen Umgebung um Trient und Florenz durch Zecken übertragen. Gegen diese Krankheit ist eine Impfung möglich.

    Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen, besonders bei Reisen in die südlichen Landesteile. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

    Die durch Schmetterlingsmücken übertragene Leishmaniose kommt vor allem in den Sommermonaten an der Küste und auf den Mittelmeerinseln vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Da die Masern immer wieder ein Problem in Italien darstellen, sollte man seinen Impfschutz überprüfen und ggf. auffrischen.

    Gut zu wissen

    Visa & Einreise

    Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Das Auswärtige Amt veröffentlicht auf seiner offiziellen Webseite Reise- und Sicherheitshinweise für deutsche Staatsangehörige. Darunter fallen ebenfalls Einreisebestimmungen, besondere Zollvorschriften sowie medizinische Hinweise.

    Zum Auswärtigen Amt (Italien)Zum Auswärtigen Amt (Italien)

    IATA Travel Centre

    Das IATA Travel Centre liefert detaillierte Informationen zu Pass-, Visa- und Gesundheitsanforderungen auf einen Blick. Es basiert auf einer Datenbank, die von nahezu jeder Fluggesellschaft genutzt wird, und weltweiten Informationen von Einwanderungs- und Polizeibehörden.

    Zum IATA Travel CentreZum IATA Travel Centre