Österreich
Login

Ein Login ist zur Zeit im Travel Guide nicht möglich. Bitte wechseln Sie zum Einloggen auf unsere Homepage.

Homepage
Pamplona
Nach Rubriken sortieren
  • Gut zu wissen
  • Entdecken
  • Genießen
  • Angebote

Stadtplan

Kurzüberblick

All mauritius

Bestpreissuche

ab
Wien - Pamplona,
Hin- und Rückflug, 7 Tage
ab
Wien - PNA,
Hin- und Rückflug, 7 Tage

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Plaza del Castillo

Spanien
Allgemeine Informationen

Spanien, Madrid, Lufthansa, Travel Guide

Lufthansa Holidays
Flug & Hotel

Flughafeninformation

Flughafen, Airport, kontinental, Flotte, Lufthansa, Stadtführer

Restaurants

Hotels

Unsere Empfehlungen direkt
buchen bei

Nachtleben

Veranstaltungen

Telefon & Internet

Shopping in Pamplona

Wetter & beste Reisezeit

Donnerstag, 22.02.2018
09:00 UTC

Visa & Einreise

Etikette
Verhaltensregeln für Spanien

Gesundheit

Mietwagen finden

Gut zu wissen

Stadtplan Pamplona

Points of interest: Ihre ausgewählten Kategorien
    Alle anzeigen
    Gut zu wissen

    Pamplona

    Pamplona (baskisch: Iruña), im landschaftlich attraktiven Pyrenäenvorland gelegen, ist die Hauptstadt der autonomen Region Navarra. Die Universitätsstadt mit ihren etwa 200 000 Einwohnern ist eine beliebte Station am Jakobsweg. Bekannt ist Pamplona vor allem für die alljährlich im Juli stattfindenden Sanfermines, die mit spektakulären Stierkämpfen und Stierläufen regelmäßig Tausende Touristen anlocken. Doch lässt sich Pamplona längst nicht mehr auf die Fiesta reduzieren:

    Exzellent erhalten ist nicht nur der mittelalterliche Stadtkern, die Navarrería, sondern auch ein großer Teil der Stadtmauern. Heute bilden die Grünanlagen rund um die Zitadelle und entlang der Ufer des Arga das großzügige Naherholungsgebiet der Stadt. Pamplona bietet sich auch als Ausgangspunkt für Aktiv- und Erlebnisurlaube in den Pyrenäenregionen von Baskenland, La Rioja und Aragonien an.

    Flug und Übernachtung

    Angebote

    Bestpreissuche

    Entdecken

    Top 10 Sehenswürdigkeiten in Pamplona

    ListeKarte
    Plaza del Castillo
    Die Plaza del Castillo ist das Zentrum des Altstadtlebens, in der Mitte prangt der Musikpavillon

    Ciudadela (Zitadelle)

    Avenida del Ejército
    31001 Pamplona
    Spanien

    Auf der Karte anzeigen

    Die Festungsanlage aus dem 16. Jahrhundert hatte ursprünglich die Form eines regelmäßigen Fünfecks mit einer Bastion an jeder Ecke, heute sind noch drei Bastionen erhalten. Die Zitadelle gilt als Musterbeispiel für die Militärarchitektur in der spanischen Renaissance. Die Anlage befindet sich im Park Vuelta del Castillo, dem Naherholungsgebiet der Stadt.

    Murallas (Stadtmauer)

    Calle Emilio Arrieta / Ecke Aralar
    31002 Pamplona
    Spanien
    Tel.: +34-94/821 15 54
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten Infozentrum:
    Di-So 11:00-14:00 und 17:00-19:00 Uhr (Anfang April – Ende Oktober)
    Di-So 10:00-14:00 und 16:00-18:00 Uhr (Anfang November – Ende März)

    Die mittelalterlichen Stadtbefestigungen rund um die Marktflecken San Cernín, San Nicolás und Navarrería wuchsen nach deren Zusammenschluss im 15. Jahrhundert zur Stadt Pamplona zusammen und bildeten dann eine einzige Ringmauer. Diese wurde durch den Bau der Zitadelle erweitert. Heute führt ein etwa fünf Kilometer langer Fußweg auf der Mauer entlang, so dass man einen herrlichen Blick auf die Altstadt hat. Wer mehr über dieses Nationaldenkmal und die Stadtgeschichte erfahren möchte, besucht das moderne Infozentrum an der Calle Emilio Arrieta.

    Ayuntamiento

    Plaza Consistorial
    31001 Pamplona
    Spanien
    Tel.: +34-94/842 01 00
    Auf der Karte anzeigen

    An dieser Stelle steht seit dem frühen 15. Jahrhundert ein Rathaus. Der aktuelle Bau stammt aus den 1950er-Jahren, die wundervolle Fassade mit ihren barocken und klassizistischen Elementen ist jedoch seit dem 18. Jahrhundert unverändert. Die prächtige Empfangsetage und der Plenarsaal können im Rahmen von Gruppenführungen besichtigt werden.

    Catedral Santa María la Real (Kathedrale)

    Calle Curia
    31001 Pamplona
    Spanien
    Tel.: +34-94/821 25 94
    Auf der Karte anzeigen

    Die gotische Santa María-Kathedrale thront am höchsten Punkt der Navarrería, der Altstadt, wo sich einst die römische Siedlung Pompaelo befand. Der sorgfältig restaurierte Innenraum ist ebenso sehenswert wie das Museo Diocesano mit dem Domschatz. Auch die ehemalige Großküche ist zugänglich – dort wurden im Mittelalter die Jakobspilger verköstigt. Besonders eindrucksvoll ist das Geläut der Kathedrale, zu dem die 1534 gegossene Glocke La Maria gehört, die größte Spaniens. Sie wird allerdings nur an kirchlichen Festtagen geläutet.

    Museo Oteiza

    Calle de la Cuesta, 24
    31486 Alzuza
    Spanien
    Tel.: +34-94/833 20 74
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-Fr 10:00-15:00 Uhr
    Sa 11:00-19:00 Uhr
    So und Feiertage 11:00-15:00 Uhr (Anfang Juli – Ende August)
    Di-Sa 11:00-19:00 Uhr
    So und Feiertage 11:00-15:00 Uhr (Anfang September – Ende Juni)

    Im kleinen Dorf Alzuza, neun Kilometer nordöstlich der Innenstadt von Pamplona gelegen, eröffnete 2003 das Museum Oteiza, untergebracht in einem spektakulären roten Kubus. Der Bildhauer Jorge de Oteiza (1908-2003) verbrachte einen großen Teil seines Lebens in Alzuza. Im Museum wird eine Werkschau des Künstlers gezeigt, bestehend aus Skulpturen, Stücken aus seiner Experimentier-Werkstatt sowie Collagen und Zeichnungen.

    Plaza del Castillo

    Plaza del Castillo
    31001 Pamplona
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Die Plaza del Castillo ist das Zentrum des Altstadtlebens. Hier trifft man sich tagsüber zum Ausruhen, abends dann, um ins Nachtleben in den benachbarten Altstadtgassen zu starten. Der riesige Platz ist gesäumt von hübsch restaurierten Bürgerhäusern aus dem 18. Jahrhundert. In vielen davon sind heute Cafés und Restaurants untergebracht. In der Mitte des Platzes prangt ein 1943 errichteter Musikpavillon.

    Plaza de Toros de Pamplona

    Paseo Hemingway
    31002 Pamplona
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Die Stierkampfarena Pamplonas ist das Ziel der traditionellen Stierhatz während der Fiesta San Fermín: Zwischen dem 6. und 14. Juli werden täglich sechs Stiere über eine knapp einen Kilometer lange Strecke durch die Innenstadt bis zur Arena getrieben. Dieses Spektakel heißt encierro und erlangte durch die Schilderung in Ernest Hemingways Roman „Fiesta” („The Sun Also Rises“, Erstveröffentlichung 1926) anhaltenden Weltruhm. Vor der Arena erinnert ein Denkmal an den Schriftsteller. 

    Museo de Navarra

    Cuesta de Santo Domingo 47
    31001 Pamplona
    Spanien
    Tel.: +34-84/842 64 92
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-Sa 9:30-14:00 Uhr und 17:00-19:00 Uhr
    So 11:00-14:00 Uhr

    Das Regionalmuseum von Navarra wurde 1956 im ehemaligen Krankenhaus Nuestra Señora de la Misericordia untergebracht. Auf vier Ebenen sind Exponate des historischen und künstlerischen Erbes in chronologischer Reihenfolge zu sehen. Prunkstücke der Sammlung sind u. a. das römische Mosaik „Der Sieg des Bacchus“ aus dem 1. Jahrhundert n. C., das Gemälde des Marquis von San Adrián von Francisco de Goya von 1804 sowie eine Sammlung zeitgenössischer Kunst.

    Parque Natural Señorío de Bértiz

    San Juan Bautista
    31720 Oieregi
    Spanien
    Tel.: +34-94/859 24 21
    Auf der Karte anzeigen

    Dieser Naturpark liegt etwa 40 Kilometer nördlich von Pamplona. Zu ihm gehören der über 100 Jahre alte Botanische Garten und eine Freiluft-Skulpturengalerie. Die gut ausgeschilderten Wanderwege durch die Flusslandschaft am Baztan sind zwischen drei und elf Kilometer lang und zum Teil auch für Radfahrer freigegeben.

    Real Colegiata de Santa María de Roncesvalles

    Orreaga-Roncesvalles
    31650 Roncesvalles
    Spanien
    Tel.: +34-94/876 00 00
    Auf der Karte anzeigen

    Die Klosteranlage von Roncesvalles, knapp 50 Kilometer nördlich von Pamplona, gehört zu den meistbesuchten Stationen des Jakobswegs, da sich hier gleich drei der vier wichtigsten Strecken nach Santiago de Compostela kreuzen. Die Stiftskirche aus dem 13. Jahrhundert gehört zum ehemaligen Augustinerkloster, der Colegiata.

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen

    Landesinformationen

    Überblick

    Spanien ist eines der beliebtesten Reiseländer Europas. Endlose Strände, strahlender Sonnenschein und das blaue Meer locken die Badeurlauber an die Mittelmeerküste, auf die Balearischen und Kanarischen Inseln. Doch auch die Städte mit ihren historischen Bauwerken, wie Madrid, Barcelona, Valencia, Leon, Sevilla und Segovia, ziehen Besucher an.

    Wer das echte Spanien erleben will, sollte nicht früh schlafen gehen. Das Flanieren auf den Plätzen und das Abendessen ziehen sich bis spät in die Nacht.

    Geographie

    Spanien nimmt etwa vier Fünftel der Iberischen Halbinsel ein, auf der außerdem Portugal, Andorra und Gibraltar liegen. Im Nordosten bilden die Pyrenäen eine natürliche Grenze zu Frankreich. Zum Staatsgebiet gehören auch die südöstlich von Barcelona im Mittelmeer gelegenen Balearen (Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera) und die Kanarischen Inseln vor der Westküste Afrikas. Ceuta, Chafarinas, Melilla und Ladu sind winzige spanische Enklaven in Nordafrika, Relikte des einstigen spanischen Kolonialreichs.

    Spanien ist ein bergiges Land. Die Pyrenäen erstrecken sich über 400 Kilometer vom Baskenland im Nordwesten bis zum Mittelmeer. Einige Gipfel erreichen eine Höhe von über 3000 Meter ü. d. M.; der Pico de Aneto ist hier mit 3404 Metern ü. d. M. die höchste Erhebung. Das Landesinnere bildet die Meseta, ein gewaltiges Plateau, das durch zahlreiche Bergketten geteilt wird.

    Im Norden und Nordwesten wird die Meseta durch das Kantabrische Gebirge und das Iberische Randgebirge, im Süden durch die Sierra Morena begrenzt. Jenseits der Sierra Morena liegt das Guadalquivir-Tal. Die bergige Landschaft Galiciens befindet sich an der stark zerklüfteten Atlantikküste. Auch der äußerste Süden ist gebirgig; die Sierra Nevada südöstlich von Granada ist Teil der parallel zum Mittelmeer verlaufenden Betischen Kordilleren. Sie weisen den höchsten Berg des spanischen Festlandes auf, den Mulhacén (3481 Meter ü.d.M.). Die höchste Erhebung Spaniens ist der Pico del Teide (3718 Meter ü. d. M.) auf Teneriffa.

    Die Küsten Spaniens sind knapp 5000 Kilometer lang. Die Mittelmeerküste reicht von der französischen Grenze bis zum Felsen von Gibraltar. Die Straße von Gibraltar verbindet Mittelmeer und Atlantik und trennt Spanien von Nordafrika.

    Allgemeinwissen

    Fakten

    Bevölkerung: 46,43 Millionen (Stand: 2016)

    Bevölkerungsdichte (pro qkm): 92

    Hauptstadt: Madrid.
    Einwohner: 3,16 Millionen (Stand: 2016).

    Sprache

    Amtssprache ist Spanisch (Castellano, Kastilisch). Katalanisch, Galicisch und Baskisch sind regional verbreitet; in Touristengebieten werden Englisch und Deutsch als Fremdsprachen gesprochen.

    Währung

    1 Euro = 100 Cent.
    Währungskürzel: €, EUR (ISO-Code). Banknoten gibt es in den Werten 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro, Münzen in den Nennbeträgen 1 und 2 Euro, sowie 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Cents.

    Elektrizität

    220 V, 50 Hz (110/125 V z. T. noch in älteren Gebäuden kleiner Ortschaften).

    Feiertage

    Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2018 – Dezember 2019 aufgelistet.

    Anmerkungen

    a) Zusätzlich gibt es zahlreiche regionale Feiertage.
    b) Es ist üblich, Feiertage, die auf einen Sonntag fallen, durch arbeitsfreie Tage an den folgenden Werktagen nachzuholen.

    * nicht in allen Landesteilen

    2018

    Año Nuevo (Neujahr): 1. Januar 2018
    Epifanía (Epiphanias): 6. Januar 2018
    Día de San José (Josefstag): 19. März 2018*
    Jueves Santo (Gründonnerstag): 29. März 2018*
    Viernes Santo (Karfreitag): 30. März 2018
    Domingo de Resurrección (Ostersonntag): 1. April 2018
    Día del Trabajo (Tag der Arbeit): 1. Mai 2018
    Asunción de la Virgen (Mariä Himmelfahrt): 15. August 2018
    Fiesta Nacional de España (Nationalfeiertag): 12. Oktober 2018
    Fiesta de Todos los Santos (Allerheiligen): 1. November 2018
    Día de la Constitución (Tag der Verfassung): 6. Dezember 2018*
    La Inmaculada (Mariä Empfängnis): 8. Dezember 2018
    Navidad (Weihnachten): 25. Dezember 2018

    2019

    Año Nuevo (Neujahr): 1. Januar 2019
    Epifanía (Epiphanias): 6. Januar 2019
    Día de San José (Josefstag): 19. März 2019*
    Jueves Santo (Gründonnerstag): 18. April 2019*
    Viernes Santo (Karfreitag): 19. April 2019
    Domingo de Resurrección (Ostersonntag): 21. April 2019
    Día del Trabajo (Tag der Arbeit): 1. Mai 2019
    Asunción de la Virgen (Mariä Himmelfahrt): 15. August 2019
    Fiesta Nacional de España (Nationalfeiertag): 12. Oktober 2019
    Fiesta de Todos los Santos (Allerheiligen): 1. November 2019
    Día de la Constitución (Tag der Verfassung): 6. Dezember 2019*
    La Inmaculada (Mariä Empfängnis): 8. und 9. Dezember 2019
    Navidad (Weihnachten): 25. Dezember 2019

    Alle Angaben ohne Gewähr.

    Flug und Übernachtung

    Genießen

    Restaurants in Pamplona

    ListeKarte

    So abwechslungsreich wie die Landschaft Navarras ist auch ihr kulinarisches Angebot – am besten probiert man sich mit pintxos (Vorspeisen) und der cazuelica (in einer Tonpfanne gekochte Vorspeise) durch die Verlockungen. In Pamplona findet man Tapas-Bars und Restaurants u. a. in der Altstadt rund um die Calle San Nicolas und die Calle de la Estafeta.

    Ein Tipp: Donnerstags nehmen viele Bars an den jueves pintxos teil, dann gibt es einen Wein oder ein Bier zusammen mit einer kleinen Vorspeise besonders günstig.

    Europa

    Espoz y Mina 11-1
    31002 Pamplona
    Spanien

    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Luxuriös

    Nahe der Plaza del Castillo liegt dieses 2017 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant. Ebenso modern wie das schlicht-elegante Interieur präsentiert sich die klar an baskischen Traditionen orientierte Karte. Das Restaurant befindet sich im gleichnamigen Hotel.

    Rodero

    Calle de Emilio Arrieta 3
    31002 Pamplona
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Luxuriös

    Dieser Familienbetrieb unter der Leitung von Koldo Rodero bietet ungewöhnlich kreative Küche auf höchstem Niveau – befanden die Tester des Guide Michelin 2017, sie vergaben einen Stern. Täglich werden zwei Degustationsmenüs angeboten.

    Katuzarra

    Calle San Nicolas 34-36
    31001 Pamplona
    Spanien

    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    An einfachen Holztischen serviert man hier Fleisch- und Fischgerichte, zubereitet auf dem Holzkohlegrill. Zu den Spezialitäten des Hauses gehört Txogitxu, das baskische Luxussteak von älteren Rindern.

    Al Norte del Sur

    Plaza Consistorial 5
    31001 Pamplona
    Spanien

    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    Rund um die Plaza Consistorial in der Altstadt liegen mehrere Cafés und Sandwich-Bars. Diese hier ist wegen des großartigen Kaffeeangebots und des angeschlossenen, gut sortierten Buchladens zu empfehlen.

    Letyana

    Travesía de Bayona 2
    31011 Pamplona
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    Diese Tapas-Bar befindet sich im Stadtteil San Juan. Hier isst man hervorragende pintxos (Vorspeisen), die in vielen Variationen angeboten werden.

    Flug und Übernachtung

    Genießen

    Hotels in Pamplona

    ListeKarte

    Das ganze Jahr über ist das Angebot an Hotelzimmern in Pamplona in allen Preis- und Ausstattungsklassen sehr gut – außer in der zweiten und dritten Juliwoche. Dann strömen zur Fiesta San Fermín die Touristen massenhaft in die Stadt.

    In dieser Zeit sollten nur diejenigen einen Aufenthalt planen, die tatsächlich an der Fiesta teilnehmen wollen. Die Zimmerpreise, das übrige Jahr eher moderat, steigen dann rasant an.

    Gran Hotel La Perla

    Plaza del Castillo 1
    31001 Pamplona
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Luxuriös

    Das erste Haus am Platz ist in einem Stadtpalast aus dem Jahr 1881 untergebracht. Es überzeugt durch luxuriöse Ausstattung und klassisch dekoriertes Interieur. Hier residierten schon Ernest Hemingway und Charlie Chaplin, wie im Gästebuch nachzulesen ist.

    Hotel Tres Reyes

    Jardines de La Taconera
    31001 Pamplona
    Spanien

    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Luxuriös

    Das Tres Reyes entfaltet seinen Charme nicht auf den ersten Blick. Doch der etwas klotzige Bau im im Taconera-Park birgt eine luxuriöse Ausstattung, sowohl in den Zimmern als auch in der Infrastruktur: Für Gäste stehen das hervorragende Hotelrestaurant Tres Reinas, eine elegante Piano-Bar sowie ein Außenpool bereit – und das in unmittelbarer Nähe zum Kongresszentrum.

    Palacio Guendulain

    Zapatería 53
    31001 Pamplona
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Dieses Boutiquehotel ist in einem Palast aus der Mitte des 18. Jahrhunderts an der Plaza Consejo in der Innenstadt untergebracht. Während die Gästezimmer prächtig mit goldenen Accessoires und dunklem Holz eingerichtet sind, haben die Badezimmer ein modern-schlichtes Design. Die Attraktion des Hotels ist die Ausstellung historischer Kutschen im Innenhof.

    NH Pamplona Iruña Park

    Arcadio Mª Larraona 1
    31008 Pamplona
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Das Pamplona Iruña Park der NH-Kette befindet sich etwas außerhalb des Zentrums in San Juan. Alle Zimmer wurden 2016 komplett renoviert, so dass man moderne und ruhig gelegene Zimmer für einen fairen Preis bekommt. Zum Hotel gehören mehrere Konferenz- und Veranstaltungsräume für bis zu 1300 Personen.

    Hotel A Pamplona

    Calle Sancho Ramírez 15
    31008 Pamplona
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Günstig

    Dieses kleine Zwölf-Zimmer-Hotel  überzeugt durch modernes Design und freundlichen Service. Es liegt in der Nähe des Yamaguchi-Parks etwas außerhalb des Zentrums. Da der Jakobsweg in unmittelbarer Nähe verläuft, ist es auch bei Pilgern beliebt.

    Flug und Übernachtung

    Genießen

    Nightlife in Pamplona

    ListeKarte

    In Pamplona, wie überall in Spanien, treffen sich die Menschen am Abend auf Straßen und Plätze, um dort zu plaudern, zu trinken und Kleinigkeiten zu essen. Die Calle San Nicolás, die Calle Estafeta und die Calle de Jarauta sind von Cafés und Bars gesäumt, darin und davor versammeln sich die Nachtschwärmer.

    Café Iruna

    Plaza del Castillo 44
    31001 Pamplona
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Das Café Iruña ist eine Institution. Es wurde 1888 eröffnet und ist seinen ursprünglichen Stil bis heute treu geblieben: Die Belle-Époque-Deko mit reich geschmückten Decken und großen Wandspiegeln ist nahezu unverändert. Ernest Hemingway verbrachte hier viel Zeit und beschrieb das Café ausführlich in seinem Roman „Fiesta“ (1926). Heute trifft man sich am Abend hier, bevor man weiterzieht in die Gassen der Altstadt.

    Canalla

    Avenida de Bayona 2
    31011, Pamplona
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Das Canalla (auf deutsch: Schelm) ist eine große, schicke Diskothek an der Partymeile Avenida de Bayona westlich der Jardines de la Taconera. Vor allem am Wochenende tanzt hier das junge Publikum bei Indie, Rock und Pop. Zur Disko gehört auch ein Restaurant.

    Infernu Taberna

    Calle San Agustín 4
    31001 Pamplona
    Spanien

    Auf der Karte anzeigen

    Diese rustikale Bar bietet donnerstags Jazz-Jam-Sessions und an den Wochenenden Rock- und Metal-Konzerte. Unter der Woche kommen die Gäste wegen der unkomplizierten Atmosphäre und der großen Auswahl regionaler Biere.

    The Gallipot

    Calle Ermitagaña 2
    31008 Pamplona
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Der Gastro-Pub in der Nähe des Yamaguchi-Parks serviert Guinness vom Fass und andere Importbiere sowie eine solide Auswahl an pintxos (Vorspeisen) und anderen einfachen Gerichten.

    Bar Gaucho

    Calle Espoz y Mina, 7
    31002 Pamplona
    Spanien
    Auf der Karte anzeigen

    Diese kleine Bar ist immer gut besucht, denn ihre cocina en miniatura (Vorspeisenküche) gilt als beste der Stadt; auch die Cocktailkarte kann überzeugen.

    Flug und Übernachtung

    Entdecken

    Alle Events in Pamplona

    Festival de Música Sacra

    April 2018
    Website

    Ort: Kirchen Santo Domingo, San Nicolás y Carmelitas, Catedral de Santa María u. a.

    Bei diesem mehrtägigen Festival wird Musik mit religiösem Bezug (im weitesten Sinne) gespielt. Dazu zählen Requiems ebenso wie die „Sacred Concerts“ von Duke Ellington. Die Konzerte in den Kirchen sind kostenlos, die Darbietungen im Kongresszentrum Baluarte kosten Eintritt.

    Fiesta San Fermín

    6. – 14. Juli 2018
    Website

    Ort: Rathausplatz, Cuesta de Santo Domingo, Plaza de Toros

    Viele Tausend Besucher kommen zu diesem Spektakel nach Pamplona – die Stierhatz, die jeden Morgan um 8 Uhr quer durch die Stadt rast, ist weltberühmt. Dafür ist vor allem Ernest Hemingways Roman „Fiesta“ verantwortlich, in dem der Pamplona-begeisterte Schriftsteller das „encierro“ als einmaliges Abenteuer schilderte. Während dieser Tage wird in Pamplona mit Musik, Tanz und Streetfood gefeiert.

    Media Maratón Roncesvalles-Zubiri

    September 2018
    Website

    Ort: Roncesvalles

    Dieser Halbmarathon findet jeweils am letzten Wochenende im September statt. Das Besondere an diesem Rennen ist, dass die Strecke in weiten Teilen dem Jakobsweg folgt. Ein Rahmenprogramm für Familien ergänzt das Rennen.

    Semana de la Cazuelica

    Oktober 2018
    Website

    Ort: Restaurants in ganz Pamplona

    Cazuela bezeichnet ein Eintopfgericht, und eine cazuelica ist eine gekochte Vorspeise, die in einer kleinen Tonpfanne zubereitet und serviert wird. In der „Woche der Cazuelica“ wird diese Spezialität in den Restaurants der Stadt vermehrt und zu günstigen Preisen angeboten. Dazu passen die heimischen Weine aus Navarra und La Rioja.

    Silvester

    Silvester
    31. Dezember 2018

    Ort: Altstadt

    Das neue Jahr wird auf Pamplonas Straßen ausgelassen begrüßt. Das Besondere hier ist, dass die Party an eine vorgezogene Karnevalsfeier erinnert, denn kaum einer kommt ohne Verkleidung.

    Alle Daten unter Vorbehalt. Bitte überprüfen Sie die Termine auf den Websites der jeweiligen Veranstalter.

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen

    Telefon & Internet

    Telefon
    Landesvorwahl: +34

    Mobiltelefon und Internet
    Seit Juni 2017 telefonieren und surfen Reisende im EU-Ausland sowie in Island, Norwegen und Liechtenstein grundsätzlich ohne Zusatzkosten: Der Kunde zahlt für das Telefonieren, das Versenden von SMS und das Nutzen von Datenvolumen auf Reisen denselben Preis wie zu Hause. Die dauerhafte Nutzung von SIM-Karten im Ausland ist jedoch eingeschränkt, außerdem kann es Obergrenzen bei der Nutzung von Datenpaketen geben. Auskunft dazu erteilt der heimische Mobilfunkanbieter. Reisende, die eine SIM-Card aus Nicht-EU-Ländern nutzen, profitieren von der Regelung nicht.

    Kostenloser Zugang zum Internet via Wi-Fi ist an vielen touristisch belebten Orten möglich. In öffentlichen Wi-Fi-Netzen sollte man vorsichtshalber keine Passwörter, Kreditkartendaten oder Banking-TANs unverschlüsselt eingeben. Das Verwenden einer VPN-App oder einer Sicherheits-Software zur Überprüfung eines Hotspots ist zu empfehlen.

    Flug und Übernachtung

    Genießen

    Einkaufen in Pamplona

    Die Avenida Carlos III ,El Noble’ und ihre Nebenstraßen bilden die wichtigste Einkaufsgegend Pamplonas. Hier befinden sich auch die Filialen der großen Modekaufhäuser. In der ganzen Altstadt findet man kleine Läden, die Souvenirs wie T-Shirts, Becher und Figuren rund um die Fiesta de Fermín anbieten. Hier kauft man Kunstgewerbe aus der Region wie botas (lederne Trinkbeutel für Wein) und auch kulinarische Spezialitäten wie Weine aus Navarra und La Rioja.

    Auch drei Wochenmärkte bieten regionale Produkte: der Mercado de Santo Domingo (Mo-Sa 8-14 Uhr), der Mercado de Ermitagaña (Mo-Fr 9-14 und 17-20 Uhr, Sa 9-14 Uhr) und der Mercado del Ensanche (Mo-Do 8.30-14.30 Uhr, Fr 8.30-15 Uhr, Sa 8.30-15 Uhr). Es gibt mehrere Einkaufszentren in und um Pamplona. In der südlichen Innenstadt befindet sich eine Filiale der Kaufhauskette El Corte Ingles (Calle Estella 9), das mit Metallpaneelen verkleidete Gebäude ist nicht zu verfehlen.

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen

    Beste Reisezeit

    Heute: Donnerstag, 22.02.2018 09:00 UTC

    wolkig

    Temperatur


    1°C


    Windgeschwindigkeit

    34 km/h

    7 Tage Vorhersage

    Freitag

    23.02.2018

    5°C / -1°C

    Samstag

    24.02.2018

    8°C / -3°C

    Sonntag

    25.02.2018

    10°C / -1°C

    Montag

    26.02.2018

    6°C / -1°C

    Dienstag

    27.02.2018

    3°C / -3°C

    Mittwoch

    28.02.2018

    3°C / -2°C

    Donnerstag

    01.03.2018

    11°C / 6°C

    Klima & beste Reisezeit für Spanien allgemein

    Das Klima in Spanien ist regional unterschiedlich, es reicht von gemäßigtem Klima im Norden bis zu mediterranem Klima im Süden und gar subtropischem auf den Kanarischen Inseln.

    Die beste Reisezeit für Spanien sind im Allgemeinen Frühjahr und Herbst, wenn die Temperaturen angenehm sind. Im Hochsommer ist es in den meisten Landesteilen sehr heiß. An den Küsten bleibt es durch die Seewinde erträglich; das Binnenland sollte man im Juli und August besser meiden. Angenehm ist es auch im Hochsommer an der Atlantikküste sowie in ganz Galicien. Im Winter kann man Wintersport in den Bergen der Pyrenäen treiben oder angenehm warme Tage an der Süd- und Südostküste sowie auf den Kanarischen Inseln verbringen.

     

    Beste Reisezeit für Navarra

    Am schönsten ist es in der nordspanischen Region im milden Hochsommer. Auch wenn man das ganze Jahr über mit Regen rechnen muss, hält schlechtes Wetter doch meist nicht lange vor. Auch die wichtigen katholischen Feiertage, die u. a. in Pamplona und überall entlang des Jakobswegs gefeiert werden, fallen in die Sommermonate, etwa Christi Himmelfahrt im Frühsommer und die Fiesta San Fermín im Juli. Die Winter sind durch den Einfluss des Atlantik ebenfalls gemäßigt, in den Höhenlagen der Pyrenäen fällt allerdings Schnee, manchmal bis in den März hinein.

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    22 °C

    -7 °C

    26 °C

    -8 °C

    29 °C

    -5 °C

    31 °C

    0 °C

    35 °C

    1 °C

    39 °C

    3 °C

    40 °C

    7 °C

    40 °C

    7 °C

    41 °C

    3 °C

    33 °C

    2 °C

    27 °C

    -6 °C

    24 °C

    -7 °C

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    130 mm

    102 mm

    100 mm

    129 mm

    92 mm

    65 mm

    51 mm

    89 mm

    75 mm

    111 mm

    152 mm

    135 mm

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    2 h

    3 h

    3 h

    3 h

    5 h

    5 h

    6 h

    5 h

    5 h

    4 h

    3 h

    2 h

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    73 %

    70 %

    70 %

    72 %

    71 %

    72 %

    73 %

    75 %

    74 %

    74 %

    74 %

    74 %

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    12 °C

    12 °C

    12 °C

    12 °C

    14 °C

    16 °C

    19 °C

    20 °C

    19 °C

    17 °C

    15 °C

    13 °C

    Abs. Max.Abs. Min.Ø Abs. Min.Ø Abs. Min.Relative
    Feuchte
    Ø NiederschlagTage mit
    Nd. > 1mm
    Sonnenschein-
    dauer
    Jan22 °C-7 °C12 °C4 °C73 %130 mm142.5 h
    Feb26 °C-8 °C14 °C5 °C70 %102 mm133.2 h
    Mar29 °C-5 °C15 °C5 °C70 %100 mm123.8 h
    Apr31 °C0 °C16 °C7 °C72 %129 mm133.9 h
    Mai35 °C1 °C19 °C9 °C71 %92 mm125.1 h
    Jun39 °C3 °C22 °C12 °C72 %65 mm85.7 h
    Jul40 °C7 °C25 °C14 °C73 %51 mm66.1 h
    Aug40 °C7 °C25 °C14 °C75 %89 mm75.6 h
    Sep41 °C3 °C24 °C13 °C74 %75 mm85.0 h
    Okt33 °C2 °C21 °C11 °C74 %111 mm104.0 h
    Nov27 °C-6 °C16 °C7 °C74 %152 mm123.0 h
    Dez24 °C-7 °C13 °C5 °C74 %135 mm132.3 h
    Jahr41 °C-8 °C18 °C9 °C73 %1230 mm1284.2 h

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen

    Visa & Einreise

    Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Das Auswärtige Amt veröffentlicht auf seiner offiziellen Webseite Reise- und Sicherheitshinweise für deutsche Staatsangehörige. Darunter fallen ebenfalls Einreisebestimmungen, besondere Zollvorschriften sowie medizinische Hinweise.

    Zum Auswärtigen Amt (Spanien)Zum Auswärtigen Amt (Spanien)

    IATA Travel Centre

    Das IATA Travel Centre liefert detaillierte Informationen zu Pass-, Visa- und Gesundheitsanforderungen auf einen Blick. Es basiert auf einer Datenbank, die von nahezu jeder Fluggesellschaft genutzt wird, und weltweiten Informationen von Einwanderungs- und Polizeibehörden.

    Zum IATA Travel CentreZum IATA Travel Centre

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen

    Reise-Etikette

    Umgangsformen

    Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Die gängigen Höflichkeitsformeln sollten beachtet werden. So freut sich bei Einladungen der Gastgeber über ein kleines Geschenk. Blumen überreicht man nur zu besonderen Anlässen.

    Freizeitkleidung ist fast überall angemessen. In einigen Hotels und Restaurants erwartet man von Männern Jackett und Krawatte; Abendkleidung ist nur bei besonders formellen Veranstaltungen vorgeschrieben. Badekleidung gehört ohne Ausnahme an den Strand.

    Ein Rauchverbot gilt in allen öffentlichen Einrichtungen, in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Telefonzellen und in Räumen, in denen sich Geldautomaten befinden, sowie auf Kinderspielplätzen und Schulhöfen. Das Rauchverbot gilt zudem in allen gastronomischen Lokalen. Raucherzonen in Gasträumen sind nicht mehr gestattet.

    Trinkgeld

    Bedienungsgeld ist im Allgemeinen in den Hotel- und Restaurantrechnungen enthalten. Trotzdem ist es üblich, dem Servicepersonal ein kleines Trinkgeld zu hinterlassen. Gepäckträger erhalten eine geringe Summe pro Gepäckstück. Entscheidet man sich für ein Trinkgeld, gibt man in der Gastronomie zwischen 10 und 15 Prozent. Wenn der Kellner das Wechselgeld zurückbringt, lässt der Gast das Trinkgeld liegen. Als äußerst unhöflich gilt es jedoch, Kleinstbeträge wie Zwei- oder Fünf-Cent-Stücke liegen zu lassen. Im Taxi wird der Fahrpreis aufgerundet.

    Flug und Übernachtung

    Gut zu wissen

    Gesundheit

    Notrufnummer: 112

    Krankheiten wie Borreliose, FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) und Leishmaniose werden von Zecken und Mücken übertragen; sie kommen auch in Spanien vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Eine Hepatitis-A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

    Masern und Keuchhusten kommen vor. Reisende sollten ihren Impfschutz vor einer Spanien-Reise unbedingt überprüfen und ggf. auffrischen.

    Epidemische Ausbrüche der Meningokokken-Meningitis kommen vor. Um sich zu schützen, sollte man sich impfen lassen und große Menschenansammlungen meiden. Besonders Kinder und Jugendliche sollten einen Impfschutz haben. Nach aktuellen Empfehlungen gilt die Impfung bei Langzeitaufenthalten als Reise-Impfung für bestimmte Personengruppen (Jugendliche bzw. Schüler, Studenten). Reisende sollten mit dem Arzt unter Berücksichtigung der Empfehlungen im Reiseland die Notwendigkeit der Impfung klären.

    Flug und Übernachtung