Österreich
Login

Ein Login ist zur Zeit im Travel Guide nicht möglich. Bitte wechseln Sie zum Einloggen auf unsere Homepage.

Homepage
Lufthansa Travel Guide, Israel, Tel Aviv
Nach Rubriken sortieren
  • Gut zu wissen
  • Entdecken
  • Genießen
  • Angebote

Stadtplan

Kurzüberblick

Lufthansa Travel Guide, Israel, Tel Aviv

Bestpreissuche

ab
Wien - Tel Aviv,
Hin- und Rückflug, 7 Tage
ab
Wien - TLV,
Hin- und Rückflug, 7 Tage

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Lufthansa Travel Guide, Israel, Tel Aviv

Lufthansa Holidays
Flug & Hotel

Israel
Allgemeine Informationen

Israel, Lufthansa, Travel Guide

Flughafeninformation

Flughafen, Airport, interkontinental, Flotte, Lufthansa, Stadtführer

Nachtleben

Restaurants

Veranstaltungen

Hotels

Unsere Empfehlungen direkt
buchen bei

Wetter & beste Reisezeit

11°
Montag, 10.12.2018
00:00 UTC

Telefon & Internet

Shopping in Tel Aviv

Mietwagen finden

Etikette
Verhaltensregeln für Israel

Gesundheit

Visa & Einreise

Gut zu wissen

Stadtplan Tel Aviv

Points of interest: Ihre ausgewählten Kategorien
    Alle anzeigen
    Gut zu wissen

    Tel Aviv – ein kurzer Einblick

    Tel Aviv-Jaffa ist mit etwa 440.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Israels nach Jerusalem. Sie gilt als stark weltlich orientierte Stadt im „heiligen Land“, Tel Avivs Bürger haben Wurzeln in allen Regionen der Welt. Diese Vielfalt und knapp zwei Millionen Besucher pro Jahr tragen zum internationalen Flair bei. Die Kultur- und Unterhaltungsangebote sind zahlreich, die Partys an den Stadtstränden wie Gordon Beach oder Mezizim Beach sind außerordentlich beliebt. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören Jaffa, die älteste Hafenstadt der Welt, seit 1950 ein Stadtteil Tel Avivs und Bestandteil des offziellen Städtenamens, sowie die „Weiße Stadt“, ein etwa 4000 Gebäude zählendes Ensemble, vorwiegend im Bauhaus-Stil erbaut und seit 2003 zum Unesco-Weltkulturerbe gehörig.

    Weite Teile des alltäglichen Lebens spielen sich in Tel Aviv unter freiem Himmel ab. Ob Party, Streetfood oder Sport – Besucher sind selbstverständlich willkommen, etwa im Szene- und Künstlerviertel Florentin oder rund um den schicken Rothschild Boulevard.

    Angebote

    Bestpreissuche

    Entdecken

    Top 10 Sehenswürdigkeiten in Tel Aviv

    ListeKarte
    Lufthansa Travel Guide, Israel, Tel Aviv
    Das spektakuläre "Herta and Paul Amir Building" bereichert seit 2011 den Campus des Tel Aviv Museum of Art

    Tel Aviv Museum of Art

    27 Shaul Hamelech Boulevard
    33288 Tel Aviv
    Israel
    Tel: (03) 607 7020
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo, Mi und Sa, 10:00-18:00 Uhr
    Di und Do 10:00-21:00 Uhr
    Fr 10:00-14:00 Uhr

    Vielleicht der wichtigste Treffpunkt für Kunst in Israel überhaupt. Dieses umfangreiche Museum beherbergt Werke von Dali, Picasso und Chagall. Der spektluläre Anbau, das “Herta and Paul Amir Building”, wurde 2011 eingeweiht.

    Bialik Street

    Bialik Street
    Tel Aviv
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    Das bekannteste Symbol von Tel Aviv ist die „Weiße Stadt“ mit ihren Bauhaus-Gebäuden, die als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt wurde. In der Bialik Street sind einige der wichtigsten architektonischen Meisterwerke zu finden, die ihren Ursprung zum Teil in den 1920ern haben.

    Bauhaus Center

    99 Dizengoff Street
    64396 Tel Aviv
    Israel
    Tel: (03) 522 0249
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    So-Do 10:00-19:30 Uhr
    Fr 10:00-14:30
    Sa 12:00-19:30 Uhr

    Wenn Sie mehr über die Kultarchitektur von Tel Aviv erfahren möchten, sollten Sie das Bauhaus Center besuchen, das faszinierende Einblicke in die Geschichte des Internationalen Stils und mehr bietet.

    Beit Ha’ir

    27 Bialik Street
    63324 Tel Aviv
    Israel
    Tel: (03) 724 0311
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo-Do 09:00-17:00 Uhr
    Fr-Sa 10:00-14:00 Uhr

    Das ehemalige Rathaus aus dem Jahre 1924 ist nicht nur ein wunderschönes Beispiel für den Bauhaus-Stil, sondern beherbergt heute ein Museum, das die Geschichte von Tel Aviv, von ihrer schwierigen Errichtung auf Sand bis zu ihrer blühenden Gegenwart, erzählt.

    Old Jaffa

    Jaffa
    Tel Aviv
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    Die biblische Hafenstadt Jaffa blickt auf eine Tausende von Jahren alte Geschichte zurück. Sie ist heute der älteste Teil der Stadt (und eine Hälfte ihres offiziellen Namens, Tel Aviv-Yafo) und hat zahlreiche antike Überreste zu bieten.

    Rothschild Boulevard

    Rothschild Boulevard
    Tel Aviv
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    Dieser breite und grüne Boulevard ist nicht nur ein herrlicher Ort für einen Spaziergang oder um einen Kaffee zu genießen, sondern zeigt auch einige der faszinierendsten Aspekte der Baukunst dieser Stadt.

    Eretz Israel Museum

    2 Haim Levanon Street, Ramat Aviv
    69975 Tel Aviv
    Israel
    Tel: (03) 641 5244
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    So-Mi 10:00-16:00 Uhr
    Do 10:00-20:00 Uhr
    Fr-Sa 10:00-14:00 Uhr

    Dieses große Museum veranschaulicht die Geschichte und Kultur Israels anhand Tausender von archäologischen Funden, ethnografischen Darstellungen und Installationen.

    Helena Rubinstein Pavilion for Contemporary Art

    6 Tarsat Boulevard
    64283 Tel Aviv
    Israel
    Tel: (03) 528 7196
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo, Mi und Sa 10:00-18:00 Uhr
    Di und Do 10:00-21:00 Uhr
    Fr 10:00-14:00 Uhr

    Als Teil des Tel Aviv Museum of Art (Eintrittskarten gelten für beide) sind in diesem separaten Ausstellungsort zeitgenössische Kunstausstellungen verschiedener Fachrichtungen und Länder untergebracht.

    Rubin House

    14 Bialik Street
    63324 Tel Aviv
    Israel
    Tel: (03) 525 5961
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo und Mi-Fr 10:00-15:00 Uhr
    Di 10:00-20:00 Uhr
    Sa 11:00-14:00 Uhr

    Ein Museumshaus, das dem legendären israelischen Künstler Reuven Rubin gewidmet ist. Hunderte seiner besten Gemälde werden in dem in den 1930ern erbauten Haus, in dem er lebte und arbeitete, ausgestellt.

    Florentin

    Florentin
    Tel Aviv
    Israel
    Tel: 054 662 3314
    Auf der Karte anzeigen

    Tel Avivs Bohème-Viertel Florentin ist reich an unabhängigen Galerien, angesagten Bars und unglaublicher Straßenkunst; entdecken Sie Graffiti mit dem einheimischen Stadtführer Guy Sharett.

    Gut zu wissen

    Landesinformationen

    Überblick

    Der Staat Israel wurde 1948 nach Ende des britischen Mandats für Palästina als parlamentarische Republik gegründet. Die Absicht der Vereinten Nationen, Palästina in einen israelischen und einen arabisch-palästinensischen Staat aufzuteilen, ist bis heute einer der Gründe für die Auseinandersetzungen im Nahen Osten. Als Reiseland erfreut sich Israel großer Beliebtheit, vor allem historisch bedeutsame Orte und Welterbe-Stätten wie Bethlehem und Jerusalem sowie Tel Aviv als “Party-Stadt”. In Israel sind die Wege nicht weit – von Tel Aviv bis Haifa im Norden sind es knapp 100 Kilometer, bis Jerusalem im Landesinnern nur etwa 70 Kilometer. So kommen viele Reisende der Abwechslung wegen: In Israel lassen sich Badeurlaub und Bildungsreise, Party und Business angenehm kombinieren.

    Das Auswärtige Amt gibt auf seiner Internetseite (auswaertiges-amt.de) stets aktuelle allgemeine und landesspezifische Reisehinweise. Hier findet man auch Sicherheitshinweise zu besonderen Risiken für Reisende sowie Reisewarnungen, also dringende Appelle des Auswärtigen Amts, Reisen in ein Land oder in eine Region eines Landes möglichst zu unterlassen.

    Geographie

    Israel liegt an der Ostküste des Mittelmeers; das Land grenzt im Norden an Libanon und Syrien, im Osten an Jordanien und im Südwesten an Ägypten. Die palästinensischen Autonomiegebiete liegen größtenteils im Westjordanland und im Gazastreifen. Das Land erstreckt sich gen Süden durch die Wüste Negev nach Eilat, dem Urlaubsort am Roten Meer; die fruchtbare Sharon-Ebene liegt an der Mittelmeerküste.

    Im Landesinneren liegt parallel zur Küste die Bergregion mit fruchtbaren Tälern im Westen und Wüstengebieten im Osten. Etwa die Hälfte der Landesfläche sind Steppe und Wüste.

    Allgemeinwissen

    Fakten

    Bevölkerung: 8,6 Millionen (Dezember 2016)
    Hauptstadt (international nicht anerkannt): Jerusalem

    Sprache

    Landessprachen sind Hebräisch und Arabisch. Handelssprache ist in weiten Teilen des Landes Englisch.

    Währung

    1 Neuer Israelischer Schekel = 100 Agorot. Währungskürzel: NIS, ILS (ISO-Code). Banknoten sind im Wert von 200, 100, 50 und 20 NIS im Umlauf. Münzen im Wert von 10, 5, 2, 1 und ½ NIS sowie 10 Agorot.

    Elektrizität

    220 V, 50 Hz. Dreipolige Stecker. Falls erforderlich, können Adapter vor Ort in Hotels und in Elektrogeschäften gekauft werden.

    Feiertage

    Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2018 bis Dezember 2019 aufgelistet.

    Anmerkung

    a) Nicht alle Feiertage gelten in allen Teilen Israels, in einigen Regionen kann es zusätzliche Feiertage geben. Je nach Glaubenszugehörigkeit werden jüdische, muslimische und christliche Feiertage begangen. Es gibt außerdem keinen landesweiten wöchentlichen Ruhetag; dieser kann auf den Freitag, Samstag oder Sonntag fallen.

    b) Jüdische Feiertage beginnen am Abend (bei Sonnenuntergang) vor den angegebenen Daten. Nur der erste und der letzte Tag von Pessach und Sukkot sind offizielle Feiertage. In den Festwochen kann es jedoch zu Unterbrechungen des normalen Tagesablaufs kommen, da viele Geschäfte und Firmen früher als gewohnt schließen. Während des Lichterfests bleiben die Geschäfte geöffnet. Der jüdische Feiertag ist der Sabbat, der von Freitagabend bis Samstagabend (Sonnenuntergang) dauert. Ämter und Geschäfte schließen deshalb am Freitag meist früher.

     

    2018

    Pesach (Passah): 31. März und 6. April 2018
    Yom Ha’atzmaut (Unabhängigkeitstag): 19. April 2018
    Schawuot (Pfingsten): 20. Mai 2018
    Rosch ha-Schana (jüdisches Neujahrsfest): 10. und 11. September 2018
    Yom Kippur (Versöhnungstag): 19. September 2018
    Sukkot (Laubhüttenfest): 24. September 2018
    Simchat Torah: 1. Oktober 2018

    2019

    Pesach (Passah): 20. und 26. April 2019
    Yom Ha’atzmaut (Unabhängigkeitstag): 9. Mai 2019
    Schawuot (Pfingsten): 9. Juni 2019
    Rosch ha-Schana (jüdisches Neujahrsfest): 30. September und 1. Oktober 2019
    Yom Kippur (Versöhnungstag): 9. Oktober 2019
    Sukkot (Laubhüttenfest): 14. Oktober 2019
    Simchat Torah: 21. Oktober 2019

    Alle Angaben ohne Gewähr.

    Genießen

    Nightlife in Tel Aviv

    ListeKarte

    Tel Aviv gilt zu Recht als Party-Hochburg: An jedem Tag der Woche wird auf Hausdächern, am Strand und auf der Straße gefeiert; zahlreiche Bars und Clubs sind rund um die Uhr geöffnet.

    Das Nachtleben startet sehr spät und findet bis in die frühen Morgenstunden in angesagten Elektro- und House-Locations am südlichen Ende des Rothschild Boulevards statt, oder in den lässigen Bars des Künstlerviertels Florentin.

    223

    223 Dizengoff Street
    6311602 Tel Aviv
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    Diese schicke Bar wird seit ihrer Eröffnung 2008 immer wieder als eine der „World’s Best Bars“ gefeiert. Besitzer und Chefmixologe Ariel Leizgold ersinnt stets neue Genüsse, auch kleine Speisen gehören zum Angebot.

    Hoodna

    Abarbanel St 13
    Tel Aviv-Yafo
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    Das Hoodna ist eine der trendigen Bars in Florentin. Mehrmals in der Woche spielen hier vor allem israelische Bands.

    Suzanne Dellal Centre

    5 Yechiely Street, Neve Tzedek
    65149 Tel Aviv
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    Im Suzanne Dellal Centre for Dance and Theatre wird zeitgenössisches Tanztheater gezeigt; es ist die Spielstätte der Batsheva Dance Company sowie des Inbal Dance Theatre. Informationen zum aktuellen Programm erhält man auf der Website: suzannedellal.org.il.

    SuraMare

    24 Se’adya Ga’on Street
    Tel Aviv
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    The SuraMare thront auf dem Dach eines zehnstöckigen Bürohauses in der Weißen Stadt. Es werden Speisen aus dem traditionellen Tabun-Ofen angeboten, serviert in entspannter Atmosphäre mit bester Aussicht.

    Radio EPGB

    7 Shadal Street
    65781 Tel Aviv
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    Mit retro-schicker Ausstattung ist dieser coole Keller-Club der populärste Treffpunkt für alle, die Electronic und HipHop lieben.

    Genießen

    Restaurants in Tel Aviv

    ListeKarte

    Tel Avivs Restaurantszene ist mindestens ebenso cool wie die der Clubs. Sie ist stets im Wandel begriffen und vereint Genüsse aus der Mittelmeerküche und dem Orient. Von Couscous und Quinoa über gefüllte Datteln bis zu Gemüse in allen Variationen sollte man die ganze Bandbreite durchprobieren.

    Erstklassige Restaurants finden sich rund um den Rothschild Boulevard, aber auch das umfangreiche Angebot an Streetfood verdient Neugierde und Appetit.

    Mizlala

    Herzl St 114
    66554 Tel Aviv-Yafo
    Israel ‎
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Luxuriös

    In einem der schicksten Gebäude der „Weißen Stadt“ eröffnete 2011 Meir Adoni, einer der erfolgreichsten Köche Israels, diesen experimentierfreudigen Ableger seines bekannten Restaurant Catit’s (Nahlat Binyamin 57). Hierher kommt man wegen des wunderbaren Essens, aber auch zum Sehen und Gesehenwerden.

    HaBasta

    4 Ha'Shomer Street
    65601 Tel Aviv
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Luxuriös

    Dieses kleine Restaurant in der Nähe des Carmel Market kauft seine Zutaten ebendort beim Nachbarn. Frische Produkte aus der Region werden von Küchenchef Elon Amir mit Fantasie und Liebe zum Detail verarbeitet. Das HaBasta verfügt zudem über einen exzellenten Weinkeller.

    Jaffo Tel Aviv

    Yigal Alon 98
    Tel Aviv
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Haim Cohen ist in Israel ein populärer Fernsehkoch, und dieses Restaurant nahe Hashalom ist seine kreative Spielwiese. Hier probiert er Gerichte aus, die inspiriert sind von mediterraner und europäischer Küche sowie von den Rezepten seiner Mutter. Bekannt ist das Lokal vor allem für seine Fischgerichte aus dem Tabun-Ofen und die hausgemachte Pasta.

    Kalamata

    10 Kedumim Square, Jaffa
    Tel Aviv
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Dieses Restaurant serviert griechisch inspirierte Mittelmeerküche, vor allem Fisch in allen Variationen. Es liegt in Jaffa und bietet eine herrliche Aussicht auf das Mittelmeer.

    Orna and Ella

    33 Shenkin
    65232 Tel Aviv
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    Das Orna und Ella ist eine wahre Institution in Tel Aviv; seit 1992 bekommt man hier bodenständige Bistroküche und Hausmannskost. Besonders zu empfehlen sind das selbstgebackene Brot und die Süßkartoffelpfannkuchen.

    Entdecken

    Alle Events in Tel Aviv

    Purim

    März 2018

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte

    Dies ist der Tag der ausgefallenen Kleider und ein Mini-Karneval. Purim ist ein Fest, das an Ereignisse im alten Persien erinnert, als ein Versuch, die Juden zu töten, entschieden vereitelt wurde. Die Geschichte dazu wird im Buch Ester erzählt und an diesem Tag in den Synagogen gelesen. Zu den Feierlichkeiten gehören auch der Austausch von Geschenken und alle möglichen Blödeleien, darunter auch Cross-Dressing. Das ist der einzige Tag des Jahres, an dem religiöse Juden dazu ermuntert werden, sich zu betrinken und zum Narren zu machen.

    Pessach (Passahfest)

    31. März – 7. April 2018

    Ort: In der ganzen Stadt

    Pessach ist das größte jüdische Fest des Jahres und beginnt mit dem „Sederabend“ – einem Festmahl am ersten Abend (dem Abend vor dem ersten Tag), bei dem Freunde und insbesondere Familien zusammenkommen, um gemeinsam die Geschichte des Exodus zu lesen und rituelle Speisen zu essen. In der gesamten Woche darf nichts „gesäuertes“ verzehrt werden, einschließlich Brot und Bier. Der erste und letzte Tag sind Nationalfeiertage, daher haben viele Geschäfte und Betriebe geschlossen.

    Israelischer Unabhängigkeitstag („Jom haAtzma’ut“)

    18. – 19. April 2018
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte

    Zur Feier der Unabhängigkeitserklärung des Staats Israel im Jahr 1948 finden in der ganzen Stadt Konzerte und Picknicks statt. Neben den großen, offiziellen, live übertragenen Veranstaltungen und dem großen Feuerwerk über dem Rabin-Platz ist dies auch ein geselliger Anlass für Familien und Freunde, die zusammenkommen und feiern. Überall sieht man blau-weiße Dekorationen. Am Tag davor findet in Gedenken an die gefallenen israelischen Soldaten und Opfer des Terrorismus der Trauertag Jom haZikaron statt.

    Tel Aviv Pride

    8. Juni 2018

    Ort: Stadtzentrum und Uferpromenade

    Israels größte, lauteste und pompöseste Schwulen- und Lesbenfeiern suchen ihresgleichen. Man sagt, Tel Aviv hat kein Schwulen- und Lesbenviertel, denn die Homosexuellen findet man überall. Die offiziell vom Bürgermeister Tel Avivs eröffnete Feier der sexuellen Freiheit zieht mit ihrer Parade aus leuchtenden Farben, Ausgelassenheit, Lärm und schlüpfrigen Kostümen (oder nackter Haut) durch die Hauptstraßen der Stadt hinunter zum Strand.

    Jaffa Nights

    August 2018

    Ort: Kedumin Square, Jaffa

    An vier Samstagabenden im Hochsommer (normalerweise im August) sind die Straßen von Old Jaffa für den Verkehr gesperrt und werden zur Kulisse von Israels größtem Straßenfest. Bühnen und Vorführflächen nehmen die Plätze und Fahrbahnen ein und Israels führende Künstler laden zu kostenlosen Straßentheatern, Konzerten mit Jazz- und Rockmusik, ethnischen Klängen und klassischer Musik sowie zu Kunst- und Handwerksaustellungen ein. Die Partystimmung hält bis zur Morgendämmerung an.

    Rosh ha-Schana (Jüdischer Neujahrstag)

    10. – 11. September 2018

    Ort: In der ganzen Stadt

    Israels zweitägiges Neujahrsfest ist ein Familienfeiertag mit Geschenken, an dem jedoch auch eine nachdenkliche Stimmung herrscht. Das Jahr beginnt nicht mit einem Glas Sekt um Mitternacht, sondern mit einem großen, festlichen Abendmahl, auf das bei vielen am nächsten Morgen der Besuch einer Synagoge folgt. „Süßes“ ist das Schlagwort dieses Feiertags und die beliebtesten Speisen sind Äpfel in Honig und Honigkuchen. In Tel Aviv haben viele Geschäfte und Restaurants auch über die Feiertage geöffnet.

    Sukkot (Laubhüttenfest)

    24. – 30. September 2018

    Ort: In der ganzen Stadt

    Eine Woche lang werden von den Einwohnern in der ganzen Stadt selbst zusammengezimmerte, farbenfrohe kleine Hütten, sogenannte „Sukkot“ (Einzahl: Sukkah), errichtet. Diese sollen an die einfachen Behausungen erinnern, die von den Juden nach dem Auszug aus Ägypten in der Wüste gebaut wurden. Einige sind groß, andere fallen eher kleiner aus und es ist ein religiöses Gebot, dass Juden in ihrer Sukkah „wohnen“ sollen. Das bedeutet für gewöhnlich, darin zu essen und sich zu erholen, doch einige schlafen auch darin.

    Chanukka (Lichterfest)

    3. – 10. Dezember 2018

    Ort: In der ganzen Stadt

    In Wohnhäusern, an Arbeitsplätzen und in den Straßen werden am Abend Chanukka-Leuchter mit einer Kerze für jede Nacht der Woche angezündet. Chanukka wird manchmal mit dem Weihnachtsfest verglichen, mit dem es häufig zusammenfällt, aber Chanukka ist im Gegensatz dazu weniger kommerziell. Es ist eine fröhliche, festliche Zeit, in der die Kinder im Mittelpunkt stehen. Kleine Geschenke werden überreicht, traditionelle Spiele gespielt, traditionelle Lieder gesungen und vor allem traditionelle Gerichte, wie zum Beispiel Latkes (frittierte Kartoffelpuffer) und Sufganiot (süße Krapfen) gegessen.

    Alle Daten unter Vorbehalt. Bitte überprüfen Sie die Termine auf den Websites der jeweiligen Veranstalter.

    Genießen

    Hotels in Tel Aviv

    ListeKarte

    Einer Stadt voller künstlerischer Vitalität entsprechend gibt es zahlreiche stilvolle Gebäude in Tel Aviv, darunter auch mehrere Design-Hotels.

    Direkt am Strand sind viele hoch aufragende Hotels angesiedelt, auch wenn der Aufenthalt in einem restaurierten Bauhaus im Zentrum ebenso seine Reize hat.

    David Intercontinental

    12 Kaufmann Street
    Tel Aviv-Yafo, 61501
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Teuer

    Mit drei Restaurants, einem Pool, einer Zigarrenbar und Live-Musik ist dieses Hotel die Nummer 1 unter Tel Avivs Luxusadressen.

    Hilton

    205 HaYarkon St. Independence Park
    Tel Aviv, 6340506
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Teuer

    Auf einem Felsvorsprung errichtet und das Mittelmeer überblickend erstreckt sich das freistehende Hilton über eine große Fläche.

    Prima

    105 Hayarkon Street
    63432 Tel Aviv
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Klein und gemütlich, mit Blick auf das Meer ist das Prima ideal gelegen.

    Dizengoff Suites

    39 Gordon Street
    Tel Aviv
    Israel
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Günstig

    Dieses herzliche Hotel liegt im Zentrum des Einkaufsviertels.

    Gut zu wissen

    Beste Reisezeit

    Heute: Montag, 10.12.2018 00:00 UTC

    leicht bewölkt

    Temperatur


    11°C


    Windrichtung

    Nord

    Windgeschwindigkeit

    7 km/h

    Luftfeuchtigkeit

    95%

    7 Tage Vorhersage

    Dienstag

    11.12.2018

    20°C / 16°C

    Mittwoch

    12.12.2018

    19°C / 16°C

    Donnerstag

    13.12.2018

    18°C / 16°C

    Freitag

    14.12.2018

    21°C / 13°C

    Samstag

    15.12.2018

    21°C / 14°C

    Sonntag

    16.12.2018

    20°C / 18°C

    Montag

    17.12.2018

    20°C / 17°C

    Klima & beste Reisezeit für Israel allgemein

    Je nach Region sehr unterschiedlich. Im Norden und in Jerusalem kann der Winter kühl und regnerisch sein, während in Eilat im Süden ganzjährig Badewetter herrscht. Im Sommer kann es — vor allem im Süden — sehr heiß werden. Frühling und Herbst sind in jeder Region sehr angenehme Reisezeiten.

    Durchschnittswerte im jeweils kältesten/wärmsten Monat. Mittelmeer: 17,5°C Februar/März, 29°C August; See Genezareth: 15°C Januar, 29,5°C August/September; Totes Meer: 19°C Februar, 31°C September; Rotes Meer: 20°C Februar, 27°C August/September.

    Gut zu wissen

    Telefon & Internet

    Telefon & Internet

    Vorwahl: +972

    Telefon

    Die Landesvorwahl ist 00972. Öffentliche Telefone sind selten geworden, aber es gibt noch einige Kartentelefone. Telefonkarten sind in Hotels, bei Postämtern, Kiosken und bei Zeitungsständen erhältlich. Innerhalb des Landes gibt es Städtevorwahlen (zum Beispiel Jerusalem 02, Tel Aviv 03, Haifa 04, Eilat 08).

    Mobiltelefon

    Für das Telefonieren mit dem eigenen Handy fallen zum Teil hohe Roaming-Gebühren an. Israelische Sim-Karten können an Kiosken in den Städten und an den Flughäfen gekauft werden und sind sofort einsatzbereit. Anbieter von Telefondienstleistungen sind u. a. Orange (orange.co.il) und Israelphones (israelphones.com). Wer oft oder lange ins Ausland telefonieren möchte, ist mit dem Kauf einer Calling Card zum Bespiel von Golan (golantelecom.co.il) gut beraten.

    Internet

    In den Städten gibt es fast überall kostenlosen Zugang zum Internet via Wi-Fi, zumindest jedoch in Cafés, Hotels und an touristisch interessanten Orten. In öffentlichen Netzen sollte man vorsichtshalber keine Passwörter, Kreditkartendaten oder Banking-TANs unverschlüsselt eingeben. Das Verwenden einer VPN-App oder einer Sicherheits-Software zur Überprüfung eines Hotspots ist zu empfehlen.

    Genießen

    Einkaufen in Tel Aviv

    Wichtigste Einkaufsmeilen

    Tel Aviv ist die Modehauptstadt Israels und wartet mit vielen eigenen Designertalenten auf. Rund um die Dizengoff Street finden Sie zahlreiche Geschäfte und außerdem wurden viele der ehemals industriell geprägten Teile der Stadt im Süden in Geschäfte umgewandelt.

    Märkte

    Der absolute Shopping-Höhepunkt in Tel Aviv sind die Märkte. Mit Schmuck, Keramik und verschiedenen handgefertigten Kunsthandwerken ist der große Nahalat Binyamin (in der gleichnamigen Straße) der berühmteste Bazar. Der älteste Markt der Stadt ist der angrenzende Carmel Market für Lebensmittel.

    Einkaufszentren

    Israels erstes Kaufhaus ist das Dizengoff Center (Ecke Dizengoff Street und King George Street), das in den 1970ern errichtet wurde. Selbst wenn Sie kein großes Interesse an den Hunderten von Geschäften haben, so ist es doch allein wegen seiner architektonischen Besonderheit einen Besuch wert.

    Gut zu wissen

    Reise-Etikette

    Soziale Verhaltensregeln

    Schalom heißt wörtlich „Frieden“ und bedeutet sowohl „Hallo/Guten Tag“ als auch „Auf Wiedersehen“. Die Umgangsformen sind selten besonders förmlich, allgemeine Regeln der Höflichkeit sollten jedoch stets beachtet werden. Israelis sind in der Regel aufgeschlossen und sprechen gern über ihr Land, die Religion und die Politik. Die Bekleidung ist zwangslos; religiöse Stätten sollten jedoch nicht in kurzen Hosen oder Röcken und bloßen Schultern betreten werden.

    In Synagogen tragen alle Männer eine Kopfbedeckung. Von Geschäftsleuten wird förmlichere Kleidung erwartet. Gute Restaurants, Nachtklubs und die Hotelrestaurants erwarten mitunter zum Abendessen elegantere Kleidung.

    Am Sabbat (Freitagabend bis Samstagabend) gelten in Restaurants und Hotels und Geschäften besondere Regeln. Im Allgemeinen gibt es Schilder, die Besucher auf Verbote aufmerksam machen.

    In den Restaurants ist das Bedienungsgeld meist nicht im Preis enthalten. Dann sollte das Trinkgeld etwa 10 bis 15 Prozent des Rechnungsbetrags ausmachen. Ist das Bedienungsgeld im Preis enthalten, wird es getrennt ausgewiesen.

    Gut zu wissen

    Gesundheit

    Essen & Trinken

    Leitungswasser ist in der Regel gechlort und relativ sauber, es können jedoch unter Umständen leichte Magenverstimmungen auftreten. Für die ersten Wochen des Aufenthaltes wird daher abgefülltes Wasser empfohlen, welches überall erhältlich ist. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist. Milch, Milchprodukte, Fleischwaren, Geflügel, Obst und Gemüse können unbesorgt verzehrt werden.

    Andere Risiken

    Hepatitis A tritt auf, Hepatitis B ist endemisch. Impfschutz gegen Hepatitis A wird empfohlen, bei Langzeitaufenthalten und bei Kindern und Jugendlichen auch gegen Hepatitis B.

    Die durch Schmetterlingsmücken übertragene Leishmaniose kommt selten vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    HIV/Aids ist weltweit ein Problem und eine Gefahr für alle, die Infektionsrisiken eingehen: Sexualkontakte, unsaubere Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen können ein erhebliches lebensgefährliches Risiko bergen.

    Tollwut kommt vor. Überträger sind u.a. streunende Hunde und Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

    Zeckenbissfieber kommt landesweit vor.

    Lufthansa Vertragsarzt

    Dr. Reiss, Jacob
    19 Beeri St.
    Tel-Aviv 64239
    Israel
    Tel. + Fax +972-35223241

    Bitte beachten Sie, dass Lufthansa keine Kosten und Verantwortung für die Behandlung übernimmt.
    Gut zu wissen

    Visa & Einreise

    Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Das Auswärtige Amt veröffentlicht auf seiner offiziellen Webseite Reise- und Sicherheitshinweise für deutsche Staatsangehörige. Darunter fallen ebenfalls Einreisebestimmungen, besondere Zollvorschriften sowie medizinische Hinweise.

    Zum Auswärtigen Amt (Israel)Zum Auswärtigen Amt (Israel)

    IATA Travel Centre

    Das IATA Travel Centre liefert detaillierte Informationen zu Pass-, Visa- und Gesundheitsanforderungen auf einen Blick. Es basiert auf einer Datenbank, die von nahezu jeder Fluggesellschaft genutzt wird, und weltweiten Informationen von Einwanderungs- und Polizeibehörden.

    Zum IATA Travel CentreZum IATA Travel Centre