Krakau, Polen, Europa, Lufthansa, Travel Guide
Nach Rubriken sortieren
  • Gut zu wissen
  • Entdecken
  • Genießen
  • Angebote

Stadtplan

Kurzüberblick

Krakau, Polen, Europa, Lufthansa, Travel Guide

Bestpreissuche

ab
Frankfurt - Krakau,
Hin- und Rückflug, 7 Tage
ab
Frankfurt - KRK,
Hin- und Rückflug, 7 Tage

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Krakau, Polen, Europa, Lufthansa, Travel Guide

Lufthansa Holidays
Flug & Hotel

Polen
Allgemeine Informationen

Polen, Lufthansa, Travel Guide

Flughafeninformation

Flughafen, Airport, kontinental, Flotte, Lufthansa, Stadtführer

24 Stunden in ...
... Krakau

Krakau, Polen, Europa, Lufthansa, Travel Guide

GEO-Tipp
Grüner Genuss

powered by
GEO TIPP
Krakau, Polen, Europa, Lufthansa, Travel Guide

Restaurants

Hotels

Unsere Empfehlungen direkt
buchen bei

Nachtleben

Veranstaltungen

Telefon & Internet

Shopping in Krakau

Wetter & beste Reisezeit

25°
Samstag, 04.07.2020
15:00 UTC

Visa & Einreise

Etikette
Verhaltensregeln für Polen

Gesundheit

Gut zu wissen

Stadtplan Krakau

Points of interest: Ihre ausgewählten Kategorien
    Alle anzeigen
    Gut zu wissen

    Krakau – ein kurzer Einblick

    Krakau, malerische Metropole an der Weichsel, ist mit etwa 760.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Polens und ein wichtiger Wirtschafts-, Wissenschafts- und Technologiestandort. Das Bild der Altstadt prägen Bauten aus Renaissance, Gotik und Barock. Das Gebäude-Ensemble gehört ebenso wie das Wawel-Schloss zum Unesco-Weltkulturerbe. Im Jahr 2000 war Krakau Kulturhauptstadt Europas, was der Stadtsanierung, den Museen und der Künstlerszene ebenso neuen Schwung verlieh wie dem Fremdenverkehr. Heute ist fast die ganze Altstadt für den Autoverkehr gesperrt, so dass zwischen Florianstor und Marktplatz eine prächtige Kulisse zum Flanieren einlädt. Krakaus Kulturbetrieb und Nachtleben gelten als besonders lebendig.

    Beliebt sind vor allem die Jazz- und Kellerlokale sowie die Szenekneipen im ehemaligen jüdischen Quartier Kazimierz, heute ein Ausgeh- und Künstlerviertel. Auch rund um Krakau gibt es viele Ausflugsziele wie das Salzbergwerk Wieliczka, ein mehrstöckiges Labyrinth aus unterirdischen Stollen und Sälen, oder den Nationalpark Ojców, in dem man pittoreske Kalksteinformationen und Karsthöhlen besichtigen kann. Die Gedenkstätte im Arbeits- und Todeslager Auschwitz (Oświęcim), etwa 70 Kilometer westlich von Krakau, erinnert an die Millionen Menschen, die in der Zeit der Besatzung von den Nationalsozialisten umgebracht wurden.

    Angebote

    Bestpreissuche

    Entdecken

    Top 10 Sehenswürdigkeiten in Krakau

    ListeKarte
    Krakau, Polen, Europa, Hauptmarkt in Krakau, Lufthansa, Travel Guide
    Die Krakauer Renaissance-Tuchhallen liegen zentral auf dem Rynek Główny, dem Hauptmarkt

    Tuchhallen

    Rynek Główny 3
    31-000 Krakau
    Polen
    Tel.: +48-12/43 35 400
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di – Sa 10:00 – 18:00 Uhr
    So 10:00 – 16:00 Uhr

    In den Renaissancehallen wurde einst mit Tuch gehandelt, heute befindet sich im Obergeschoss einer der Standorte des Krakauer Nationalmuseums. Zu ebener Erde sind in den Arkaden Cafés und Geschäfte untergebracht. Ein Tipp: An den Tuchhallen befindet sich auch der Eingang zum Museum „Unterirdischer Marktplatz“ (Podziemia Ryknu), eingerichtet in den mittelalterlichen Gewölben unterhalb des Marktplatzes (Reservierung erforderlich).

    Schloss Wawel

    Wawel 5
    31-001 Krakau
    Polen
    Tel.: +48-12/42 25 155
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten des Besucherzentrums:
    täglich 9:00 – 18:00 Uhr März und Oktober
    9:00 – 19:00 Uhr April und September
    9:00 – 20:00 Uhr Mai – August
    9:00 – 17:00 Uhr November – Februar

    Als Wawel bezeichnet man das Gebäude-Ensemble auf dem gleichnamigen Hügel über der Weichsel, heute einer der schönsten Aussichtspunkte der Stadt. Hier residierten einst die polnischen Könige in Krakau. Erhalten ist u. a. das Renaissance-Schloss, in dem mehrere Museen untergebracht sind, darunter die Königlichen Privatgemächer sowie Kronschatz und Rüstkammer.

    Wawel-Kathedrale

    Wawel 3
    31-001 Krakau
    Polen
    Tel.: +48-12/42 99 516
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo – Sa 9:00 – 17:00 Uhr (April – Oktober)
    Mo – Sa 9:00 – 16:00 Uhr (November – März)

    Die Erzkathedrale St. Stanislaus und Wenzel befindet sich neben dem Schloss auf dem Wawel. Hier wurden die polnischen Könige gekrönt, viele von ihnen liegen hier auch begraben. Der Aufstieg auf den Sigismundturm lohnt sich wegen der berühmten, 12 Tonnen schweren Sigismund-Glocke – und wegen der wundervollen Aussicht.

    Jüdisches Museum Galizien

    Dajwór 18
    31-052 Krakau
    Polen
    Tel.: +48-12/42 16 842
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    täglich 10:00 – 19:00 Uhr

    Dieses Museum befindet sich im ehemaligen jüdischen Viertel Kazimierz. Die in fünf Themenbereichen angeordnete Dauerausstellung „Spuren der Erinnerung“ zeigt anhand von Fotografien die noch sichtbaren Relikte des jüdischen Lebens und der jüdischen Kultur im heute polnischen Teil Galiziens. Zum Museum gehören ein Café und eine Judaica-Buchhandlung.

    Marienkirche

    Plac Mariacki 5
    31-042 Krakau
    Polen
    Tel.: +48-12/42 20 521
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo – Sa 11:30 – 17:45 Uhr
    So 14:00 – 17:45 Uhr

    Am Hauptmarkt in der Altstadt steht die wunderschöne Marienkathedrale, das Wahrzeichen Krakaus, eindeutig erkennbar durch ihre unterschiedlich hohen Türme. Bekannt ist die Kirche u. a. für das „hejnał“, ein Trompetensignal, das jeweils zur vollen Stunde vom Turm erklingt, und für ihren prächtigen Hochaltar, der täglich um 11.50 Uhr geöffnet wird – ein beliebtes Schauspiel bei Gläubigen und Besuchern.

    Oskar Schindlers Emaillefabrik

    Lipowa 4
    30-702 Krakau
    Polen
    Tel.: +48-12/25 71 017
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo 9:00 – 14:00 Uhr (November – März)
    Mo 9:00 – 16:00 Uhr (April – Oktober)
    Di-So 9:00 – 18:00 Uhr (November – März)
    Di-So 9:00 – 20:00 Uhr (April – Oktober)

    Der Unternehmer Oskar Schindler, der im Zweiten Weltkrieg mehr als tausend Menschen das Leben rettete, wurde durch Steven Spielbergs Film „Schindlers Liste“ (1993) bekannt. In dieser damals von Schindler geleiteten ehemaligen Emaillefabrik ist eine Dauerausstellung über die Zeit der deutschen Besatzung 1939 bis 1945 eingerichtet. Anhand von Fotos, Originaldokumenten und Tonaufnahmen wird das Leben in der Stadt und im Getto in mehr als 40 Ausstellungsräumen beklemmend authentisch illustriert. Von einem Besuch mit Kindern unter 14 Jahren wird abgeraten.

    Pharmaziemuseum

    Floriańska 25
    31-019 Krakau
    Polen
    Tel.: +48-12/42 19 279
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di 12:00 – 18:30 Uhr
    Mi – So 10:00 – 14:30 Uhr

    Dieses Museum zur Geschichte der medizinischen Heilmittel wurde 1946 gegründet. Es ist in einem der hübsch restaurierten Häuser aus dem 15. Jahrhundert untergebracht. In den 25 Ausstellungsräumen sind Exponate aus mehr als vier Jahrhunderten zu sehen, darunter Dokumente, eine historische Labor- und Apothekeneinrichtung sowie eine Kräutersammlung.

    Florianstor

    Floriańska
    31-015 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Mo – Sa 10:00 – 18:00 Uhr

    Dies ist das letzte erhaltene Tor der wuchtigen Stadtmauer Krakaus, erbaut um 1300. Einst begann hier die Via Regia, der Königsweg, den die Krönungs- und Begräbniszüge der Monarchen beschritten. Heute beginnt hier die beliebte Einkaufsstraße Floriańska, und am Fuße des 34 Meter hohen Bauwerks präsentieren Krakaus Maler täglich eine bunte Auswahl ihrer Werke.

    Remuh-Synagoge und Alter Friedhof

    Szeroka 40
    31-053 Krakau
    Polen
    Tel.: +48-12 430 5411
    Auf der Karte anzeigen

    In dieser kleinen Synagoge in Kazimierz findet noch regelmäßig das Sabbatgebet statt, das einzige in Krakau. Das Gebäude aus dem 16. Jahrhundert wurde in den 1950er und 60er Jahren nach den Zerstörungen der Besatzungszeit wieder aufgebaut und saniert. Der zugehörige Friedhof wurde bis ins späte 19. Jahrhundert benutzt, die ältesten Grabstätten sind über 350 Jahre alt.

    Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau

    Więźniów Oświęcimia 20
    32-603 Oświęcim
    Polen
    Tel.: +48-33/84 48 099
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 7:30 – 15:00 Uhr (Januar, November)
    7:30 – 16:00 Uhr (Februar)
    7:30 – 17:00 Uhr (März, Oktober)
    7:30 – 18:00 Uhr (April, Mai, September)
    7:30 – 19:00 Uhr (Juni, Juli, August)
    7:30 – 14:00 Uhr (Dezember)

    Etwa 70 Kilometer westlich von Krakau liegt diese Gedenkstätte, untergebracht im ehemaligen Arbeits- und Vernichtungslager. Mehr als eine Million Menschen wurden hier zwischen 1940 und 1945 umgebracht. Der Rundgang führt durch die bedrückendsten Abteilungen des KZ, darunter die Gaskammern und Krematorien. Auch das etwa zwei Kilometer entfernt gelegene Lager Auschwitz II in Birkenau ist zu besichtigen.

    Gut zu wissen

    Landesinformationen

    Überblick

    Polen ist wohl eines der am meisten unterschätzten Länder Europas. Dabei bietet es eine Menge attraktiver Reiseziele: von der schroffen Landschaft des bergigen Südens über die großartigen Ski- und Wandergebiete hin zur großen Wildnis des Białowieża-Nationalparks und zu den Masurischen Seen und der Ostseeküste im Norden.

    Dazu verfügt es mit den prächtigen Städten Danzig (Gdańsk), Breslau (Wrocław) und Krakau (Kraków) über ein vielfältiges und wertvolles kulturelles Erbe.

    Geographie

    Polen grenzt im Norden an die Ostsee, im Osten an Litauen, Weißrussland (Belarus) und die Ukraine, im Süden an die Tschechische Republik und die Slowakische Republik, im Westen an Deutschland.

    Polen bietet eine sehr abwechslungsreiche Landschaft. Im Süden liegt die Gebirgskette der Karpaten und Sudeten. Zu den Karpaten gehört das Tatra-Gebirge, das als einziger Gebirgszug in Polen alpinen Charakter aufweist. Im Süden finden sich das Beskiden- und das Bieszczady-Gebirge. Die Weichsel (Wisła) und die Oder (Odra) durchziehen mit ihren zahlreichen Nebenflüssen das Land.

    Die Masurische Seenplatte mit ihren großen Binnenseen ist landschaftlich besonders attraktiv. Die Ostsee lockt Besucher mit ihren weitläufigen Sandstränden, Dünen und hohen Klippen.
    Ein Paradies für Geologen und Vogelkundler sind die Sudeten und ihr Vorland. Der Bialowieska-Urwald lockt mit seiner urwüchsigen Natur und dem weltbekannten Reservat für Wisente. Die Salzbergwerke in Wieliczka und Bochnia gehören zu den ältesten ihrer Art weltweit.

    Allgemeinwissen

    Fakten

    Bevölkerung: 38,42 Millionen (Stand 2017)

    Hauptstadt: Warszawa (Warschau)

    Sprache

    Amtssprache ist Polnisch.

    Währung

    1 Zloty = 100 Groszy.
    Währungskürzel: Zł, PLN (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 200, 100, 50, 20 und 10 Zł; Münzen in den Nennbeträgen 5, 2 und 1 Zł sowie 50, 20, 10, 5, 2 und 1 Groszy.

    Elektrizität

    230 V, 50 Hz.

    Feiertage

    Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2020 bis Dezember 2021 aufgelistet.

    2020

    Nowy Rok (Neujahr): 1. Januar 2020
    Święto Trzech Króli (Heilige Drei Könige): 6. Januar 2020
    Pierwszy dzień Wielkanocy (Ostersonntag): 12. April 2020
    Drugi dzień Wielkanocy (Ostermontag): 13. April 2020
    Międzynarodowe Święto Pracy (Tag der Arbeit): 1. Mai 2020
    Święto Narodowe Trzeciego Maja (Nationalfeiertag): 3. Mai 2020
    Pierwszy dzień Zielonych Świątek (Pfingsten): 31. Mai 2020
    Dzień Bożego Ciała (Fronleichnam): 11. Juni 2020
    Wniebowzięcie Najświętszej Maryi Panny (Mariä Himmelfahrt): 15. August 2020
    Wszystkich Świętych (Allerheiligen): 1. November 2020
    Narodowe Święto Niepodległości (Unabhängigkeitstag): 11. November 2020
    Pierwszy dzień Bożego Narodzenia (Erster Weihnachtstag): 25. Dezember 2020
    Drugi dzień Bożego Narodzenia (Zweiter Weihnachtstag): 26. Dezember 2020

    2021

    Nowy Rok (Neujahr): 1. Januar 2021
    Święto Trzech Króli (Heilige Drei Könige): 6. Januar 2021
    Pierwszy dzień Wielkanocy (Ostersonntag): 4. April 2021
    Drugi dzień Wielkanocy (Ostermontag): 5. April 2021
    Międzynarodowe Święto Pracy (Tag der Arbeit): 1. Mai 2021
    Święto Narodowe Trzeciego Maja (Nationalfeiertag): 3. Mai 2021
    Pierwszy dzień Zielonych Świątek (Pfingsten): 23. Mai 2021
    Dzień Bożego Ciała (Fronleichnam): 3. Juni 2021
    Wniebowzięcie Najświętszej Maryi Panny (Mariä Himmelfahrt): 15. August 2021
    Wszystkich Świętych (Allerheiligen): 1. November 2021
    Narodowe Święto Niepodległości (Unabhängigkeitstag): 11. November 2021
    Pierwszy dzień Bożego Narodzenia (Erster Weihnachtstag): 25. Dezember 2021
    Drugi dzień Bożego Narodzenia (Zweiter Weihnachtstag): 26. Dezember 2021

    Alle Angaben ohne Gewähr.

    Entdecken

    24 Stunden in Krakau

    ListeKarte

    Die wohl schönste Stadt Polens hat alles: Eine Puppenstube von Altstadt, einen Burgberg mit Kathedrale und Schloss, hervorragende Restaurants und in der Umgebung Ausflugsziele von Weltrang.

    Kein Wunder, dass mittlerweile 13 Millionen Gäste pro Jahr anreisen, die vor allem im Sommer die Gassen der Altstadt bevölkern. Wir zeigen Ihnen ein paar Oasen der Ruhe und Schönheit abseits des Rummels, wo sich die Krakauer treffen.

    Jetzt die folgenden Tipps und Adressen als iCalendar-Datei (.ics) herunterladen und in alle gängigen Kalenderprogramme einbinden – Krakau selbst erleben!

    09:00 Uhr: Frühstück im Hamsa

    Szeroka 2/Miodowa 41
    31-053 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Ihr Motto „Make hummus, not war“ meinen die Betreiber des modernen israelischen Restaurants im Viertel Kazimierz ernst: Das Kichererbsenpüree bekommt man hier mit getrockneten Tomaten, Koriander oder der scharfen Gewürzpaste Harissa. Am Samstag und Sonntag sind die Variationen zusammen mit Schüsseln voller Couscous und Salaten und Pfannen voller Schakschuka und gebratener Hühnerwürstchen als Frühstücksbuffet angerichtet. Dazu gibt’s israelischen Pop im Gewölbe. Und an den Tischen draußen den Blick auf Kopfsteinpflaster und alte Synagogen.

    10:00 Uhr: Spaziergang durch Podgórze

    Muzeum Sztuki Współczesnej w Krakowie (Museum für zeitgenössische Kunst, MOCAK)
    Lipowa 4
    30-702 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Von Kazimierz geht man über die neue Bernatek-Fußgängerbrücke, zwischen deren Stahlträgern Seiltänzer-Skulpturen balancieren, hinüber nach Podgórze. Das einstige Ghetto war lange verrufen, nun ist es das kommende Trendviertel Krakaus. Seit 2011 das sehenswerte Museum für zeitgenössische Kunst (MOCAK) in einem Teil der ehemaligen Emaillefabrik von Oskar Schindler eröffnete, sind ambitionierte Restaurants gefolgt – und die Cricoteka, ein Museum für das Lebenswerk des Avantgardekünstlers Tadeusz Kantor. Wer es gern ruhig und grün hat, wandert vom Hauptplatz Rynek Pogórski mit seiner schönen Backsteinkirche vorbei an Stadtvillen und Vorgärten auf den Lasota-Hügel mit Kirchlein und Festung. Oder weiter auf den Krak-Hügel, von dem man die Stadt überblickt.

    13:00 Uhr: Lunch im Bunkier Café

    Szczepański 3a
    31-000 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Der offene Glaspavillon hat eine einmalige Lage direkt am Parkgürtel Planty, der heute anstelle der Stadtmauer die Altstadt umfasst. Gleich nebenan befindet sich die renommierte Bunkier Sztuki Galerie für zeitgenössische Kunst, deren Mitarbeiter hier genauso gern Kaffee trinken und Kuchen essen wie die Schriftsteller, Professoren und Politiker der Stadt. Denn schöner als auf den alten Stühlen unter halbrundem Glasdach und Stoffbahnen kann man kaum sitzen und diskutieren. Ach ja, der Salat mit Ziegenkäse und der Brotkringel mit gegrilltem Hühnchen sind auch nicht übel. Dazu gibt’s unpasteurisiertes Bier vom Fass.

    15:00 Uhr: Kajakfahren auf der Weichsel

    Kolejowy Klub Wodny 1929
    Księcia Józefa 24a
    30-206 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Wer den vielen Touristen in der Altstadt entfliehen will, mietet sich ein Fahrrad und fährt entlang der Weichsel zum Kolejowy Klub Wodny 1929. Bei dem altehrwürdigen Club kann man Einzel- und Doppelkajaks mieten. Vom Anleger paddelt man unter der Zwierzyniecki-Brücke hindurch, vorbei an dem Norbertanerinnenkloster mit seiner romanischen Kirche und entlang des Ufers mit seinen modernen Würfelhäusern. Auf dem Wasser begegnet man Ausflugsbooten – kleinen Holzkähnen ebenso wie ausgewachsenen Flussschiffen mit Kapelle. Hinter der Biegung sieht man schon das Ziel: den Burgberg Wawel mit den kantigen Mauern und den kupfergrünen Spitzen der Doppeltürme. Schöne Perspektive.

    18:00 Uhr: Feierabendbier im Weźże Krafta

    Dolnych Młynów 10/3
    31-124 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    In den hohen Hallen einer früheren Zigarrenfabrik strömen abends zwischen unverputzten Wänden und gusseisernen Säulen junge Menschen aus den Büros der Stadt zusammen, um sich ein außergewöhnliches Bier zu gönnen. Zwei Dutzend Sorten aus kleinen polnischen Brauereien sind an der Tafel hinter dem langen Tresen angeschrieben, von Lager über Indian Pale Ale und Baltic Porter bis zu Grodziskie, einem leichten Weizenrauchbier. Das edelste Gebräu heißt passend Samiec Alfa, auf deutsch Alphamännchen: schwarz, zwölf Prozent Alkohol, in Bourbonfässern gereift. Klingt nach Angeberei, schmeckt aber tatsächlich exzellent.

    20:00 Uhr: Dinner im Pod Nosem

    Kanonicza 22
    31-002 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    „Unter der Nase“ bedeutet der Name dieses edlen Restaurants auf Deutsch – eine Anspielung auf seine Lage, denn es befindet sich gleich unter dem Wawel. Passend zur Toplage gibt’s weiße Tischdecken, Wandteppiche und Rückenpolster in Form von Ritterschilden. Der Tartar als Vorspeise – auf Wunsch mit doppeltem Wodka – schmeckt ebenso ausgezeichnet wie das Lamm und die Rurki, Teigröllchen, gefüllt mit Trüffelsahne. Wer noch Kleingeld übrig hat, kann über dem Restaurant eine Suite mieten und sich auf die Dachterrasse mit Privatpool und Premiumblick auf die angestrahlte Burg setzen.

    22:00 Uhr: Drinks im Forum Przestrzenie

    Marii Konopnickiej 28
    31-000 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Die günstigere Version des nächtlichen Panoramas bekommt man im Forum Przestrzenie, das zugleich Bar, Restaurant und Kulturbühne ist. Tresen, Tische und Sofas stehen im Foyer eines in die Jahre gekommenen brutalistischen Hotels auf Stelzen. Aber schöner sitzt man draußen im Liegestuhl, am Ufer der Weichsel, mit Blick auf den Wawel mit Schloss und Kathedrale, konturiert vom Licht der Scheinwerfer.

    Jetzt diese Tipps und Adressen als iCalendar-Datei (.ics) herunterladen und in alle gängigen Kalenderprogramme einbinden – Krakau selbst erleben!

    Entdecken

    Frische und mittelalterlicher Charme

    In diesem ehemaligen Bierkeller aus dem 14. Jahrhundert schwelgen die Gäste geradezu im Grün: Nicht nur sind der Garten des Chimera, das Glasdach über dem Gastraum sowie das Interieur des Restaurants hübsch bepflanzt, hier kommen auch frische Köstlichkeiten vorwiegend aus Obst und Gemüse der Region auf den Teller. Die üppig bestückte Salatbar hat täglich etwa 30 verschiedene Zutaten zum Selbstmischen zu bieten. Auf der Karte steht außerdem eine große Auswahl an Smoothies und vegetarischen Gerichten.

    Restaurant Chimera
    Śweti Anny 3
    31-008 Krakau
    Polen
    Genießen

    Restaurants in Krakau

    ListeKarte

    Zentrum der Gastronomie in Krakau ist der Rynek Główny (Marktplatz), wo sich die Restaurants aneinanderreihen. Auch in den Seitenstraßen gibt es günstige und erstklassige Speiselokale. Wer gern mit Blick ins Grüne isst, findet Restaurants mit Sommerterrassen etwa auf dem Wawel-Hügel oder wählt eines der Gastro-Schiffe am Ufer der Weichsel.

    Ein Tipp: Wer günstig polnische Hausmannskost ohne Mätzchen probieren möchte, besucht eine Bar Mleczny, eine Milchbar. Hier gibt es täglich eine kleine Auswahl an Gerichten wie Piroggen, Teigtaschen mit herzhafter oder süßer Füllung.

    Farina

    Świętego Marka 16
    31-018 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Teuer

    Mehl und Fisch sind im Logo dieses feinen Restaurants zu sehen: Pasta und Fischgerichte gehören dementsprechend zu den Basiszutaten der mediterran inspirierten Küche.

    Starka

    Józefa 14
    31-056 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    In diesem unkomplizierten, aber schicken Bar-Restaurant in Kazimierz gibt es eine große Auswahl an Wodkasorten und moderne polnische Küche. Zu den abwechslungsreichen Gerichten gehören u. a. Piroggen, Tartar aus gehacktem Hering und Rote-Bete-Suppe.

    Pod Baranem

    Świętej Gertrudy 21
    31-049 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Nur wenige Schritte vom Wawel-Schloss entfernt bekommt man in diesem hübsch eingerichteten Lokal typisch kleinpolnische Gerichte, darunter Heringsspezialitäten und Wildbret. Ein Tipp: Es gibt täglich mehrere vegetarische und glutenfreie Gerichte.

    Klimaty Poludnia

    Świętej Gertrudy 5
    31-046 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Der Name dieses Weinrestaurants bedeutet etwa „südliche Klimazone“ – und tatsächlich erinnern der überdachte und weinberankte Sommergarten sowie die Karte mit französischen, spanischen und italienischen Weinen eher ans Mittelmeer als an Osteuropa. Die Karte ist nicht sehr umfang-, aber einfallsreich.

    Moaburger

    Mikołajska 3
    31-027 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    Dieses moderne Burger-Restaurant nach neuseeländischer Art findet man in der Nähe der Marienkirche. Ob Rind, Schwein, Huhn oder vegetarisch – die Pattys werden in hausgemachten Brötchen serviert.

    Pod Temida

    Grodzka 43
    33-962 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    Diese Bar Mleczny (Milchbar) in der Altstadt ist eine der bekanntesten des Landes und leicht zu finden: Das blaue Schild mit weißer Schrift ist kaum zu übersehen. Die Gerichte sind einfach und typisch polnisch, die Einrichtung schlicht, das Publikum bunt gemischt.

    Genießen

    Hotels in Krakau

    ListeKarte

    Die Hotellerie in Krakau hat längst internationalen Standard erreicht. In der Innenstadt gibt es eine Reihe guter und bester Häuser, untergebracht in Bürgerhäusern und Palästen, ausgestattet mit moderner Technik.

    In Kazimierz findet man viele Mittelklassehotels sowie Privatunterkünfte. Obwohl es ein großes Angebot an Zimmern gibt, sollte man vor allem zu Ostern und den Feiertagen Anfang Mai rechtzeitig vorausbuchen.

    Hotel Copernicus

    Kanonicza 16
    31-002 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Preiskategorie: Luxuriös

    Dieses kleine Nobelhotel in historischen Gemäuern ist eines der schönsten der Stadt. In bester Lage mit Blick auf das Wawel-Schloss wohnt man in individuell eingerichteten Räumen. In einigen wurden bei der Sanierung mittelalterliche Wandmalereien freigelegt, die nun angemessen in Szene gesetzt sind.

    Grodek

    Na Gródku 4
    31-028 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Preiskategorie: Luxuriös

    Am Ende einer ruhigen Sackgasse in der Altstadt liegt dieses familiengeführte Boutiquehotel mit exzellentem Restaurant. Jedes Gästezimmer ist in einem anderen Stil eingerichtet, von Renaissance bis chinesisch. Im Keller des Hotels befindet sich ein kleines Museum, in dem einige der bei der Sanierung aufgefundenen mittelelterlichen Artefakte ausgestellt sind.

    Unicus

    Świętego Marka 20
    31-020 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Preiskategorie: Moderat

    Dieses 35-Zimmer-Hotel ist in einem Gebäude aus dem 16. Jahrhundert in der Nähe des Florianstors untergebracht. Unten sieht man die freigelegten Gewölbe, oben wohnt man in modern und komfortabel ausgestatteten Zimmern.

    Home

    Świętego Sebastiana 12
    31-049 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Preiskategorie: Moderat

    Gleich jenseits des Grüngürtels rund um die Altstadt liegt dieses recht günstige Designhotel. In den öffentlichen Bereichen dominieren Rot und Schwarz, in den Gästezimmern andere klare Farben vertreten.

    Abella Suites & Apartments

    Długa 48
    31-146 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Preiskategorie: Günstig

    Dieses Gästehaus, gelegen etwas nördlich der Altstadt, präsentiert sich elegant mit einem Hang zu Plüsch und Gold im Interieur. Für Familien werden Zustellbetten u. a. kleine Services angeboten.

    Genießen

    Nightlife in Krakau

    ListeKarte

    Die Club- und Bardichte in Krakau ist legendär – und es eröffnen ständig neue Lokale. Die Zentren des Nachtlebens befinden sich rund um den Rynek Główny (Marktplatz) und den Plac Nowy in Kazimierz, wo vor allem die junge Szene feiert.

    Bekannt ist Krakau für seine Jazz- und Kellerbars: Große Teile der Altstadt sind über mittelalterlichen, teils mehrgeschossigen Gewölben erbaut, die nun als Clubs und Konzerträume genutzt werden. Wer die Floriańska oder Szewska entlangspaziert, wird sicher das Passende finden.

    Baroque

    Swiętego Jana 16
    31-013 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Dieser Club unterhält zwei Standorte in Krakau: einen am Plac Nowy in Kazimierz und diesen am Marktplatz, mit seinem plüschig-glitzernden Interieur einer der schicken Innenstadtclubs. Hier serviert man raffinierte Cocktails und kleine Gerichte, veranstaltet Konzerte und andere Events.

    SomePlace Else

    Powiśle 7
    31-101 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Diese Sportsbar im Sheraton-Hotel ist ganz im amerikanischen Stil eingerichtet. Auf den großen Bildschirmen werden internationale Top-Sportereignisse gezeigt. Wer lieber selbst spielt, freut sich über die Billardtische und Dartscheiben.

    Le Scandale

    Plac Nowy 9
    30-149 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Eines der schicksten Lokale in Kazimierz. In mehreren weitläufigen Räumen sowie einem beheizten Wintergarten kann man speisen, trinken und plaudern.

    La Habana

    Miodowa 22
    31-052 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Diese schummrige Bar in Kazimierz erkennt man schon von Weitem dank des Konterfeis von Che Guevara an der Fassade. Bestens geeignet für alle, die kubanische Musik und Zigarren schätzen.

    Baccarat Music Club

    Stolarska 13
    31-043 Krakau
    Polen
    Auf der Karte anzeigen

    Beim Einrichten dieses exklusiven Nachtclubs in der Altstadt wurde an Leder, Plüsch und Lichteffekten nicht gespart. Man kann VIP-Räume buchen und in mehr als zehn Räumen zu Disco und House tanzen.

    Entdecken

    Alle Events in Krakau

    Krakauer Marathon

    April 2020

    Ort: Stadtzentrum von Krakau

    Beim Krakauer Marathon starten jedes Jahr mehr als 5000 Läuferinnen und Läufer. Die Strecke beginnt und endet am Rynek Główny (Marktplatz), so führt sie gleich zwei Mal an den schönsten Sehenswürdigkeiten der Altstadt vorbei.

    St. Stanislaus-Prozession

    10. Mai 2020

    Strecke: Die Strecke verläuft von der Wawel-Kathedrale bis Kościół na Skałce (Skałka-Kirche)

    Die Prozession zu Ehren des Heiligen Stanislaus findet seit 1254 jedes Jahr am ersten Sonntag nach dem 8. Mai statt. Aus diesem Anlass kommen die polnischen Kardinäle und Bischöfe zusammen und begleiten den Zug, der die Reliquien der Heiligen und Seliggesprochenen aus dem Erzbistum Krakau trägt.

    Juwenalia

    Mai 2020

    Ort: Rynek Główny und andere Veranstaltungsorte, Krakau

    Was den amerikanischen Studenten ihr Spring Break, ist den polnischen die Juwenalia, ein ausgelassener Karneval mit Musik, Tanz und reichlich Alkohol. Empfindlichen Gemütern wird geraten, die Altstadt am Veranstaltungstag zu meiden.

    Lajkonik-Umzug

    Juni 2020

    Strecke: Die Strecke verläuft vom Norbertanerinnen-Kloster über Philharmonie bis Rynek Główny

    Der Lajkonik ist ein nach Art der Tataren gewandeter Reiter auf einem Holzpferd. Er führt die Menge an, die jeweils acht Tage nach Fronleichnam durch Krakau zieht. Der Umzug findet statt zur Erinnerung an den Einfall der Tataren in die Stadt im 13. Jahrhundert, der durch die List eines Fischers glimpflich abging: Dieser überwältigte den Tatartenführer, verkleidete sich mit dessen Gewand und führte die Truppen an der Stadt vorbei.

    Wianki-Festival

    Juni 2020

    Ort: Flussufer der Weichsel und Altstadt

    Um die Sommersonnenwende feiert Krakau das Wianki-Festival, bei dem auf mehreren Bühnen mehr als 50 Konzerte von Rock und Pop bis zu Folk und Volksmusik stattfinden. Der Name des Fests geht zurück auf einen heidnischen Brauch, nach dem junge Mädchen in der Johannisnacht Blumenkränze auf der Weichsel schwimmen ließen, in der Hoffnung, dafür mit einem guten Ehemann belohnt zu werden.

    Festival der jüdischen Kultur

    Juni – Juli 2020

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte, Kazimierz

    Im Hochsommer wird Kazimierz zum Treffpunkt für jüdische Kultur aus aller Welt. Etwa 300 Veranstaltungen (Theater, Ausstellungen und Konzerte) stehen auf dem Programm. Vieles findet unter freiem Himmel statt, so dass Teilnehmer und Besucher die Straßen füllen. Ein Tipp: Es finden auch Führungen durch Bauwerke statt, die während des übrigen Jahres nicht für Besucher zugänglich sind (mehr Informationen auf der Website des Veranstalters).

    Krakauer Weihnachtsmarkt

    Dezember 2019

    Ort: Rynek Glowny

    Auf dem großen Markplatz finden die etwa 60 Buden spielend Platz. Sie bieten weihnachtliche Leckereien, Geschenke und Kunsthandwerk, so dass es genug zu essen und zu schauen gibt. Einer der Höhepunkte ist die Kür der schönsten Krippe Anfang Dezember.

    Silvesterkonzert

    31. Dezember 2019 –
    1. Januar 2020

    Ort: Rynek Glowny

    Am letzten Abend des Jahres versammeln sich bis zu 100.000 Menschen auf dem großen Marktplatz zu einer der größten Open-Air-Silvesterpartys Europas. Das Rahmenprogramm ist ebenso umwerfend wie das Feuerwerk um Mitternacht.

    Alle Daten unter Vorbehalt. Bitte überprüfen Sie die Termine auf den Websites der jeweiligen Veranstalter.

    Gut zu wissen

    Telefon & Internet

    Telefon
    Landesvorwahl: +48

    Mobiltelefon und Internet
    Seit Juni 2017 telefonieren und surfen Reisende im EU-Ausland sowie in Island, Norwegen und Liechtenstein grundsätzlich ohne Zusatzkosten: Der Kunde zahlt für das Telefonieren, das Versenden von SMS und das Nutzen von Datenvolumen auf Reisen denselben Preis wie zu Hause. Die dauerhafte Nutzung von SIM-Karten im Ausland ist jedoch eingeschränkt, außerdem kann es Obergrenzen bei der Nutzung von Datenpaketen geben. Auskunft dazu erteilt der heimische Mobilfunkanbieter. Reisende, die eine SIM-Karte aus Nicht-EU-Ländern nutzen, profitieren von der Regelung nicht.

    Kostenloser Zugang zum Internet via Wi-Fi ist an vielen touristisch belebten Orten möglich. In öffentlichen Wi-Fi-Netzen sollte man vorsichtshalber keine Passwörter, Kreditkartendaten oder Banking-TANs unverschlüsselt eingeben. Das Verwenden einer VPN-App oder einer Sicherheits-Software zur Überprüfung eines Hotspots ist zu empfehlen.

    Genießen

    Einkaufen in Krakau

    Wichtigste Einkaufsmeilen

    Die Floriańska ist eine der Haupteinkaufsstraßen. Sie ist auf ganzer Länge für den Autoverkehr gesperrt, ebenso wie weite Teile der Altstadt, u. a. der Rynek Główny (Marktplatz) und die Straßen rundherum. Auch die Szewska- und die Grodzka-Straße sind von Geschäften der internationalen und polnischen Ketten u. a. für Mode, Schuhe und Schmuck gesäumt. Eine große Auswahl an Kunsthandwerk aus allen Regionen Polens findet man an den Ständen im Erdgeschoss der Tuchhallen. Dort bekommt man u. a. Woll- und Lederwaren aus der Hohen Tatra oder irdenes Geschirr aus Kaschubien.

    Märkte

    Auf dem Rynek Kleparski findet täglich ein malerischer Bauernmarkt statt (geöffnet Mo-Fr 6-18Uhr, Sa 6-16 Uhr, So 8-15 Uhr), auf dem Lebensmittel und andere Produkte vor allem aus Kleinpolen angeboten werden (starykleparz.com). Besonders zu empfehlen sind die hausgemachten Spezialitäten der Bauern, darunter eingelegtes Gemüse und geräucherter Oscypek, würzige Käsekugeln aus Schafmilch.

    An der Plac Nowy in Kazimierz findet sonntags ein Trödelmarkt statt, in der Woche findet man Altes und Kurioses in den Antiquitätenläden rund um den Platz. Die Hala Targowa (deutsch: Kaufhalle), ebenfalls in Kazimierz, hat täglich geöffnet. Hier werden u. a. antiquarische Bücher, Möbel und allerlei Dekorationsgegenstände angeboten.

    Einkaufszentren

    Die Galeria Krakowska (galeriakrakowska.pl) am Hauptbahnhof ist das bekannteste und größte Einkaufszentrum der Stadt. Hier sind ein Carrefour-Supermarkt, etwa 270 Geschäfte sowie mehr als 20 Restaurants und Cafés untergebracht. Die kleine Einkaufspassage Pasaż 13 (pasaz-13.pl) am Rynek Główny (Marktplatz) präsentiert sich exklusiv. Hier findet man Concept-Stores, luxuriöse Mode, Delikatessen und Weine.

    Gut zu wissen

    Beste Reisezeit

    Heute: Samstag, 04.07.2020 15:00 UTC

    sonnig

    Temperatur


    25°C


    Windgeschwindigkeit

    14 km/h

    7 Tage Vorhersage

    Sonntag

    05.07.2020

    27°C / 14°C

    Montag

    06.07.2020

    28°C / 18°C

    Dienstag

    07.07.2020

    20°C / 14°C

    Mittwoch

    08.07.2020

    22°C / 14°C

    Donnerstag

    09.07.2020

    24°C / 12°C

    Freitag

    10.07.2020

    24°C / 15°C

    Samstag

    11.07.2020

    24°C / 16°C

    Klima & beste Reisezeit für Polen allgemein

    In Polen herrscht ein gemäßigtes Klima mit warmen Sommern und nicht sehr kalten Wintern. Jedoch muss das ganze Jahr über mit Niederschlägen gerechnet werden, vor allem an den Westseiten der Karpaten sowie in der Masurischen und der Pommerschen Seenplatte. Eine Ausnahme bildet der äußerste Osten Polen: Hier ist das Klima kontinental geprägt mit heißen Sommern und kalten, schneereichen Wintern – beste Bedingungen also für Wintersportler.

    Die beste Reisezeit für die Hohe Tatra und das Riesengebirge sind der Januar und Februar, wo man in den Höhenlagen rund um Zakopane und die Schneekoppe (Śnieżka) mit 1602 Metern Höhe sichere Schneebedingungen findet.

    Outdoor-Sportler genießen die gemäßigten Temperaturen im Mai und Juni sowie im September.

    Städtetrips etwa nach Danzig (Gdańsk), Breslau (Wrocław) und Krakau (Kraków) sind das ganze Jahr über zu empfehlen. In den polnischen Sommerferien (landesweit vom letzten Freitag im Juni bis zum letzten Freitag im August) sind die Urlaubsorte in den Bergen und an der See meist ausgebucht, während man in den Stadthotels gerade dann günstig unterkommt.

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    13 °C

    -27 °C

    15 °C

    -26 °C

    21 °C

    -16 °C

    29 °C

    -6 °C

    32 °C

    -1 °C

    33 °C

    3 °C

    35 °C

    8 °C

    35 °C

    6 °C

    30 °C

    0 °C

    26 °C

    -5 °C

    20 °C

    -11 °C

    16 °C

    -18 °C

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    34 mm

    34 mm

    33 mm

    49 mm

    76 mm

    94 mm

    95 mm

    87 mm

    50 mm

    45 mm

    44 mm

    38 mm

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    1 h

    1 h

    3 h

    4 h

    6 h

    6 h

    6 h

    5 h

    5 h

    3 h

    1 h

    1 h

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    85 %

    84 %

    79 %

    74 %

    72 %

    74 %

    75 %

    76 %

    79 %

    83 %

    86 %

    87 %

    Abs. Max.Abs. Min.Ø Abs. Max.Ø Abs. Min.Relative
    Feuchte
    Ø NiederschlagTage mit
    Nd. > 1mm
    Sonnenschein-
    dauer
    Jan13 °C-27 °C0 °C-5 °C85 %34 mm81.4 h
    Feb15 °C-26 °C1 °C-4 °C84 %34 mm71.9 h
    Mar21 °C-16 °C6 °C0 °C79 %33 mm83.3 h
    Apr29 °C-6 °C13 °C4 °C74 %49 mm84.8 h
    Mai32 °C-1 °C19 °C9 °C72 %76 mm116.1 h
    Jun33 °C3 °C22 °C12 °C74 %94 mm126.8 h
    Jul35 °C8 °C24 °C14 °C75 %95 mm106.7 h
    Aug35 °C6 °C23 °C13 °C76 %87 mm95.9 h
    Sep30 °C0 °C19 °C10 °C79 %50 mm85.1 h
    Okt26 °C-5 °C13 °C5 °C83 %45 mm83.4 h
    Nov20 °C-11 °C6 °C1 °C86 %44 mm91.7 h
    Dez16 °C-18 °C2 °C-2 °C87 %38 mm101.0 h
    Jahr35 °C-27 °C12 °C4 °C80 %678 mm1084.0 h
    Gut zu wissen

    Visa & Einreise

    Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Das Auswärtige Amt veröffentlicht auf seiner offiziellen Webseite Reise- und Sicherheitshinweise für deutsche Staatsangehörige. Darunter fallen ebenfalls Einreisebestimmungen, besondere Zollvorschriften sowie medizinische Hinweise.

    Zum Auswärtigen Amt (Polen)Zum Auswärtigen Amt (Polen)

    IATA Travel Centre

    Das IATA Travel Centre liefert detaillierte Informationen zu Pass-, Visa- und Gesundheitsanforderungen auf einen Blick. Es basiert auf einer Datenbank, die von nahezu jeder Fluggesellschaft genutzt wird, und weltweiten Informationen von Einwanderungs- und Polizeibehörden.

    Zum IATA Travel CentreZum IATA Travel Centre

    Gut zu wissen

    Reise-Etikette

    Soziale Verhaltensregeln

    Es gibt große Unterschiede zwischen dem städtischen Leben und dem auf dem Lande. Die Landbevölkerung ist oft sehr gläubig (römisch-katholisch) und ihr Lebensstil deutlich traditioneller. Zur Begrüßung gibt man sich die Hand, Frauen werden mit Handkuss begrüßt.

    Die üblichen Höflichkeitsformen werden erwartet, Gastgeber freuen sich über einen Blumenstrauß.

    Die Kleidung sollte zurückhaltend, darf aber leger sein. In guten Restaurants oder zu besonderen Anlässen wird elegantere Kleidung erwartet.

    In einigen öffentlichen Gebäuden, zum Beispiel auf den Bahnhöfen, ist das Rauchen verboten.

     

    Fotografieren

    Militärische Anlagen, Industriegebäude und Verkehrsknotenpunkte, die mit einer durchgestrichenen Kamera gekennzeichnet sind, dürfen nicht fotografiert werden.

    Trinkgeld

    Ist nicht in der Rechnung enthalten, ca. 10-15 Prozent werden erwartet.

    Gut zu wissen

    Gesundheit

    Notrufnummer: 112

    Landesweit besteht von April bis Oktober das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken, v. a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Auch die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird durch Zecken übertragen. Betroffen sind vor allem die Provinzen Bialystok, Olsztyn, Suwalki, Masuren, die Gebiete von Siedice bis zur weißrussischen Grenze, westlich von Krakau, östlich von Posen, Stettin und Danzig. Gegen diese Krankheit ist eine Impfung möglich.

    Hepatitis A und Hepatitis B kommen vor. Eine Hepatitis-A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

    Keuchhusten kommt vor.

    Sinnvoll ist eine kombinierte Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) für Reisende, die einen längeren Aufenthalt planen, keinen ausreichenden Impfschutz besitzen oder die Krankheiten nicht als Kind hatten.

    Tollwut kommt landesweit vor. Überträger sind u. a. Hunde, Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

    Lufthansa Vertragsarzt

    Dr. Skotnicki, Aleksander
    Sowinskiego 14/3
    31-524 Krakow
    Poland
    Tel. +48-12–24-74-26

    Bitte beachten Sie, dass Lufthansa keine Kosten und Verantwortung für die Behandlung übernimmt.