Deutschland
Login

Ein Login ist zur Zeit im Travel Guide nicht möglich. Bitte wechseln Sie zum Einloggen auf unsere Homepage.

Homepage
Italien, Rom, Lufthansa, Travel Guide
Nach Rubriken sortieren
  • Gut zu wissen
  • Entdecken
  • Genießen
  • Angebote

Stadtplan

Kurzüberblick

Rom, Travel Guide, Travelguide, Lufthansa, Straße

Bestpreissuche

ab
Frankfurt - Rom,
Hin- und Rückflug, 7 Tage
ab
Frankfurt - ROM,
Hin- und Rückflug, 7 Tage

24 Stunden im ...
Alten Rom

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Rom, St. Petersdom, Platz, Lufthansa, Travelguide, Travel Guide

Lufthansa Holidays
Flug & Hotel

Italien
Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen zu Italien, Italien, Toscana, Travelguide, Lufthansa, Mailand, Stadtführer

Crewtipp

Flughafeninformation

Flughafen, Airport, kontinental, Flotte, Lufthansa, Stadtführer

Mobil in Rom

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, vor Ort unterwegs

Nachtleben

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Nachtleben, Nightlife

Restaurants

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Restaurants

Veranstaltungen

Hotels

Unsere Empfehlungen direkt
buchen bei

Best of...
... Modernes Rom

Wetter & beste Reisezeit

16°
Montag, 20.11.2017
15:00 UTC

Telefonieren & Internet

Telefonieren & Internet, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Partnerangebote

Interessante Partnerangebote
warten auf Sie

Shopping in Rom

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

Mietwagen finden

Etikette
Verhaltensregeln für Italien

Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Reise-Etikette, verhalten, Benehmen

Gesundheit

Gesundheit, Vorsorge, Risiken vorbeugen, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide

Visa & Einreise

GEO-Tipp
Mit dem Fiat 500 durch Rom

powered by
GEO TIPP

Gesundheit

Gesundheit, Vorsorge, Risiken vorbeugen, Stadtführer, Lufthansa, Travelguide
Gut zu wissen

Stadtplan Rom

Points of interest: Ihre ausgewählten Kategorien
    Alle anzeigen
    Gut zu wissen

    Rom: Sieben Hügel, tausend Entdeckungen

    Roma, non basta una vita! –  so lautet ein Sprichwort: Ein einziges Leben reicht nicht aus für Rom. Es gibt einfach zu viel zu sehen und zu entdecken. Nicht nur die Zeugnisse aus vorchristlicher Zeit wie das Forum Romanum oder das Kolosseum, auch die bedeutendsten Sakralbauten des Christentums wie der Petersdom oder die Sixtinische Kapelle befinden sich hier. Dazu warten unzählige weitere Sehenswürdigkeiten wie die Villa Borghese, die Spanische Treppe oder die Fontana di Trevi – tatsächlich ist es schier unmöglich, alle zu besuchen.

    Unbeeindruckt von den Touristen- und Pilgermassen, die in die Stadt strömen, gehen die Römer inmitten eines lebendigen, wenn auch lärmenden Verkehrschaos ihren Alltagsgeschäften nach. Am besten, der Besucher nimmt sich ein Beispiel und lässt entspannt den Tag – und den Abend – auf sich zukommen. Warum nicht einfach auf einer Piazza sitzen, bei aperitivo oder caffè, und die Stadt an sich vorbeiziehen lassen.

    Angebote

    Bestpreissuche

    Entdecken

    24 Stunden unterwegs im Alten Rom

    ListeKarte

    Wenn ein ganzen Leben nicht ausreicht, Rom zu entdecken, was soll man da an einem Tag schaffen? Nun, als erstes verabschiedet man sich wohl von der Idee, Rom „schaffen“ zu können – diese Stadt lässt sich nur entspannt genießen.

    Wer akzeptiert, dass er nur einen kleinen Teil der unvorstellbar vielen Altertümer und anderen Sehenswürdigkeiten sehen und besichtigen kann, hat mehr davon. Unser Tipp lautet also: Wer nur wenig Zeit hat für einen Besuch, lässt sich am besten durch die Altstadt, das Centro Storico, treiben. Hier stehen die berühmten Monumente, zu denen unser Stadtspaziergang führt.

    09:00 Uhr – Hotel Art Rom

    Via Margutta 56
    00187 Rom
    Italien
    Tel.: +39-06/32 87 11
    Auf der Karte anzeigen

    Hotelbuchungen in Rom sind häufig Glücksache, denn die Hotelklassifizierung bleibt eines der Mysterien der Ewigen Stadt. Wer Überraschungen in Sachen Nachtruhe nicht schätzt und zusätzlich ein Kontrastprogramm zu den vielen antiken Bauten und Kunstwerken wünscht, bucht dieses Boutiquehotel, in dem modernes und farbenfrohes Design vorherrschen. Das Haus bietet geräumige Zimmer und ist für römische Verhältnisse äußerst ruhig. Ein weiteres Plus: Der Stadtrundgang beginnt (fast) vor der Tür.

    10:00 Uhr – Piazza di Spagna

    Piazza di Spagna
    00196 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Ein kurzer Spaziergang vom Hotel, und schon erreicht man die Piazza di Spagna mit der Scalinata delle Trinità di Monti (deutsch: Spanische Treppe). Die zweigeteilte Freitreppe führt vom Platz und der plätschernden Fontana della Barcaccia hinauf zur Kirche Trinitá die Monti. Später am Tag ist die Treppe ein derart beliebter Treff- und Aussichtspunkt, dass man die herrlich geschwungene Konstruktion kaum mehr ausmachen kann.

    12:00 Uhr – Blick vom Campidoglio (Kapitol)

    Piazza del Campidoglio
    00186 Roma
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Weiter geht es zu Fuß oder mit dem Bus nach Süden zur großen Piazza Venezia. Diesen Verkehrsknotenpunkt verlässt man entweder in Richtung Piazza del Campidoglio mit Rathaus, Senatorenpalast und Musei Capitolini, oder man besucht die Terrasse des monumentalen Monumento Vittorio Emanuele II. Sie bietet einen wundervollen Blick auf die Fori Imperiali.

    13:00 Uhr – Forum Romanum und Palatino

    Piazza Santa Maria Nova
    00186 Roma
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Das Forum Romanum lässt man beim Weg auf den Palatino links liegen und genießt dann den Blick vom Palasthügel hinüber zum Forum: So erkennt man die beeindruckenden Ausmaße der Anlage, die einst das Zentrum des Römischen Reiches bildete. In den Gärten und zwischen den Palastruinen des Palatino vergehen die heißesten Stunden des Tages auf angenehmste Weise.

    15:00 Uhr – Colosseo (Kolosseum)

    Piazza del Colosseo
    00184 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Am Kolosseum, in der Nähe des Eingangs zur Metrostation, steht einer von über 2000 römischen nasoni, öffentliche Trinkwasserbrunnen, an denen sich jeder Passant kostenlos bedienen kann. Wer nun auch hungrig geworden ist, wählt einen der Imbisse in einer der Nebenstraßen der Via di San Giovanni in Laterano. Das Kolosseum, einst Austragungsort der Gladiatorenkämpfe, gilt als größtes Bauwerk der Antike – wer den riesigen Arkadenbau besichtigen möchte, kann eine Stärkung zuvor gut gebrauchen.

    17:00 Uhr - Parco del Colle Oppio

    Viale del Monte Oppio
    00184 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Wem die Besichtigung des Kolosseums doch etwas zu mühsam ist, macht einen Schlenker in den Parco del Colle Oppio. Die Anlage auf dem Monte Esquilio ist vielleicht nicht die schönste Roms, wohl aber die mit der besten Aussicht aufs Kolosseum. Mittendrin befinden sich die Ruinen von Kaiser Neros Goldenem Haus (Domus Aurea), das als kostspieligster und größter Palast der Antike gilt.

    18:00 Uhr – Besuch in der Eisdiele

    Via Principe Eugenio 65-67
    00185 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Spätestens jetzt wird es Zeit, sich ein echtes italienisches Eis zu gönnen. Nahe der imposanten Piazza Vittorio Emanuele befindet sich die angeblich älteste Eisdiele Roms, die Gelateria Fassi. Sicher ist, dass sie zu beliebtesten der Stadt zählt. Gegründet wurde sie 1880, heute wie damals sind alle Produkte hausgemacht, und noch immer befindet sie sich in Familienbesitz.

    20:00 Uhr – La Cena (Abendessen)

    Via di Monte Testaccio 30
    00153 Rom
    Italien
    Tel.: +39-06/57 43 816
    Auf der Karte anzeigen

    Vor 20 Uhr wird in römischen Lokalen in der Regel kein Abendessen serviert, meist wird noch deutlich später gegessen. Wer „früh“ kommt, hat allerdings mehr Chancen auf einen Tisch, zum Beispiel im Checchino dal 1887, eine der bekannten Adressen für klassisch-römische Küche. In diesem Traditionslokal, noch im Besitz der Gründerfamilie, bekommt man Gerichte serviert, wie sie auch Ende des 19. Jahrhunderts angeboten wurden, als der römische Schlachthof gleich nebenan noch in Betrieb war. Inzwischen wurde das Angebot um moderne und vegetarische Gerichte ergänzt; nach wie vor exzellent ist auch die Weinkarte.

    23:00 Uhr – Nachtleben in Monte Testaccio

    Monte Testaccio
    00153 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Praktisch: Das Restaurant Checchino dal 1887 befindet sich in einem der wichtigsten Ausgehviertel Roms. Der Klassiker unter den Clubs ist das Radio Londra in der Via di Monte Testaccio 67, beliebt vor allem beim jungen Publikum. Wer keine Lust auf geschlossene Räume hat, tut es den Römern gleich und unternimmt eine abendliche passeggiata. Der langsame Spaziergang zum Sehen und Gesehenwerden könnte – nur ein Beispiel – zur Metrostation Circo Massimo führen, von dort geht es dann zurück zur Piazza de Spagna.

    Entdecken

    Top 10 Sehenswürdigkeiten in Rom

    ListeKarte
    Die Pracht der Hügel Roms sieht man am besten vom Ufer des Tiber, zusätzlich hat man die wundervollen Brücken im Blick, hier den Ponte Vittorio Emanuele II

    Città del Vaticano (Vatikanstadt)

    Piazza San Pietro
    00120 Vatikanstadt
    Italien
    Tel: Tel.: +39-06/69 88 46 76
    Auf der Karte anzeigen

    Im Vatikan residiert der Papst, Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche. Hier finden sich Kostbarkeiten von unschätzbarem Wert: Der Petersdom, im 16. bis 18 Jahrhundert angeblich an der Stelle des Grabes des Apostels Petrus erbaut, die Sixtinische Kapelle mit den Fresken von Michelangelo und die Vatikanischen Museen, darunter die Pinacoteca, in der unter anderem Gemälde von da Vinci, Tizian und Caravaggio zu sehen sind.

    Museo e Galleria Borghese (Museum und Galerie Borghese)

    Piazzale del Museo Borghese
    00197 Rom
    Italien
    Tel.: +39-06/ 84 13 979
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-So: 8:30 – 19:30 Uhr

    Museo e Galleria Borghese gilt als eines der der schönsten Museen der Welt. Es ist im Casino Borghese, das in den 1990er Jahren umfangreich renoviert wurde, in den bezaubernden Parkanlagen rund um die Villa Borghese untergebracht. Die Kunstwerke der Antiken- und Gemäldesammlung stammt zum großen Teil aus dem Besitz des Kardinals Scipione Borghese.

    Für einen Besuch der Galerie muss man Karten reservieren (info@tosc.it oder telefonisch +39-06/32 810).

    Musei Capitolini (Kapitolinische Museen)

    Piazza del Campidoglio 1
    00186 Rom
    Italien
    Tel: +39-06/06 08
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-So: 9:00 – 20:00 Uhr

    Die Kapitolinischen Museen, untergebracht in mehreren Palazzi, die auch einzeln besucht werden können, ist das älteste öffentliche Museum der Welt, eröffnet 1734 unter Papst Clemens XII. Das bekannteste Werk dürfte die im Palazzo di Conservatori ausgestellte Kapitolinische Wölfin, das Wahrzeichen der Stadt sein, die aus dem 5. oder 6. Jahrhundert stammt. Der Statue wurden im 15. Jahrhundert die Zwillinge Romulus und Remus hinzugefügt. Zum Entspannen eignet sich ein Besuch auf der Dachterrasse des Palastes, wo sich das Café der Museen mit einer wunderbaren Aussicht befindet.

    Galleria Doria Pamphilj

    Via del Corso 305
    00186 Rom
    Italien
    Tel.: +39-06/67 97 323
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 9:00 – 19:00 Uhr

    In diesem Palast aus dem 16. Jahrhundert ist eine Gemäldesammlung mit Werken vorwiegend aus dem 15. bis 18. Jahrhundert zu sehen, die ebenso wie das Gebäude aus dem Besitz der Adelsfamilien Pamphilj und Doria stammt. In den punkvollen Räumlichkeiten hängen die Kostbarkeiten teilweise in drei Reihen übereinander: Tizian, Caravaggio, Raffael. Die im Eintritt inbegriffenen Audio-Guides erleichtern die Übersicht.

    Palazzo Massimo alle Terme

    Largo di Villa Peretti 1
    00187 Rom
    Italien
    Tel.: +39-06/39 96 77 00
    Auf der Karte anzeigen

    Der Palazzo Massimo alle Terme ist neben den Terme di Dicleziano (Diokletiansthermen), der Aula Ottagona, dem Palazzo Altemps und der Crypta Balbi einer der Standorte des Römischen Nationalmuseums. Hier finden sich große Teile der Gemälde- und Münzsammlung sowie Fresken, Mosaike und Stuckarbeiten aus antiken Villen. Die Terme di Dicleziano, in der Nähe des Palazzo Massimo alle Terme auf einem hübschen Gartenareal gelegen, beherbergen archäologische Fundstücke und die Kirche Santa Maria degli Angeli, von Michelangelo in die Therme hineingebaut. Ein Kombi-Ticket für alle Standorte wird angeboten.

    Palatino (Palatin)

    Via di San Gregorio 30
    00186 Rom
    Italien
    Tel.: +39-06/39 96 77 00
    Auf der Karte anzeigen

    Von diesem, dem ehemals vornehmsten der sieben Hügel Roms, hat man einen schönen Ausblick auf Forum Romanum und Kolosseum, den Circus Maximus bis hin zum Vatikan. Heute findet man hier selbst im heißen römischen Sommer noch ein schattiges Plätzchen zum Picknicken. Wer noch etwas Energie hat, sollte den Museo Palatino im südlichen Teil besuchen, wo die Siedlungsgeschichte des Hügels erklärt wird.

    Via Appia Antica

    Via Appia Antica
    Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Diese gepflasterte Straße verband einst Rom mit der fast 600 Kilometer entfernt liegenden Hafenstadt Brindisi. Die Überreste besichtigt man am besten zu Fuß, beginnend etwa ab der Kirche Quo Vadis. Wer dem Weg in südlicher Richtung folgt, stößt auf zahlreiche Grabstätten, Mausoleen und Katakomben, darunter die Catacombe di San Callisto, die als älteste christliche Katakombe Roms gilt.

    Basilica di San Giovanni in Laterano (Lateranskirche)

    Piazza di San Giovanni in Laterano 4
    00184 Rom
    Italien
    Tel.: +39-06/69 88 64 33
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Täglich 7:00 – 18:30 Uhr

    Die Lateranskirche ist eine der vier Patriarchalbasiliken Roms. Sie gilt als älteste Basilika Roms: Sie soll im 4. Jahrhundert unter Kaiser Konstantin erbaut worden sein, allerdings wurden im 16. und 17. Jahrhundert das Innere und die Hauptfassade vollständig erneuert. Besonders sehenswert sind das Baptisterium, die wohl älteste christliche Taufkirche überhaupt, der Palazzo Laterano, der Wohnsitz der Päpste bis 1309, sowie die Scala Santa, die Heilige Treppe, die noch heute von Gläubigen betend und auf Knien hinaufgestiegen wird.

    Museo d’Arte Contemporanea Roma (MACRO)

    Via Nizza 138
    00198 Rom
    Italien
    Tel.: +39-06/06 08
    Auf der Karte anzeigen

    Öffnungszeiten:
    Di-So: 10:30 – 19:00 Uhr

    Das MACRO residiert seit 1999 in den restaurierten Räumlichkeiten der ehemaligen Brauerei Peroni. Die Dauerausstellung zeigt postmoderne italienische Kunst von den Werken der Künstlergruppe Forma 1 bis zur Nuova Scuola Romana. Im MACRO, das weitere Räumlichkeiten in einem ehemaligen Schlachthof in Testaccio bespielt, waren u. a. schon Domenico Bianchi, Tony Cragg und Wolfgang Laib mit Einzelausstellungen vertreten.

    Trastevere

    Piazza di Santa Maria, Trastevere
    00153 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Überqueren Sie den Tiber und entdecken Sie das andere Rom, das „Dorf“ in der Großstadt. Hier finden Sie malerische Gassen, traditionelle Trattorien und gemütliche enoteche (Weinstuben). Am besten kommt man zu Fuß nach Trastevere und genießt die einmalige Atmosphäre des ehemaligen Künstlerviertels rund um die Piazza Santa Maria. Wer es turbulent liebt, kommt am Sonntagvormittag, wenn an der Porta Portese der große Flohmarkt stattfindet.

    Gut zu wissen

    Landesinformationen

    Überblick

    Italien ist als Reiseland überaus beliebt, seine traumhaft schönen Landschaften, seine faszinierenden Städte und sein einzigartiges Kulturerbe sind weltberühmt. Das ganze Land während einer einzigen Reise entdecken zu wollen, ist schlicht unmöglich. Man konzentriert sich besser auf einige Höhepunkte und lässt sich ganz auf die Gastfreundschaft, den Stil und das Temperament der gewählten Region ein.

    Nicht zuletzt macht Italiens Vielseitigkeit seine Attraktivität aus. Sei es das lebhafte, laute Neapel, die sanft geschwungenen Hügel der Toskana oder die Renaissance-Schätze von Florenz – das Land besitzt eine ungeheure Anziehungskraft, und die italienische Küche sowieso!

    Geographie

    Italien gliedert sich in die italienischen Alpen, die norditalienische Tiefebene, die eigentliche Apenninhalbinsel und zahlreiche Inseln. Zu den bekanntesten zählen Sizilien, Sardinien, Elba, Ischia und Capri. Die in Oberitalien gelegenen Alpen bilden eine natürliche Grenze zu Frankreich, zur Schweiz, zu Österreich und Slowenien. Im Süden, Südwesten und Südosten wird das Land vom Mittelmeer begrenzt. Die Apenninen, die eine Höhe bis zu 2.910 m erreichen, durchziehen die gesamte Halbinsel.

    Zu Norditalien gehören die Alpen, die fruchtbare, dicht besiedelte Po-Ebene und der ligurisch-etruskische Teil der Apenninen. In den Region Piemont und Aostatal liegen einige der höchsten Berge und schönsten Skigebiete Europas. Zahlreiche Flüsse entspringen hier und fließen dann durch die Po-Ebene und das italienische Seengebiet. Der Lago Maggiore, der Comer See und der Gardasee finden sich hier. Der Po, der größte Strom Italiens, mündet im Osten in die Adria.

    Mittelitalien liegt im nördlichen Teil der italienischen Halbinsel. Die Toskana ist landschaftlich sehr abwechslungsreich. Berge, Wiesen, Hügel, aber auch Sandstrände und zahlreiche Inseln erwarten den Besucher.

    Die Region Marken, zwischen den Apenninen und der Adria gelegen, ist ein Bergland mit Flüssen und kleinen, fruchtbaren Ebenen. Die gebirgigen regioni (Verwaltungsbezirke) der Abruzzen grenzen im Norden an Marken. Das südlich der Abruzzen gelegene Molise grenzt im Süden an Apulien. Latium und Kampanien liegen am Tyrrhenischen Meer und bilden die westliche Grenze. Umbrien, das “grüne Herz Italiens”, besteht aus Hügeln und weiten Ebenen.

    Süditalien reicht von Baia Domizia bis hin zum Golf von Neapel. Kampanien ist hügelig mit flachen Küstenregionen. Die süditalienischen Apenninen sind niedriger als die nördlichen, der Appennino Neapolitano geht langsam in das sanfte Hügelland der Umgebung von Sorrent über. Die Inseln Capri, Ischia und Procida im Tyrrhenischen Meer gehören ebenfalls zu Kampanien. In Apulien prägen vulkanische Hügel und abgelegene Sümpfe das Landschaftsbild. In Süditalien gibt es noch aktive Vulkane: Der Vesuv, östlich von Neapel, ist einer der größten  Europas. Kalabrien, die “Stiefelspitze”, ist waldreich und dünn besiedelt.

    Allgemeinwissen

    Fakten

    Gebiet: 301.340 qkm.

    Bevölkerung: 60,5 Millionen (2015).

    Bevölkerungsdichte: 204,0 pro qkm.

    Hauptstadt: Rom.

    Sprache

    Amtssprache ist Italienisch. Südtirol ist offiziell zweisprachig, es wird überwiegend Deutsch gesprochen. Ladinisch ist zum Teil Schulsprache in Trentino.

    Währung

    1 Euro = 100 Cents.
    Währungskürzel: €, EUR (ISO-Code). Banknoten gibt es in den Werten 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro, Münzen in den Nennbeträgen 1 und 2 Euro, sowie 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Cents.

    Elektrizität

    230 V, 50 Hz.

    Feiertage

    Neben den gesetzlichen Feiertagen werden in ganz Italien Feste zu Ehren der jeweiligen Schutzheiligen abgehalten. Die Geschäfte bleiben an diesen Tagen meist geöffnet:

    Turin/Genua/Florenz: 24. Juni (Johannes der Täufer)
    Mailand: 7. Dez. (St. Ambrosius)
    Venedig: 25. April (St. Markus)
    Bologna: 4. Okt. (St. Petronius)
    Neapel: 19. Sept. (St. Gennaro)
    Bari: 6. Dez. (St. Nikolaus)
    Palermo: 15. Juli (St. Rosalia)
    Rom: 29. Juni (St. Petrus)
    Siena: 2. Juli und 16. Aug. (Palio-Pferderennen)
    Triest: 3. Nov. (St. Giusto)

    Nachfolgend sind die Feiertage für den Zeitraum Januar 2017 – Dezember 2018 aufgelistet.

    2017

    Capodanno (Neujahr): 1. Januar 2017
    Epifania (Epiphanias): 6. Januar 2017
    Pasqua (Ostersonntag): 16. April 2017
    Lunedì dell’Angelo (Ostermontag): 17. April 2017
    Festa della Liberazione (Befreiungstag): 25. April 2017
    Festa del Lavoro (Tag der Arbeit): 1. Mai 2017
    Festa della Repubblica (Tag der Republik): 2. Juni 2017
    Assunzione di Maria Vergine (Mariä Himmelfahrt): 15. August 2017
    Tutti i santi (Allerheiligen): 1. November 2017
    Immacolata Concezione (Mariä Empfängnis): 8. Dezember 2017
    Natale (Weihnachten): 25. Dezember 2017
    Santo Stefano (Stephanitag): 26. Dezember 2017

    2018

    Capodanno (Neujahr): 1. Januar 2018
    Epifania (Epiphanias): 6. Januar 2018
    Pasqua (Ostersonntag): 1. April 2018
    Lunedì dell’Angelo (Ostermontag): 2. April 2018
    Festa della Liberazione (Befreiungstag): 25. April 2018
    Festa del Lavoro (Tag der Arbeit): 1. Mai 2018
    Festa della Repubblica (Tag der Republik): 2. Juni 2018
    Assunzione di Maria Vergine (Mariä Himmelfahrt): 15. August 2018
    Tutti i santi (Allerheiligen): 1. November 2018
    Immacolata Concezione (Mariä Empfängnis): 8. Dezember 2018
    Natale (Weihnachten): 25. Dezember 2018
    Santo Stefano (Stephanitag): 26. Dezember 2018

    Alle Angaben ohne Gewähr.

    Entdecken

    Mein Rom

    Wenn ich mal nicht mit dem Flieger in den Tag starte, dann am liebsten mit dem besten Kaffee. Und das kann man nirgendwo besser als in Rom. Genauer gesagt: im Er Baretto. Einem kleinen Café, ein bisschen abseits vom ganzen Trubel – in der Via del Boschetto. Wenn ich hier draußen sitze, zwischen den alten Häusern mit den bunten Fassaden, bin ich angekommen: im wahren Italien. Aber zurück zum Kaffee. Der schmeckt hier nicht nur lecker, sondern sieht auch noch richtig toll aus. Der Chef-Barista macht nämlich aus jeder Bestellung ein kleines Kunstwerk. In Italien sagt man dazu: „L’arte del Caffè“.

    Zur Website von Er Baretto

    Malte B.

    Gut zu wissen

    Vor Ort unterwegs

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Zum römischen Verkehrsverbund gehören Busse, Trams und U-Bahnen. Einzeltickets gelten für eine Fahrt bzw. 100 Minuten in allen Verkehrsmitteln. Es sind auch Fahrkarten für 24, 48 und 72 Stunden erhältlich, die für Touristen meist günstiger sind. Die Tickets werden an Automaten und Zeitungsständen verkauft und müssen vor Fahrtantritt entwertet werden. Mehr Informationen zu Fahrpreisen und Verbindungen findet man auf der Website des Serviceanbieters ATAC (Tel.: +39-06/46 951; atac.roma.it/).

    Taxis

    Taxis stehen an Taxiständen oder können telefonisch gebucht werden. Der Zähler läuft dabei ab dem Zeitpunkt der Buchung. Anbieter sind u. a. Radio Taxi (Tel.: +39-06/35 70) und La Capitale (Tel.: +39-06/49 94).

    Genießen

    Nightlife in Rom

    ListeKarte

    Wer am Abend Unterhaltung sucht in Rom, hat es leicht, denn ein großer Teil des Nachtlebens findet einfach auf der Straße statt. Man flaniert oft stundenlang zum Sehen und Gesehenwerden („passeggiata“), bevor man anschließend zum aperitivo und noch später zum Abendessen übergeht. Roms klassische Ausgehviertel sind San Lorenzo, Campo de’Fiori, Trastevere und vor allem Testaccio.

    Nachts reiht sich in der Via Monte di Testaccio ein Club an den anderen, doch vor Mitternacht braucht man in der Regel nicht zu kommen. Im Sommer findet man auf der Trastevere-Seite des Tiberufers zahlreiche einladende Sommer-Bars, während viele Clubs in der heißen Jahreszeit ans Wasser nach Ostia umziehen.

    Stravinskij Bar

    Via del Babuino 9
    00187 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Etwas teurer, aber allemal das Geld wert: Diese romantische Cocktailbar im Hinterhof des Hotel de Russie in einem der schönsten Gärten Roms. Versäumen Sie nicht, einen Negroni zu probieren, der zu den Spezialitäten des Hauses gehört.

    Lettere Caffè

    Vicolo di San Francesco a Ripa 100-101
    00153 Rom
    Italien
    Tel: +39 06 97 27 09 91
    Auf der Karte anzeigen

    Dieses Café in Trastevere bietet einen Buchladen, eine Bar und eine Galerie unter einem Dach. Hier finden Liveauftritte, Jazz-Sessions, Lesungen und Comedy-Veranstaltungen statt. Leckere und günstige Getränke sowie hausgemachte Kuchen und kleine Speisen machen den Besuch auch kulinarisch zum Vergnügen.

    Circolo degli Artisti

    Via Casilina Vecchia 42
    00182 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Roms bester Club für Alternative Music. Freitags dominieren Electronic und House, samstags sind meist Punk, Ska und New Wave zu hören, manchmal gibt es auch Live-Musik. Zum Club gehört eine lässige Garten-Bar. Der Eintritt ist oft frei, sonst günstig.

    Conte Staccio

    Via di Monte Testaccio 65
    00153 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Live-Musik, Cocktailbar und Restaurant: Wenn Sie das Gefühl haben, hier ist nicht genug los, kommen Sie gegen zwei Uhr morgens wieder, dann beginnt das Feiern. Viel junges Publikum, moderate Preise.

    Genießen

    Restaurants in Rom

    ListeKarte

    Roms Küche ist rustikal und bodenständig. Ihre Ursprünge finden sich zum einen in der römisch-jüdischen Küche, zum andern in den Gerichten des Armenviertels Testaccio: Hier befand sich der Schlachthof der Stadt, und die Armen lebten von dem, was die anderen übrig ließen – den Innereien, dem Hirn …

    Noch heute findet man auf vielen Speisekarten einige dieser volkstümlichen Gerichte wie Trippa alla romana (Kutteln in Weißwein). In den Amüsiervierteln von Trastevere und rund um die Sehenswürdigkeiten findet man jede Menge günstige Pizzerien, Osterien und Trattorien, doch selbstverständlich gibt es auch elegante Restaurants.

    Glass Hostaria

    Vicolo del Cinque 58
    00153 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Luxuriös

    Küchenchefin Christina Bowerman sorgt dafür, dass jedes Aroma in ihren feinen, leichten Gerichten optimal zur Geltung kommt. Eines der besten Restaurants Roms, nahe der Piazza Trilussa in Trastevere gelegen. Modernes Interieur und ein ausgezeichneter Weinkeller.

    Open Colonna

    Via Milano 9
    00184 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Luxuriös

    Hier ist alles licht und leicht und raffiniert: Im Speisesaal dieses Gourmet-Restaurants im Palazzo delle Esposizioni wähnt man sich dank der transparenten Fassade und des gläsernen Dachs halb drinnen, halb draußen. Klare Farben und Linien lenken nicht von den raffinierten Kreationen ab, die Chef Antonello Colonna auf der Basis traditioneller römischer Küche serviert.

    Armando al Pantheon

    Salita dei Crescenzi 31
    00186 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Im diesem Familienbetrieb direkt am Pantheon ist es eigentlich immer voll. Seit 1961 serviert man hier mittags und abends zuverlässig römische Spezialitäten in bester Qualität. Nur die Einrichtung ist unspektakulär, die Küche niemals.

    Palatium Enoteca Regionale

    Via Frattina 94
    00187 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Moderat

    Weinstube, Restaurant und Feinkosthandel etwa auf halbem Weg zwischen Fontana di Trevi und Piazza di Spagna: Hier können Sie in klassisch schlichtem Ambiente handgemachten Käse und langsam gebratenes Schweinefleisch sowie ein umfangreiches Angebot an regionalen Weinen genießen.

    Pizzarium

    Via della Meloria 43
    00136 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Preisniveau: Günstig

    An der rückwärtigen Seite der Vatikanischen Gärten finden Sie das Pizzarium: Ein Gourmettempel, der sich als einfacher Imbiss tarnt. Die Pizza wird auf großen Blechen gebacken und in Stücken „auf die Hand“ verkauft. Leckerer Teig und raffinierte Beläge, aber nur wenige Sitzplätze.

    Entdecken

    Alle Events in Rom

    Settimana Santa (Osterfeierlichkeiten)

    25. – 31. März 2018

    Ort: Rom

    Die Feierlichkeiten zwischen Palmsonntag und Ostern (settimana santa) locken jedes Jahr Tausende Touristen und Pilger nach Rom: Am Palmsonntag werden in den Gottesdiensten Zweige von Olivenbäumen verteilt, am Gründonnerstag nimmt der Papst die Fußwaschung in der Basilika San Giovanni in Laterano vor; am Karfreitag, der in Italien allerdings kein Feiertag ist, durchwandert der Papst die 14 Kreuzwegstationen im Kolosseum. Am Ostersonntag schließlich spricht der Papst den Segen „Urbi et Orbi“ vom Balkon des Petersdoms.

    Natale di Roma (Gründungstag Roms)

    21. April 2018

    Ort: u.a. im Campidoglio und in den Giardino degli Aranci

    Am 21. April feiert Rom den Jahrestag seiner Stadtgründung im Jahre 735 v. Chr. Schon Tage vorher finden Theater-, Musik- und Sportveranstaltungen statt. Am Abend des 21. April bildet ein großes Feuerwerk auf der Piazza del Campidoglio den Abschluss, das Kapitol und die Ruinen werden mit bunten Lichtern angestrahlt.

    Festa della Liberazione (Jahrestag der Befreiung)

    25. April 2018

    Ort: Mausoleum der Ardeatinischen Höhlen und Piazza Venezia, Rom

    Die Festa della Liberazion ist der Gedenktag für die Befreiung Italiens vom Faschismus und der Besetzung durch die Nationalsozialisten, eingeschlossen ist das Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkriegs. Die offiziellen Feierlichkeiten finden am Mausoleum der Ardeatinischen Höhlen und am Grabmal des Unbekannten Soldaten auf der Piazza Venezia nahe dem Monumento Nazionale a Vittorio Emanuele II statt.

    Mille Miglia (Oldtimerrennen)

    17. – 20. Mai 2018
    Website

    Ort: Brescia – Ferrara – Rom – Brescia

    Das historische Automobilrennen mit Fahrzeugen aus der Ära 1927–1957 findet jedes Jahr im Mai statt. Die erste Etappe führt die Fahrer von Brescia nach Ferrara. Von dort geht es weiter nach Rom, schließlich führt die Route wieder zurück nach Brescia – tausend Meilen sollen dies sein, daher der Name des Rennens.

    Letterature (Literaturfestival)

    Juni 2018
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte

    Einmal im Jahr treffen sich international bekannte Schriftsteller in Rom zum Literaturfestival, darunter stets zahlreiche Bestsellerautoren. Zu den Höhepunkten zählen die Lesungen in der Basilica di Massenzio im Forum Romanum.

    RomaEuropa Festival

    Oktober – Dezember 2017
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte

    Das RomaEuropa Festival vom stellt Künstler des Theaters, der Musik und des Tanzes an verschiedenen Veranstaltungsorten vor. U.a. traten bisher auf: Teatrino Clandestino, das Vegetable Orchestra, Zingaro, das DVB Physical Theatre.

    RIFF Independent Film Restival

    November 2017
    Website

    Ort: Verschiedene Veranstaltungsorte

    Italien hat eine reiche Kino-Tradition, und das wichtigste Event für das zeitgenössische Kino ist das RIFF Independent Film Festival, das seit 2002 alljährlich stattfindet. Ziel des Festivals ist es, vor allem dem jungen internationalen Kino eine Plattform zu bieten.

    Silvesterfeier

    31. Dezember 2017

    Ort: Piazza del Popolo

    Die zentrale Silvesterfeier findet in der Nacht vom 31. Dezember zum 1. Januar auf der Piazza del Popolo statt. Das umfangreiche Programm beinhaltet u. a. Feuerwerk und Musikkonzerte. Am 1. Januar wird darüber hinaus ein Kinderfest mit Akrobaten, Stelzenläufern, Clowns und Feuerschluckern veranstaltet.

    Alle Daten unter Vorbehalt. Bitte überprüfen Sie die Termine auf den Websites der jeweiligen Veranstalter.

    Genießen

    Hotels in Rom

    ListeKarte

    Ein bisschen Glück – oder eine vertrauenswürdige Empfehlung – gehört schon dazu, wenn man ein Hotel in Rom bucht, denn die Kriterien für die Hotelklassifizierungen bleiben für Reisende undurchsichtig. Elegante 5-Sterne-Unterkünfte sind dicht gesät, auch Hostels und Pensionen findet man reichlich.

    Mittelklassehotels mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis sind jedoch etwas schwerer zu finden und sollten – vor allem im Sommer und über Feiertage wie Ostern und Pfingsten – früh gebucht werden.

    Lord Byron

    Via Giuseppe de Notaris 5
    00197 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Luxuriös

    Eine wunderschöne Art-Déco-Unterkunft auf der Nordseite des Borghese-Parks.

    Hotel Farnese

    Via Alessandro Farnese 30
    00192 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Diese Villa im neoklassizistischen Stil bietet Boutique-Zimmer und eine Dachterrasse mit Blick auf den Petersdom.

    Residenza Domiziano

    Via San Nicola da Tolentino 50
    00187 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Gepflegte und elegante moderne Unterkünfte, von denen aus Sie die Piazza Navona und die Spanische Treppe zu Fuß erreichen können.

    Domus Colosseo Hotel

    Via Marco Aurelio 37A
    00184 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Moderat

    Barocke Möbel und Wände, die mit gelber Seide verkleidet sind, verleihen dem Romance Hotel goldenen Glanz.

    Amica Roma B&B

    Via Antonio Baiamonti 2
    00195 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Kategorie: Günstig

    Diese freundliche Frühstückspension befindet sich im malerischen Stadtteil Prati nahe der Metrostation Ottaviano.

    Entdecken

    Best of Modernes Rom

    ListeKarte

    Roms historisches Zentrum ist als Ensemble Teil des Unesco-Welterbes. Etwa 25.000 historisch-archäologische Sehenswürdigkeiten soll es allein innerhalb dieses geschützten Bereichs geben. Kann hier überhaupt Platz sein für zeitgenössische Architektur? Leicht ist es nicht, denn Pläne für Modernes in der Innenstadt stoßen immer wieder auf Hindernisse:

    Zum einen liegen noch immer Reste römischer und mittelalterlicher Bauten im Erdreich verborgen, so dass jedes Baggern zum möglichweise kostspieligen Unterfangen wird, zum anderen machen kommunalpolitische Dramen und Proteste, aber auch Bau- und Finanzierungspannen die Verwirklichung ambitionierter Projekte zur Nervenprobe. Allen Widerständen zum Trotz konnten Stararchitekten wie Richard Meier oder Renzo Piano in den letzten 20 Jahren zum neuen Bild Roms beitragen. Wir stellen sechs spektakuläre Arbeiten vor.

    MACRO Museum für Zeitgenössische Kunst

    Via Nizza 138-140
    00198 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Rot und schwarz: Ein lippenstiftrotes Auditorium in einer mattschwarz gestrichenen ehemaligen Brauereihalle ist Kern der neuen Ausstellungsräume des MACRO. Die Pariser Architekten Odile Decq und Benoît Cornette haben mit Kontrasten und Farbe fließende Übergänge zu den verschiedenen Ebenen des Museums geschaffen: von der alten Substanz des Industriegebäudes zum neuen Kern, dem abstrakten Kunst-Garten auf dem Dach und den auf mehrere Etagen verteilten Ausstellungsräumen. Die Dauerausstellung umfasst postmoderne italienische Kunst von den Werken der Künstlergruppe Forma 1 bis zur Nuova Scuola Romana von Piero Pizzi Cannella, Marco Tirelli & anderen. Recht exzentrisch sind die Toiletten des Museums geraten: Die Waschbecken sind in einem zentralen Block aus weißem Kunststoff untergebracht und reagieren auf Bewegung. Dabei spenden sie nicht nur Wasser und heiße Luft, sondern produzieren dazu noch wild blinkende Rottöne.

    Auditorium Parco della Musica

    Viale Pietro de Coubertin 30
    00196 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Drei Konzertsäle in Form großer Käfer umrahmen ein Amphitheater, sie können jeweils 750 bis 2800 Besucher aufnehmen. Die Innenräume sind extrem flexibel gestaltet und mit Kirschholz verkleidet, das für eine besonders gute Akustik sorgt. Das von Renzo Piano entworfene Auditorium wurde 2002 eröffnet und blickt auf eine bewegte Entstehungsgeschichte zurück. Denn in Rom kann man nirgends, noch nicht einmal außerhalb des historischen Zentrums, mehr als ein paar Meter graben, ohne auf antike Mauern zu stoßen. Als 1995 die Fundamente für das Auditorium ausgehoben wurden, entdeckte man Überreste einer römischen Villa aus dem 4. Jahrhundert vor Christus – und musste die Bauarbeiten einstellen. Die smarte Reaktion von Renzo Piano, der bereits das Pariser Centre Pompidou entworfen und den Potsdamer Platz in Berlin mitgestaltet hat: Er integrierte die Ruinen in seinen Plan, sodass heute inmitten des Parco della Musica ein archäologisches Museum liegt.

    MAXXI Nationales Museum der Künste des 21. Jahrhunderts

    Via Guido Reni, 2
    00196 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Im MAXXI (Museo nazionale delle arti del XXI secolo di Roma) ist die Kunst der Star – oder doch eher das Gebäude, das sie beherbergt? Wer das 2010 eröffnete Museum besucht, ist zuerst fasziniert von den Fluchten, Winkeln und Schleifen, die der Beton im Inneren des Gebäudes bildet. Die Römer nennen es „Tagliatelle“, denn so scheinbar ungeordnet wie auf einem Teller Pasta geht es in dem von Zaha Hadid entworfenen Bau zu. Schon im Foyer winden sich Treppenaufgänge, biegen sich Wände, fließen Lichtkanäle an Decken entlang. Wer sich nach diesem Empfang wieder gefangen hat, betritt die erste der fünf Galerien, die für Architekturausstellungen vorgesehen ist. Über Rampen und Stiegen geht es in weitere Galerien, die immer neue Räume und Winkel für die Kunst bieten. Den Höhepunkt bildet Galerie Nr. 5, die in knapp 23 Meter Höhe über der Piazza auskragt und fantastische Ausblicke bietet. Wer ein Faible für Schwindelgefühle hat: Im Boden ist ein Fenster eingelassen, durch das man in Galerie Nr. 3 hinunterblickt.

    Jubilee Church Dio Padre Misericordioso

    Largo Terzo millennio, 8
    00155 Rom
    Italien
    Tel. +43-06/231 58 33
    Auf der Karte anzeigen

    Das Licht ist göttlichen Ursprungs, doch nur wenige moderne Gebäude spielen so virtuos mit ihm wie die Kirche Dio Padre Misericordioso. Der amerikanische Architekt Richard Meier baute die „Jubilee Church“ im  römischen Stadtrandviertel Tor Tre Teste als eine von 50 neuen Kirchen im Rahmen des Millenniumprojekts der Erzdiözese Rom. Das Innere der Kirche erstrahlt vom Tageslicht, das zwischen den drei blütenweißen Betonsegeln – die für die Dreifaltigkeit stehen – hindurchdringt und einen Altar aus weißem römischem Travertin beleuchtet. Von außen kommt der Bau vor allem nachts zur Geltung, wenn das Innere beleuchtet und die skulpturale Form betont wird.

    Museum Ara Pacis

    Lungotevere in Augusta
    00186 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Der Museumsneubau von Richard Meier umschließt den Ara Pacis Augustae, den Friedensaltar des Kaisers Augustus aus dem Jahre 9 vor Christus. Einzelteile des Altars waren seit seiner Entdeckung im 16. Jahrhundert in alle Welt verstreut. Erst Mussolini ließ – zu Propangandazwecken – die Bruchstücke zusammensetzen und ab 1938 in einer eigens geschaffenen Umhüllung an der Piazza Augusto Imperatore ausstellen. Von diesem Bau ist heute nur noch eine Wand vorhanden, die wie Meiers Neubau aus römischem Travertin (Kalkstein) besteht. Das Gebäude mit seiner 13 Meter hohen und 50 Meter langen Glasfassade und einer Museumsfläche von 4000 Quadratmetern gehörte lange zu den umstrittensten Neubauprojekten Roms. Die Frage, ob er die historische Altstadt verschandelt oder bereichert, sorgte für hitzige Debatten.

    Eataly Center

    Piazzale 12 Ottobre 1492
    00154 Rom
    Italien
    Auf der Karte anzeigen

    Als Italien Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 wurde, musste eine neue Bahnverbindung zwischen dem Flughafen Fiumicino und der Innenstadt geschaffen werden. Der spanische Architekt Julio Lafuente wurde beauftragt, den Bahnhof Ostiense, Endpunkt dieser Bahnlinie, zu erweitern. Er schuf das Air Terminal, dessen Name und Optik an ein Flughafengebäude erinnert. Doch das Konzept der Linienverbindung trug nicht dauerhaft, der Bahnhof wurde ins S-Bahnnetz integriert, die schicke Halle stand lange Zeit leer. Seit 2012 wird nicht nur der Bahnhof wieder vom Fernverkehr bedient, auch das benachbarte  vierstöckige Terminalgebäude wurde wiederentdeckt: Die Slow-Food-Kette Eataly eröffnete einen Gourmet-Tempel für Nahrungsmittel aus der Region. Kleine Themenrestaurants, eine hauseigene Brauerei und Spezialitätenläden bieten italienische Köstlichkeiten an. Die Auswahl ist riesig und das Einkaufen bequem, zumal wenn man bedenkt, dass die Römer ihre Lebensmittel ansonsten wie eh und je in den kleinen innerstädtischen Feinkostläden einsammeln.

    Gut zu wissen

    Beste Reisezeit

    Heute: Montag, 20.11.2017 15:00 UTC

    sonnig

    Temperatur


    16°C


    Windrichtung

    Nord

    Windgeschwindigkeit

    2 km/h

    Luftfeuchtigkeit

    35%

    7 Tage Vorhersage

    Dienstag

    21.11.2017

    16°C / 5°C

    Mittwoch

    22.11.2017

    15°C / 8°C

    Donnerstag

    23.11.2017

    17°C / 7°C

    Freitag

    24.11.2017

    16°C / 6°C

    Samstag

    25.11.2017

    17°C / 10°C

    Sonntag

    26.11.2017

    17°C / 11°C

    Montag

    27.11.2017

    17°C / 12°C

    Klima & beste Reisezeit für Rom

    Am besten lässt sich die italienische Hauptstadt im Frühling und Herbst besuchen, wenn Festtage (Ostern) und Festivals wie das Roma Europa locken. Es ist warm, aber nicht zu heiß, jedoch sollte man Regenschirm und eine warme Jacke im Gepäck haben.
    Im Sommer fliehen die meisten Römer vor der Hitze ans Wasser, so dass in der Stadt Ruhe einkehrt. Leider sind dann allerdings auch  viele Geschäfte, Bars und Restaurants geschlossen.

    Der relativ feuchte und kalte Winter ist zwar eher ungemütlich, aber die Sehenswürdigkeiten sind längst nicht so überlaufen wie während der übrigen Zeit.
    Wer eine Reise über kirchliche Feiertage wie Ostern, Pfingsten oder Weihnachten plant, sollte sehr rechtzeitig buchen, denn zu diesen Gelegenheiten strömen die Pilger zu Tausenden in die Stadt.

    Klima & beste Reisezeit für Italien allgemein

    Mittelmeerklima, außer in den Alpen und in den Apenninen. Heiße Sommer, ganz besonders im Süden. Frühling und Herbst mild und sonnig. Kalte Winter mit viel Schnee in Oberitalien, ansonsten mild; trockener und wärmer, je weiter man nach Süden kommt.

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    20 °C

    -7 °C

    23 °C

    -7 °C

    25 °C

    -6 °C

    29 °C

    -2 °C

    33 °C

    1 °C

    38 °C

    5 °C

    39 °C

    10 °C

    40 °C

    9 °C

    40 °C

    4 °C

    32 °C

    2 °C

    24 °C

    -4 °C

    21 °C

    -6 °C

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    69 mm

    71 mm

    63 mm

    56 mm

    55 mm

    31 mm

    9 mm

    22 mm

    64 mm

    115 mm

    111 mm

    94 mm

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    3 h

    4 h

    5 h

    5 h

    7 h

    9 h

    11 h

    10 h

    7 h

    5 h

    4 h

    3 h

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    72 %

    69 %

    66 %

    65 %

    61 %

    58 %

    53 %

    55 %

    62 %

    70 %

    73 %

    74 %

    JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

    14 °C

    13 °C

    13 °C

    14 °C

    17 °C

    21 °C

    23 °C

    24 °C

    23 °C

    20 °C

    18 °C

    15 °C

    Abs. Max.Abs. Min.Ø Abs. Min.Ø Abs. Min.Relative
    Feuchte
    Ø NiederschlagTage mit
    Nd. > 1mm
    Sonnenschein-
    dauer
    Jan20 °C-7 °C11 °C3 °C72 %69 mm83.7 h
    Feb23 °C-7 °C12 °C4 °C69 %71 mm94.8 h
    Mar25 °C-6 °C15 °C6 °C66 %63 mm85.1 h
    Apr29 °C-2 °C19 °C9 °C65 %56 mm85.9 h
    Mai33 °C1 °C23 °C13 °C61 %55 mm77.3 h
    Jun38 °C5 °C28 °C17 °C58 %31 mm49.3 h
    Jul39 °C10 °C31 °C19 °C53 %9 mm211.2 h
    Aug40 °C9 °C30 °C19 °C55 %22 mm210.0 h
    Sep40 °C4 °C27 °C17 °C62 %64 mm57.3 h
    Okt32 °C2 °C21 °C13 °C70 %115 mm85.2 h
    Nov24 °C-4 °C16 °C8 °C73 %111 mm104.4 h
    Dez21 °C-6 °C12 °C5 °C74 %94 mm103.5 h
    Jahr40 °C-7 °C20 °C11 °C65 %760 mm816.5 h
    Gut zu wissen

    Telefonieren & Internet

    Telefon
    Landesvorwahl: +39

    Mobiltelefon und Internet
    Seit Juni 2017 telefonieren und surfen Reisende im EU-Ausland sowie in Island, Norwegen und Liechtenstein grundsätzlich ohne Zusatzkosten: Der Kunde zahlt für das Telefonieren, das Versenden von SMS und das Nutzen von Datenvolumen auf Reisen denselben Preis wie zu Hause. Die dauerhafte Nutzung von SIM-Karten im Ausland ist jedoch eingeschränkt, außerdem kann es Obergrenzen bei der Nutzung von Datenpaketen geben. Auskunft dazu erteilt der heimische Mobilfunkanbieter. Reisende, die eine SIM-Card aus Nicht-EU-Ländern nutzen, profitieren von der Regelung nicht.

    Kostenloser Zugang zum Internet via Wi-Fi ist an vielen touristisch belebten Orten möglich. In öffentlichen Wi-Fi-Netzen sollte man vorsichtshalber keine Passwörter, Kreditkartendaten oder Banking-TANs unverschlüsselt eingeben. Das Verwenden einer VPN-App oder einer Sicherheits-Software zur Überprüfung eines Hotspots ist zu empfehlen.

    Angebote

    Partnerangebote in Rom

    Vatikanische Museen

    Dank der Partnerschaft mit einem der weltweit berühmtesten Museen, gibt es nun einen weiteren Grund mit der Lufthansa Group nach Rom zu fliegen.

    Passagiere, die mit Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines oder Swiss ab oder nach Rom fliegen, erhalten ein Ticket für das Vatikanische Museum, das zum bevorzugten „Skip the Line“-Zugang berechtigt. Die Bordkarte muss an der Kasse vorgezeigt und das Ticket innerhalb von sieben Tagen nach dem Flugdatum eingelöst werden.

    Viale Vaticano
    00165 Rom
    Italien
    Tel.: +39-06/69 88 33 32
    Genießen

    Einkaufen in Rom

    Stadtführer, Lufthansa, Travelguide, Shopping, Einkaufen

    Wichtigste Einkaufsmeilen

    Die Straßen zwischen Piazza de Spagna und Via del Corso gelten als Roms Designer-Meilen, allen voran die Via Condotti. Wenn Sie kein Vermögen ausgeben wollen oder etwas Originelles suchen, schauen Sie in die kleinen Boutiquen, die sich in der historischen Altstadt entlang der Via del Governo Vecchio hinter der Piazza Navona angesiedelt haben.
    Kunst- und Antiquitätenläden finden Sie ebenfalls rund um die Piazza Navona bis hin zum Corso V. Emmanuele II.

    Märkte

    In der Via dei Coronari mit ihren zahlreichen Antiquitätenläden findet zwei Mal im Jahr, im Mai und im Oktober, ein großer Antiquitäten-Markt statt. Einer der größten Flohmärkte Roms findet sonntags an der Porta Portese in Trastevere statt. Der berühmteste Lebensmittelmarkt auf dem Campo dei Fiori findet täglich (außer sonntags) am Vormittag statt, darüber hinaus hat fast jedes Viertel seinen eigenen mehr oder weniger bunten und turbulenten Markt, auf dem sich häufig auch die umliegende Gastronomie versorgt.

    Einkaufszentren

    In Rom werden Einkäufe hauptsächlich in kleinen Einzelhandelsläden erledigt. Wer auf ein Einkaufszentrum nicht verzichten möchte, dem sei die im Jugendstil erbaute Galleria Alberto Sordi in der Via del Corso empfehlen. Das komplette Einkaufszentrum-Programm bietet das riesige RomaEst (romaest.cc), etwa 20 km östlich der Stadt an der A 24 (Ponte di Nona).

    Gut zu wissen

    Reise-Etikette

    Verhaltensregeln

    Die römisch-katholische Kirche spielt in Italien auch heute noch eine wichtige Rolle und übt einen starken Einfluss auf die Sozialstruktur aus. Der Familienzusammenhalt ist bedeutend stärker als in den meisten anderen europäischen Ländern.

    Freizeitkleidung ist weit verbreitet, Badekleidung gehört jedoch an den Strand. Beim Betreten von Kirchen wird korrekte Kleidung erwartet. Auf schriftlichen Einladungen wird im Allgemeinen vermerkt, ob Anzug oder Smoking bzw. Kostüm oder Abendkleid erwünscht sind.

    In Italien ist Rauchen in allen öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln sowie in Kinos, Restaurants, Bars und Kneipen verboten. Gastronomiebetriebe können aber Raucherzonen haben.

     

    Trinkgeld ist in der Gastronomie nicht sehr verbreitet. Bedienungsgeld und Umsatz- bzw. Aufenthaltssteuern sind in den Hotelrechnungen enthalten. Dennoch sind z. B. 5 € pro Woche für das Zimmermädchen üblich. In Restaurantrechnungen ist eine Art Grundgebühr für das Gedeck und das Brot enthalten (pane e coperto). Wer besonders zufrieden war, kann zusätzlich etwas Trinkgeld auf dem Tisch liegen lassen. Auch im Taxi ist man nicht verpflichtet, Trinkgeld zu geben.

    Gut zu wissen

    Gesundheit

    Notrufnummer: 112

    Krankheiten wie Borreliose, FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) und Leishmaniose werden von Zecken und Mücken übertragen; sie kommen auch in Spanien vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Eine Hepatitis-A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

    Masern und Keuchhusten kommen vor. Reisende sollten ihren Impfschutz vor einer Spanien-Reise unbedingt überprüfen und ggf. auffrischen.

    Epidemische Ausbrüche der Meningokokken-Meningitis kommen vor. Um sich zu schützen, sollte man sich impfen lassen und große Menschenansammlungen meiden. Besonders Kinder und Jugendliche sollten einen Impfschutz haben. Nach aktuellen Empfehlungen gilt die Impfung bei Langzeitaufenthalten als Reise-Impfung für bestimmte Personengruppen (Jugendliche bzw. Schüler, Studenten). Reisende sollten mit dem Arzt unter Berücksichtigung der Empfehlungen im Reiseland die Notwendigkeit der Impfung klären.

    Lufthansa Vertragsarzt

    Dr. Heinz, Andreas
    Via della Stazione di San Pietro 45
    00165 Rome
    Italy
    Tel. +39-06-39387984

    Bitte beachten Sie, dass Lufthansa keine Kosten und Verantwortung für die Behandlung übernimmt.
    Gut zu wissen

    Visa & Einreise

    Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Das Auswärtige Amt veröffentlicht auf seiner offiziellen Webseite Reise- und Sicherheitshinweise für deutsche Staatsangehörige. Darunter fallen ebenfalls Einreisebestimmungen, besondere Zollvorschriften sowie medizinische Hinweise.

    Zum Auswärtigen Amt (Italien)Zum Auswärtigen Amt (Italien)

    IATA Travel Centre

    Das IATA Travel Centre liefert detaillierte Informationen zu Pass-, Visa- und Gesundheitsanforderungen auf einen Blick. Es basiert auf einer Datenbank, die von nahezu jeder Fluggesellschaft genutzt wird, und weltweiten Informationen von Einwanderungs- und Polizeibehörden.

    Zum IATA Travel CentreZum IATA Travel Centre

    Entdecken

    Mit dem Fiat 500 durch Rom

    Wenn Alvise di Giulio seine knallbunten Fiat 500 aus der Tiefgarage holt, erntet er von Römern und Touristen gleichermaßen neidische Blicke: Der Italiener bietet Stadtrundfahrten in den kleinen Oldtimern an (rome500exp.com). Seine Gäste lenken die Autos selbst an den bekannten Sehenswürdigkeiten vorbei. Alvise erklärt unterdessen über Walkie-Talkies, was rechts und links zu sehen ist, doch die meisten Fahrer sind mit der Bewältigung des römischen Verkehrs ausreichend beschäftigt. Das Highlight ist die Runde ums Kolosseum. Wer lieber auf zwei Rädern unterwegs ist, macht eine ähnliche Tour auf den Vintage-Vespas, die Alvise ebenfalls anbietet.

    Via Ostilia 48
    00184 Rom
    Italien

    Tel.: +39-06/70 49 49 83
    und +39-36/63 06 29 06
    Gut zu wissen

    Gesundheit

    Notrufnummer: 112

    Essen & Trinken

    In ländlichen Gebieten ist das Leitungswasser z. T. nicht trinkbar, „Acqua Non Potabile“ bedeutet „Kein Trinkwasser“. Im Zweifelsfall abgefülltes Wasser trinken, vor allem zur Umgewöhnung zu Beginn des Aufenthaltes. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Originalverpackung nicht angebrochen ist.

    Andere Risiken

    Landesweit besteht von April bis Oktober das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken, v. a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird von April bis Oktober in der ländlichen Umgebung um Trient und Florenz durch Zecken übertragen. Gegen diese Krankheit ist eine Impfung möglich.

    Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Eine Hepatitis-A-Schutzimpfung wird generell empfohlen, besonders bei Reisen in die südlichen Landesteile. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

    Die durch Schmetterlingsmücken übertragene Leishmaniose kommt vor allem in den Sommermonaten an der Küste und auf den Mittelmeerinseln vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

    Da die Masern immer wieder ein Problem in Italien darstellen, sollte man seinen Impfschutz überprüfen und ggf. auffrischen.

    Lufthansa Vertragsarzt

    Dr. Heinz, Andreas
    Via della Stazione di San Pietro 45
    00165 Rome
    Italy
    Tel. +39-06-39387984

    Bitte beachten Sie, dass Lufthansa keine Kosten und Verantwortung für die Behandlung übernimmt.